Édition 21.10.2016

De quoi le Zentrum fir politesch Bildung est-il le nom ?

« Jiddereen ass bannendran e klenge Politiker »

Bernard Thomas

Lors de la remise de clés symbolique vendredi dernier au ministère d’État, le Premier ministre Xavier Bettel (DP) a situé le Zentrum fir politesch Bildung (ZpB) dans un contexte pré-apocalyptique évoquant des « conflits idéologiques, plus forts que jamais », des « extrémismes et …

Neue Stellen für Nicolas Schmit und Henri Grethen

Aus der flexiblen Arbeitswelt

Romain Hilgert

Eine gewagte Konstruktion ist es schon: Arbeitsminister Nicolas Schmit (LSAP) bereitet wieder einmal seinen Abgang vor, seine Partei hat schon eine Nachfolgerin und einen Nachfolger bestimmt, der Premier hält sich bereit zur Regierungsumbildung, der Großherzog steht zur Vereidigung parat... …

Seit 70 Jahren ist der gesetzliche Mindestlohn umkämpft, die Regierung kämpft mit

Die liberale Koalition und der Mindestlohn

Romain Hilgert

Vergangene Woche hieß der Regierungsrat einen Gesetzentwurf gut, um ab dem 1. Januar 2017 den gesetzlichen Mindestlohn um 1,4 Prozent zu erhöhen. Damit kam die Regierung Art 222-2, Absatz 2 des Arbeitsgesetzbuchs nach, der besagt, dass die Regierung alle zwei Jahre dem Parlament einen Bericht …

Durch mehr Qualität im Sozialsektor steigen die Anforderungen an die Sozialberufe. Nur: Woher all die Fachkräfte nehmen?

Gute Erzieher gesucht

Ines Kurschat

Die Stimmung ist gut am Donnerstag in der Maison du savoir in Esch-Belval. Rund 300 Studenten des Bachelor professionnel en sciences sociales et éducatives (BSSE) und Pädagogen haben sich im Untergeschoss eingefunden, um den Auftaktvortrag zum Praxis- und Kontakttag ihres Studiengangs zu hören. …

Jeannot Waringo geht in Rente. Guy Heintz auch. Jean Guill und Jean-Claude Finck haben es hinter sich. Eine Ära geht zu Ende

Time to say goodbye

Michèle Sinner

Finanzminister Pierre Gramegna (DP) ließ sich die Gelegenheit vergangenen Mittwoch bei der Vorstellung des Haushalts für 2017 nicht entgehen. Vor den versammelten Abgeordneten, Journalisten, Vertretern der Berufskammern und den Regierungskollegen dankte er feierlich Jeannot Waringo, der am 1. …

À la rentrée académique 2017/18 sera enfin lancé le master en architecture, urbanisation européenne et globalisation. Florian Hertweck en pose les jalons dès maintenant. Rencontre

L’approche dialogique

josée hansen

Prendre l’ascenseur jusqu’au deuxième étage ; puis aller à gauche jusqu’à la fin du couloir et encore une fois à gauche ; chercher le bureau n°320 (peut-être). La Maison des sciences humaines de l’Université du Luxembourg, construite par Tatiana Fabeck, est on ne peut plus …

Causa Lunghi

Lettre ouverte au Premier Ministre

Monsieur le Premier Ministre,

comme vous, le soussigné est interpellé par le comportement de Monsieur Enrico Lunghi face à une journaliste de RTL. Il pense néanmoins que cet acting out relève plus du symptôme médical que du délit pénal et que l’intéressé devrait consulter un thérapeute …

Umgeben von wohltuender Freundlichkeit

Lesbos-Tourist

Michèle Thoma

„Sie werden garantiert keinen Flüchtling sehen,“ verspricht die Sprecherin im Transferbus. „Eine Schweizer Firma hat sogar den Meeresboden gereinigt.“ Es regnet ein bisschen, die Inselhauptstadt Mitilini ist menschenleer, als sei vor kurzem eine Bombe explodiert, die alles organische Leben …

