Archive

Éducation et recherche / Enseignement supérieur

Le gouvernement veut enfin encadrer la pratique des stages en entreprise. Or le projet de loi déposé en 2018 par Nicolas Schmit (LSAP) est loin de faire l’unanimité. Dan Kersch (LSAP) veut le reprendre sur le métier

Job shadowing

josée hansen
Édition: 25.01.2019
Paradoxes du monde du travail Le Cercle-Cité cherche un stagiaire en communication qui assiste ses services à la refonte de son site internet et à la conception et diffusion de supports de communication ; il ou elle devra avoir au moins bac +3, de préférence bac +5, avec une spécialisation « en …

Une visite à la Maison du livre – ou Luxembourg Learning Centre –, à Belval, qui donne une idée de ce que l’accès au savoir veut dire aujourd’hui : meubles design et accès gratuit à Internet rapide

Book lounge, free wifi

josée hansen
Édition: 02.11.2018
Dichotomies Huit heures du matin passé de quelques minutes ce mardi. Il ne fait pas encore tout à fait jour à Belval et les trois degrés auxquels a soudainement chuté la température cette nuit se font encore ressentir plus fortement par les vents incessants qui balayent la Place de l’Académie, …

Entre réformes de l’accès et saturation des universités, il devient de plus en plus difficile pour les étudiants luxembourgeois de faire des études en France

Parcourspassup

josée hansen
Édition: 10.08.2018
Pierre Werner (CSV) avait fait son droit à Paris, comme, plus tard, François Biltgen et Luc Frieden (CSV), Pierre Gramegna (DP), Alex Bodry et Franz Fayot (LSAP), Sam Tanson ou encore Felix Braz (Déi Gréng), les uns à Paris I-Sorbonne, les autres à Paris II-Assas1. La capitale française est  …

Seit sechs Monaten ist Stéphane Pallage Rektor der Uni Luxemburg. Land-Gespräch über die Universität als Ort der Debatte, ihr neues Führungsmodell und die Prioritäten der nächsten Jahre

„Bei uns haben alle Träume ihren Platz“

Peter Feist
Édition: 29.06.2018
d’Land: Professor Pallage, wem gehört die Universität? Nicht die in Luxemburg, sondern die im Allgemeinen, und im Sinne von: Wer sagt der Universität, was sie tun soll? Stéphane Pallage: Jede Universität gehört der Gesellschaft, aber in ihrem Innern gibt es wiederum eine Gesellschaft für sich, …

Die Uni Luxemburg hat einen neuen Vierjahresplan – und erste Ansätze für eine „Langfristvision” mit Blick aufs Jahr 2040

Think tank, grenzenloser

Peter Feist
Édition: 16.03.2018
„Ambitioniert“ – so nennt das Rektorat der Universität Luxemburg selber den neuen Vierjahresplan. Es ist der vierte seit der Gründung der Uni vor 15 Jahren und der erste seit dem Umzug großer Teile von ihr auf den Campus Belval. Als der dritte Plan geschrieben wurde, stand der Umzug noch bevor. …

L’Acel a co-écrit son premier projet de loi. Elle a obtenu que les stagiaires ne soient pas ou peu payés

« Sois stage et tais-toi »

Bernard Thomas
Édition: 09.03.2018
Consécration L’Association des cercles d’étudiants luxembourgeois (Acel) vient de coproduire son premier projet de loi. Ce lundi, son président, Pol Lutgen, était invité au ministère du Travail pour une conférence de presse avec le ministre Nicolas Schmit (LSAP). Assis devant un écriteau portant …

Stéphane Pallage, le nouveau recteur de l’Université du Luxembourg, aime à se définir autant en humaniste qu’en économiste. Il arrive à un point crucial pour le développement de la jeune institution. Portrait

Il faut croire Sisyphe heureux

josée hansen
Édition: 19.01.2018
Quatre hommes d’âge (très) mûr auront présidé à la destinée de la toujours jeune Université du Luxembourg depuis sa création en 2003 : François Tavenas en 2003/4 (il est mort inopinément), Rolf Tarrach de 2004 à 2014 (il a pris sa retraite après deux mandats), puis Rainer Klump de 2015 à 2017 (il …

Dem Hochschulminister macht sein Uni-Gesetz zu schaffen

Wer am besten droht

Peter Feist
Édition: 01.12.2017
Als Wohnungsbauminister Marc Hansen (DP) sich am Dienstag in der Sitzung der Abgeordnetenkammer fragen lassen musste, wie es um den Fonds du Logement steht, gab er entschlossene Antworten. So, wie sich das gehört für einen Minister, der sein Ressort überblickt und im Griff hat. Die Fragesteller …

Leitartikel

Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung

Peter Feist
Édition: 24.11.2017
Vergangene Woche war es nur ein persönlicher „Kommentar“ des Verfassungsrechts-Professors Luc Heuschling, in dem auf 25 Seiten der Regierungsentwurf zum neuen Universitätsgesetz seziert wird. Und wo der Autor zu Feststellungen gelangt wie: „Sous couvert de changement par petites touches, on change …

Pourquoi et comment enseigner l’histoire luxembourgeoise ?

