Édition 25.11.2016

Am 3. Dezember ist Welttag behinderter Menschen. d'Land hat Romain W. einen Tag lang begleitet

Meister der Möhren

Ines Kurschat

„Da geht’s zum Bus“, sagt Romain W. und zeigt hügelabwärts. Wortkarg stapft er los. Das liegt nicht nur daran, dass es sechs Uhr in der Frühe ist und er gerade erst aufgestanden. Sondern auch daran, dass er die beiden Menschen, die ihn heute durch seinen Tag begleiten, nicht kennt. „Bei Fremden …

Ein Gefängnis für 16- bis 18-Jährige?

Braz ist der neue Schily

Ines Kurschat

Solange es keine dritte Struktur für 16- bis 18-Jährige gibt, würden weiterhin Minderjährige in die Strafvollzugsanstalt für Erwachsene in Schrassig eingesperrt, sagte der grüne Justizminister Félix Braz vor gut einer Woche dem Radio 100,7. Das ist in mehrerlei Hinsicht bemerkenswert.

Alors que RTL Group affirme être « conscient de [sa] responsabilité à l’égard du public en tant que faiseurs d’opinion », l’affaire Lunghi/Schram prouve que l’hybris mène à la perte

Abus de pouvoir

josée hansen

Silence radio Après une semaine plus que tumultueuse, RTL Télé Lëtzebuerg essaie désormais de limiter les dégâts. Ni Alain Berwick, membre du comité de direction de la CLT-Ufa et à ce titre responsable des programmes luxembourgeois, ni les membres de la délégation du personnel …

730 Leute nutzen bisher Car sharing. Das Experiment mit dem Auto-Teilen geht im hochmotorisierten BMW-Staat aber weiter – demnächst vielleicht auch an Bahnhöfen und damit landesweit

Mit Rifkin im Auto

Peter Feist

Kennen Sie Car sharing? Es ist einerseits nur ein wenig komplizierter als das eigene Auto zu benutzen, andererseits aber viel einfacher. Das klingt komisch, doch: Beim Car sharing fällt die Sorge um den Unterhalt des Fahrzeugs weg und die Spritkosten sind im Preis inklusive. Man muss jedoch …

In Petingen wurde am Montag der Gemeindewahlkampf 2017 eröffnet

Kommunalpolitik nach Hausmacherart

Romain Hilgert

Im Schein der Laternen glänzt die nasse Straße schwarz. Aus einem Haus dringen gedämpft Frauengesang und Klaviermusik. Eine Schar junger Männer, die Wind und Regen trotzt, diskutiert lebhaft neben einem Baukran auf dem Parkplatz. Zwei Männer und eine Frau in dunkler Winterkleidung betreten …

Endstation Frankfurt – Nachdem Henri Grethen seine Kandidatur für den Posten des BCEE-Präsidenten zurückgezogen hat, wird es nicht leichter, geeignete Kandidaten zu finden

Suche Bankenpräsident

Michèle Sinner

„Das Leitungsorgan eines Kreditinstituts sollte geeignet sein, seine Aufgaben wahrzunehmen, und es sollte so zusammengesetzt sein, dass es zur wirksamen Leitung des Kreditinstituts und zu einer ausgewogenen Beschlussfassung beitragen kann. Dies wirkt sich nicht nur auf die Sicherheit und …

Die Gruppe, die gerade massiv Bsorgnis erregt

It’s a man’s world!

Michèle Thoma

Die Männer haben es schwer im Moment. Sie haben ein schlechtes Image, man nennt sie derzeit häufig in Verbindung mit einer Hautfarbe, die nicht mal eine ist. Sie werden gerade neu entdeckt, eine interessante Spezies, dabei mitten unter uns.

Die Gruppe, die gerade massiv Besorgnis erregt, …

Performance

Muer kënnt de grousse Q

josée hansen

Et ass keen Zoufall, dass de Benoît Pleimer als eenzegt Buch d’Billerbuch ­Struwwelpéiter (Heinrich Hoffmann, 1845) am Bureau leien huet. Et ass e Buch, dat de Kanner soll duerch Angschtmaachen an ofschreckend Beispiller Manéiere bäibréngen. Dat Zillen, dat Verbidden, dat Ondugend aus de Kanner …

Cahiers luxembourgeois

Cahiers luxembourgeois, die Vierte

Romain Hilgert

Die 1923 gegründeten Cahiers luxembourgeois sind bis heute die angesehenste Kulturzeitschrift der Luxemburger Geschichte. Deshalb werden sie im Zeitalter der Untoten nun schon zum dritten Mal ausgegraben, um sie zu neuem Leben zu erwecken.

Die Cahiers luxembourgeois wurden 1923 von einer …

Bilder deiner großen Liebe

Was ist mit diesem Mädchen passiert?