Physik-Nobelpreis 2016

Donuts liefern Erkenntnisse

Thomas Schmidt

Die diesjährigen Gewinner des Physiknobelpreises, David J. Thouless, F. Duncan M. Haldane und J. Michael Kosterlitz, legten in den 1980er Jahren den theoretischen Grundstein für die Erforschung „topologischer Phasen“ und „topologischer Materiezustände“. Im Laufe der …

Orchidées

La grande bellezza

josée hansen

Pippo Delbono, star internationale du théâtre et du cinéma, boulimique de culture et une source intarissable d’érudition, acclamé sur toutes les grandes scènes d’Europe et jouant habituellement à guichets fermés, vient pour la première fois avec une de ses pièces au Luxembourg et tout le monde …

Refugium

Fin de partie

josée hansen

Ils sont Hamm et Clov ou Vladimir et Estragon de chez Beckett. Mais ils sont aussi Hans et Heinz de la pièce Nepal d’Urs Widmer (1977) : deux hommes enfermés dans un huis-clos, dernier refuge dans un monde extérieur en guerre, un refuge dans lequel ils ne peuvent rien faire d’autre …

Making of : En Tiger am Rousegäertchen

« It’s NO, Mr. Mittal ! »

josée hansen

C’est durant les pauses-cigarette sur le petit balcon, avec vue sur la place du Théâtre et sur le minuscule « passage Roger Manderscheid », que se prennent les décisions les plus importantes. Le grand cendrier sur pied déborde de mégots, les acteurs et actrices ont vite enfilé une …

Vee Speers, Secret Garden

Growing up

Boris Loder

Kinder und Jugendliche nebst Pflanzen – diese auf den ersten Blick höchst unterschiedlichen Motive sind auf den Fotografien der renommierten aus-tralischen Künstlerin Vee Speers zu sehen, die unter dem Titel Secret Garden noch bis zum 29. Oktober in der Wild Project Gallery in der Rue Louvigny …

Portrait : Jean-Lux Ciber et Stéphane Kies

L’envol

Marylène Andrin-Grotz

Au milieu de la pièce, le drone n’a pas encore regagné sa boite. Au 1535°, le creative hub de Differdange, les portes étaient encore ouvertes toute la semaine, pour ceux qui auraient manqué l’évènement collectif du dimanche 2 octobre. L’octocoptère fut l’attraction de Chromatik, la société de …

Superfood incontournable

Tout un plat cet avocat !

Salomé Jeko

Incontournable au rayon superfood, indétrônable dans la catégorie come-back réussi, irréprochable au niveau nutritionnel, l’avocat est plus que jamais la star de nos assiettes. Quinoa et graines de chia ont beau tenter de lui voler la vedette, impossible de faire mieux que ce fruit – car oui …

Uni-Rektor Rainer Klump im Land-Gespräch über die Bedeutung der Grundlagenforschung und die Rolle der Forschungsuniversität Luxemburg als „Wissens-Motor“

Wissbegier in der DNA

Peter Feist

d’Lëtzebuerger Land: Herr Klump, kann die Universität Luxemburg als die einzige Universität des Landes Grundlagenforschung betreiben?

Rainer Klump: Das ist sogar unser Kerngeschäft. Wir sind ja eine Forschungsuniversität. Die Suche nach Erkenntnis, und das verstehe ich …

Die Buchhaltung der Natur

Die Geschichte der Schlangensterne

Romain Hilgert

Die Menschen möchten Kontakt mit Tieren aufnehmen, um sie zu beherrschen. Um wenigstens Blickkontakt aufzunehmen, ist es wichtig, die Augen zu finden oder auch nur den Kopf. Oder wenigstens zu wissen, wo vorne und hinten am Tier ist. Unter den zur Fortbewegung fähigen und damit gemeinhin als …

Thermodynamik auf der Datenautobahn

Was ist Information?

Peter Feist

Wir leben im „Informationszeitalter“, sind Mitglieder der „Informationsgesellschaft“ und nutzen „Informationstechnologien“. Das Internet wurde während der Dotcom-Euphorie in den 1990-er Jahren oft der „Information Highway“ genannt. Aber was genau ist Information?