Au-delà de l’amour de la patrie

Sonja Kmec
Édition: 17.11.2017
En septembre 2017 la chaire d’histoire luxembourgeoise transnationale à l’Université du Luxembourg est devenue vacante. En attendant le recrutement d’un nouveau professeur, nous ne voulons et ne pouvons pas interrompre le cours d’histoire luxembourgeoise transnationale, offert en troisième année …

Schlaglicht auf Luxemburgs Kulturgeschichte

Jenseits des Nation Branding

Florence Thurmes
Édition: 17.11.2017
In Luxemburg besteht seit Jahren eine dringende Notwendigkeit, sich intensiver mit der eigenen Kultur, ihrer Geschichte und ihren spezifischen Begebenheiten zu beschäftigen. Wendet man sich in anderen Ländern schon seit einiger Zeit beispielsweise einer globaleren Narrative der Kunst zu, die …

Worin besteht der „Impakt” der Universität Luxemburg? Ein Gespräch mit Romain Martin, Vizerektor für akademische Angelegenheiten

„Wir können uns nicht unserem Standort entziehen”

Peter Feist
Édition: 17.11.2017
d’Land: Professor Martin, in den politischen Diskursen der Regierung ist immer wieder zu hören, die Universität Luxemburg solle „Impakt“ haben. In der Begründung des Entwurfs für ein neues Uni-Gesetz steht das auch. Aber wenn die Hauptaktivität einer Universität darin besteht, sich mit dem Wissen …

Research assessments as fetish objects

The indicator mania

Morgan Meyer
Édition: 17.11.2017
Let’s start with this question: what’s the scientific quality of the University of Luxembourg? According to the latest ranking by the Times Higher Education, it currently ranks 179th in the world. This number does not tell us much, unless some more context is provided. For instance that there are …

À propos de l’article co-signé par Stéphane Pallage, prochain recteur de l’Université du Luxembourg, sur le « travail des enfants dans ses pires formes »

Cherchez l’erreur...

Eloïse Adde
Édition: 27.10.2017
Dans le Luxemburger Wort du 14/15 octobre 2017, trois professeurs d’économie de l’Université du Luxembourg ont répondu1 à un article rédigé par Benoît Majérus et moi-même2. Notre intention était alors de susciter une discussion autour de la nomination du nouveau recteur de l’Université du …

Zur geplanten Reform des Gesetzes über die Universität Luxemburg

Bildung in Not!

Georges Steffgen
Édition: 27.10.2017
Worin besteht der international wohldefinierte, gesellschaftliche Auftrag einer Universität? Greift man hierzu auf die historische Entwicklung und Daseinsberechtigung von Universitäten zurück, so geraten bei der Auftragsklärung einer Universität zwingend zwei zentrale Zielsetzungen in den Fokus …

The economisation of academia is not its hope, but its demise

On the heresy of temptation

Claus Vögele
Édition: 20.10.2017
As humans, we have the choice (αἵρεσις: haíresis) of what we think – and, therefore, what we feel, how we perceive the world around us, and how to respond to it or behave. This choice is not infinite, but it is considerably larger than for any other species on this planet. Yet, we are prone to …

Vor einem Jahr wurden die Regeln zur Akkreditierung privater Hochschulanbieter verschärft. Auf dem Campus Wiltz hat das schon ein erstes Opfer gefordert. Jetzt soll dort eine Universität entstehen

Unis hier und dort

Peter Feist
Édition: 29.09.2017
In zwei Wochen, am 12. Oktober, ist Rentrée académique an der Universität Luxemburg. Sie dürfte feierlich begangen werden, und wie Uni-Aufsichtsratspräsident Yves Elsen angedeutet hat, könnte dann auch die Frage beantwortet werden, „auf die die ganze Nation wartet: Wer wird der neue Rektor?“ …

Über die Führung der Universität Luxemburg, die Rolle der Uni und ihre jüngste „Infragestellung”: Land-Gespräch mit Yves Elsen, Präsident des Conseil de gouvernance von Uni.lu

„Ich bin nicht der Chef“

Peter Feist
Édition: 08.09.2017
d’Lëtzebuerger Land: Herr Elsen, sind Sie der eigentliche Chef der Universität Luxemburg? Yves Elsen: Der eigentliche Chef der Universität ist der Rektor. Er trägt volle Verantwortung für das Tagesgeschäft, sorgt dafür, dass alle Mitglieder des Corps académique forschen und lehren können, die …

Sixième intervention dans la série du Land sur les perspectives de l’Université du Luxembourg

L’autonomie… valeur indissociable de l’Université

Erna Hennicot-Schoepges
Édition: 08.09.2017
Jadis, les universités étaient les lieux privilégiés de la formation des esprits et des sociétés. Le terme allemand « Bildung » ne se traduit pas dans toutes les langues, mais il exprime si bien cet ensemble de connaissances, de comportements et d’attitudes enseignés par les universités. Cette …

Die Universität Luxemburg feiert eine undurchsichtige Partnerschaft mit einem Süßwarenkonzern

Ferrero Küsschen

Jochen Zenthöfer
Édition: 25.08.2017
An einem Mittwoch im Juli 2017 hat die Universität Luxemburg in der Überschrift einer Pressemitteilung verkündet, sie habe eine Partnerschaft „mit Ferrero“ abgeschlossen. Ferrero? Ist das ein Forschungsverbund, eine Stiftung oder eine gemeinnützige Organisation? Nein, mit Ferrero ist tatsächlich …

Plus de résultats …