Charlotte Wirth

„Verrückt sein heißt ja auch nur, dass man verrückt ist und nicht bescheuert. [...] Es war nicht das erste Mal, deshalb wusste ich schon, wie das läuft und dass das in Schüben kommt. Für wer [sic!] sich das nicht vorstellen kann: wie Hunger oder Durst, oder wenn man ficken will. [...] Und da …

Lucie Majerus

La richesse en chacun

Fabien Rodrigues

Si de nombreux jeunes artistes natifs de Luxembourg préfèrent vivre à long terme l’appel de l’ailleurs, certaines et certains n’hésitent pas à revenir au Grand-Duché après des études artistiques souvent effectuées à l’étranger pour profiter de différentes synergies et des nouvelles initiatives …

L’offshore, l’immobilier et l’héritage – Essai d’une synthèse

Rentiers & héritiers

Bernard Thomas

Vecteurs Le boom offshore a rendu le Luxembourg riche, et certains Luxembourgeois très riches. Par tempérament, l’économiste Gérard Trausch est un « homme du milieu », peu enclin au radicalisme. Pourtant, dans une longue étude publiée en 2015 par le Statec, ce professeur de lycée à la …

Private Rentenversicherungen und die Steuerreform

In der Rush hour des Lebens

Peter Feist

„Das ist ein Schritt in die richtige Richtung“, freut sich Marc Hengen, geschäftsführender Vorstand des Versicherverbands Aca, über die neuen Regeln zu Altersvorsorgeverträgen, die die Steuerreform Anfang Januar in Kraft setzen soll. Die Änderungen sind tatsächlich bemerkenswert. Zum Beispiel …

Nationale Vermögenslage

Der Graben wächst

Michèle Sinner

Die Schere zwischen Arm und Reich wächst, und portugiesische Immigranten sind finanziell deutlich schlechter gestellt als Luxemburger Haushalte. Das geht aus den Ergebnissen der zweiten Luxembourg Household Finance and Consumption Survey (LU-HFCS) der Zentralbank BCL und des Institut …

Philanthropie

La bonté fiscalement déductible

josée hansen

Ce sont des personnes privées fortunées et désireuses de s’engager (88 pour cent) et parfois des sociétés, comme Enovos, l’Université du Luxembourg ou Atoz. Ils habitent le Luxembourg (43 pour cent), mais pas seulement : selon le rapport annuel 2015 de la Fondation de Luxembourg, il y a …

Jugend im Übergang

Sparen ... wenn es geht

Ines Kurschat

„Wie soll ich da sparen? Ein Großteil meines Einkommens geht für die Miete und den Lebensunterhalt drauf.“ Beatriz ist 30 Jahre alt und arbeitet in einem kleinen Unternehmen im Osten Luxemburgs. Zuvor hatte sie drei Jahre in Luxemburg-Stadt im Gaststättengewerbe gearbeitet, „aber da habe ich …

Taux d’intérêt, revenus du capital et revenus du travail

Le capital a gagné la partie

Jean-Luc Karleskind

« Taux ultra-bas : une situation inédite, anormale et dangereuse ». C’est ainsi que le « Scan Éco » du Figaro du 2 septembre 2016 alerte ses lecteurs. La veille, les confrères des Échos avaient titré : « Taux bas, l’automne de tous les dangers ». De quoi ces titres …

Les robots débarquent dans les services financiers

Investissement algorithmé

Fernand Grulms

Les robots sont omniprésents dans l’industrie manufacturière depuis de nombreuses années. Les acteurs financiers ont observé de près ce phénomène. L’avalanche réglementaire, qui ne cesse de déferler sur la banque, l’assurance et les métiers de la gestion d’actifs, vient défier la rentabilité de …

Gilles Dusemon, associé chez Arendt & Medernach, sur la tension entre le monde de l’art et celui des finances

L’art titrisé

Bernard Thomas

d’Land : Pouvez-vous retracer la genèse du secteur « art and finance » ?

Gilles Dusemon : Au Luxembourg, les nouvelles niches débutent presque toujours par une demande du marché. Beaucoup dépend de personnes ; des fois, il suffit d’une rencontre entre un …

Poussée de la finance de proximité

Investir social et local

Jean-Sébastien Zippert

Si les produits traditionnels d’investissement socialement responsable (ISR) continuent à bien se distribuer, ils souffrent encore d’un manque de transparence qui constitue un sérieux frein à leur succès. De plus, la finalité de leur investissement est souvent liée à des réalisations …

Le patrimoine des ménages européens

Beaucoup d’immobilier, peu d’actifs risqués

Georges Canto

« Une brique dans le ventre » n’est pas seulement le titre d’une émission à succès diffusée sur la RTBF. C’est aussi de cette manière que nos voisins belges désignent depuis toujours leur propension à investir dans la pierre. En réalité cette expression imagée pourrait s’appliquer un …

Die Aussicht auf höhere Zinsen und mehr Inflation macht den Anlegern Mut

Investieren in Trump

Romain Hilgert

Die Wahl von Donald Trump zum nächsten Präsidenten der USA dürfte Veränderungen in der Wirtschaftspolitik der USA mit sich bringen, die Auswirkungen auf die gesamte Weltwirtschaft haben könnten. Der Demagoge wurde zwar von vielen Arbeitern und kleinen Angestellten gewählt, aber die …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.