Es gibt dafür …

Klimaforschung am List

Von jungem, altem, leichtem und schwerem Wasser

Michèle Sinner

Am 23. Juli berichteten die Einwohner von Fels von nie da gewesenen Szenen. Am Abend zuvor hatte es binnen kürzester Zeit dermaßen viel geregnet, dass sich die Wassermassen in den Straßen zu reißenden Strömen entwickelten. Keller wurden überflutet, Autos weggeschwemmt. Zwischen 25 und 35 Liter …

Am LCSB wird erforscht, wie der Stoffwechsel sich selber hilft

„Damage and Repair”

Peter Feist

Bereits vor Jahrzehnten erzählten Biologielehrer ihren Schülern, der menschliche Körper gleiche einer „riesigen Fabrik“. Gemeint waren damit weniger die genetischen Prozesse in den Zellen, denn die sollten erst später in immer rasanterem Tempo entschlüsselt werden, sondern der Stoffwechsel. Ihn …

Recherche fondamentale versus recherche appliquée 

Une distinction peu utile

Morgan Meyer

La distinction entre recherche fondamentale et recherche appliquée ne tient plus. Prenons deux exemples des sciences dites « dures » : La découverte de la structure de l’ADN a été le fruit d’une recherche fondamentale, mais elle a ouvert la voie à d’innombrables applications …

Luxembourg School of Finance

Une science pour la place financière ?

Bernard Thomas

Coup de théâtre à la Luxembourg School of finance (LSF). En avril 2016, après huit ans à la tête de la LSF, Christian Wolff a été démis de ses fonctions. (Il a pris une année sabbatique jusqu’à la rentrée 2017-2018.) Ce changement s’annonçait depuis un moment déjà. Car les relations entre le …

Le CNL et l’Université du Luxembourg recherchent sur la littérature luxembourgeoise avec vigueur et sérieux. Leur but : découvrir, décrire, comprendre et faire avancer l’écriture grand-ducale

Vill Schréck iwwer de Lëtzebuerger Parnassus

josée hansen

Claude D. Conter s’emporte facilement lorsqu’il s’agit de parler de la littérature luxembourgeoise et de tout ce que le Centre national de littérature fait pour la connaître, la décrire, la comprendre ou la promouvoir. Il préside avec beaucoup de verve aux destinées du Literaturarchiv depuis …

Krebsforschung am Luxembourg Institute of Health

Krebskiller Cannabis?

Ines Kurschat

Dass Bestandteile der Pflanze Cannabis Abläufe im Körper beeinflussen, weiß jeder, der einmal an einem Joint gezogen hat. Der Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) macht nicht nur high, er beeinflusst beispielsweise die Appetithormone direkt und kann daher bei chronischen Schmerzen während der …

Wohlbefinden der ab 50-Jährigen

Was heißt hier gesund?

Peter Feist

Wenn in Luxemburg das gesundheitliche Wohlbefinden von Menschen im Alter ab 50 Jahren eingeschränkt ist, dann lässt sich das vor allem auf „Gewichtsprobleme“ zurückführen. Zu dem Schluss kommt das Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (Liser) in einer Veröffentlichung1 über das …

Wie kann ein Archäologe seine Funde möglichst richtig interpretieren?

Das archäologische Puzzle

Florence Thurmes

Die Archäologie zählt zu den Wissenschaften, die nicht nur eine gewisse Tradition besitzen – schon in der Zeit der Renaissance interessierten sich einzelne Forscher für römische und griechische Relikte –, sondern sich auch einer großen öffentlichen Beliebtheit erfreuen. Ausgrabungen wie die von …

Am Luxembourg Institute of Science and Technology wird an Multiferroika geforscht: Wegen ihrer vielen interessanten Eigenschaften gelten diese Materialien als „smart“

Legospiel mit Atomen

Peter Feist

Magneten kennt heutzutage jedes Kind, und schon im alten China wusste man, dass bestimmte Materialien sich offenbar ohne äußere Kräfte anziehen oder abstoßen können. Woran das liegt, ist sehr gut verstanden: Die Elektronen eines Atoms besitzen einen Drehimpuls, den so genannten Spin. Er …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.