Édition 24.03.2017

Der Nachhaltigkeitsrat soll helfen, Akzeptanz für die nächste Runde Klimaschutzpolitik zu sichern. Dazu übte er am Montag mit „Schlüsselpersonen“ vernetztes Denken

Komplex wie Fred Feuersteins Auto

Peter Feist

Am Montagmorgen des 20. März trifft sich im obersten Stock des Héichhaus auf dem Kirchberg eine Gruppe aus vielleicht zwanzig Leuten zu einer nicht ganz alltäglichen Übung: Begleitet von einem Systemtheoretiker des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung sollen sie sich ein paar Stunden lang …

Über einen Justizrat wird seit zehn Jahren debattiert. Ob er mit dem grünen Justizminister endlich kommt, ist keineswegs sicher

Wir tun was!

Ines Kurschat

Justitias Mühlen mahlen langsam, sagt der Volksmund, da Verfahren oft Jahre dauern. Luxemburg wurde wegen überlanger Prozesse wiederholt vom Europäischen Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg verurteilt. Inzwischen steht das Land, was die durchschnittliche Verfahrensdauer angeht, in der EU …

Das Kommunalwahlsystem bleibt sehr uneinheitlich: Eine Wählerstimme in einer Ösling-Landgemeinde hat eine andere Bedeutung als in der Hauptstadt oder in einer Industriestadt im Minette

Land- und Stadtdemokratie

Romain Hilgert

Wenn am 8. Oktober die Wahlberechtigten in den 105 Gemeinden aufgerufen sind, neue Gemeinderäte zu wählen, tun sie das nach sehr unterschiedlichen Regeln. Eine Wählerstimme in einer Landgemeinde im Norden hat ein anderes Gewicht als eine Wählerstimme in einer Stadtgemeinde des Südens. Der …

CSSF-Direktor Claude Marx äußert sich zu den Panama-Papieren

„Nach streng rechtsstaatlichen Prinzipien“

Michèle Sinner

Claude Marx war von 1994 bis 2011 bei HSBC Private Banking Luxemburg beschäftigt und dort stellvertretender Direktor. Von 2012 bis 2015 war er CEO von Lombard International Assurance. Seit vergangenem Jahr ist er Generaldirektor der Finanzaufsichtsbehörde CSSF. Dieses Interview wurde auf Wunsch …

Die Chinesen kommen – Forest City ist Teil eines riesigen malaysischen Zukunftsprojekts

Singapur 2.0

Cem Sey

Die Straße liegt mitten in geordneten tropischen Landschaften. Nach der etwas holprigen Schnellstraße, die zum malaysischen Staat gehört und die Reisenden von der Autobahn bis hier herbringt, ist die Fahrt auf dieser Privatstraße mit gutem Straßenbeleg und leichten Kurven ein Segen. Doch hinter …

Chronique Internet

Art DAO an artist ?

Jean Lasar

À l’intersection de la blockchain, en tant que support d’« organisations distribuées autonomes » (DAO) et de l’intelligence artificielle, les projets les plus fous émergent. Les DAO sont des organisations régies par des « smart contracts » rattachés à une blockchain. Deux …

Das richt nach Arbeiterschweiß

Volkstribune, Volkstribünen

Michèle Thoma

Martin Schmalz hat hundert Prozent, mehr als Saddam Hussein damals, in der guten, alten Zeit. Martin kriegt stehende Ovationen, Martin schwimmt auf einer Welle des Erfolgs, die alle mitreißt, hinreißt. Selbst gefürchteten Reinigungsfachkräften, die in Talking-Head-Shows das getretene Volk …

Traités de Rome

Le voyage en Italie d’Albert Breuer

Jacqueline Breuer

out a commencé au 2, Avenue de la Liberté, près de la Place de Metz où la Haute Autorité de la Communauté européenne du charbon et de l’acier (Ceca) avait installé ses bureaux. À l’âge de 24 ans, mon père, Albert Breuer, fut engagé en 1953 comme fonctionnaire auprès du Secrétariat du Conseil …

Hoscheit, Jhemp: Sorry fir deen Duercherneen

Es wird persönlich

Elise Schmit

2016 – was für ein widerwärtiges Jahr, was für eine Katastrophe. So schien es vielen Zeitgenossen jedenfalls rückblickend. Im vergangenen Dezember wimmelte es in den sozialen Medien vor Schmähreden auf 2016, ein Jahr, das allem Anschein nach nur Verrücktheiten und Garstigkeiten hervorgebracht …

Printemps des poètes

Événements littéraires

Ian de Toffoli

Cette fin de mars est chargée en événements littéraires, ici et ailleurs. Ici, par la dixième édition du Printemps des poètes, du vendredi 31 mars au dimanche 2 avril, ailleurs, par le Salon du livre de Paris, d’aujourd’hui jusqu’au lundi 27 mars.

Le Printemps des poètes, véritable …

La Voce è mobile

Frivole cacophonie

Fabien Rodrigues

Après avoir mis en scène la saison dernière Savannah Bay, une des œuvres emblématiques de Marguerite Duras au Théâtre national, puis l’existence vaine et futile d’un chien de starlette dans la création Wonderful Deluxe au Grand Théâtre, Stephane Ghislain Roussel s’attaque cette fois à l’opéra …

Blue for a moment

Radicale liberté

josée hansen

Peter Brötzmann se souvient de leur rencontre : comment, à la fin des années 1960, il croisa, par hasard, un frêle jeune homme sur son vélomoteur, toute une batterie montée sur son porte-bagages. Sven-Åke Johansson avait alors un peu plus de vingt ans et venait de débarquer de sa Suède …

Art à Dudelange

Au travail  !

Marianne Brausch

Penser que les artistes attendent l’inspiration, c’est, de nos jours, enfoncer une porte ouverte. Pourtant, le titre de l’exposition actuelle aux deux galeries d’art de la ville de Dudelange s’intitule Hard Work et ouvre des entrées multiples. Danielle Igniti et Jacques Cerami ont choisi, …

Heimat ist kein Ort

Gentrifizierung für Anfänger

Anina Valle Thiele

Im Herzen der Hauptstadt, am Hamilius, klafft eine riesige Baustelle, Plakate werben für die dort entstehende Luxus-Shopping-Mall. Die schmuddelige Unterführung, in denen auch Obdachlose Zuflucht fanden, war wohlhabenden Städtern schon lange ein Dorn im Auge. In der Südgemeinde Differdingen …

Marché de l’art

La Tefaf, parcours personnel

Lucien Kayser

Quitte à se répéter, d’année en année, Maastricht et la Tefaf, foire d’art et d’antiquités, c’est l’annonce du printemps ; peu de temps avant les classiques ardennaises, où il peut quand même arriver, dans les Ardennes belges ou le Limbourg néerlandais, que le temps se gâte et que les …

Cinémasteak

Working Class Hero

Dans la France des années trente, cinq ouvriers au chômage gagnent 100 000 francs à la Loterie nationale. Au lieu de partager leurs gains, ils décident de les mettre en commun pour ouvrir une guinguette en bord de Marne.

Tourné en juin 1936, sorti en salles au mois de septembre …

Ralitt

Vibrer par et pour le bon son

Fabien Rodrigues

La musique, Ralitt – de son nom civil Khalid Bartholomé – la pratique dès son plus jeune âge. À cinq ans, il suit un cursus assez classique avec solfège et cours de piano avec une professeure venue de Saint-Pétersbourg qui lui fait toutefois « détester la musique dans son aspect …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.