Édition 14.04.2017

Leitartikel

Institut und Zentrum

Peter Feist

Es geschieht nicht alle Tage, dass ein ganzes Institut der Universität sich öffentlich über Entscheidungen der Uni-Leitung beklagt. Das Historische Institut hat am Dienstag regelrecht Alarmglocken geläutet: Vier Professoren-Lehrstühle existieren dort derzeit. Einen fünften verlor es unlängst, …

Ein Schattenbericht stellt fest: Luxemburg hat bei der Inklusion und Nicht-Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen dringenden Nachholbedarf

Ans Licht

Ines Kurschat

Behinderung geht jeden etwas an, steht in der Einleitung zum Länderbericht Luxemburg, den die Regierung im März 2014 nach Genf ans Behindertenrechtskomitee der Vereinten Nationen schickte. Die Nachricht sei angekommen, so schrieben die Autoren damals, spätestens mit der Ratifizierung der …

Personnes vulnérables

Recht auf Würde und Schutz

Ines Kurschat

„In Luxemburg genießen Mädchen und Frauen mit Behinderungen alle Menschenrechte und Grundfreiheiten auf derselben Ebene wie Jungen und Männer mit Behinderungen“, lautet ein Satz aus dem Länderbericht Luxemburgs von 2014 zur Umsetzung des Aktionsplans Handicap. Ob das, was verfassungsrechtlich …

Das hat die Welt noch nicht gesehen:

Eine Million Luxemburger

Romain Hilgert

Vor 14 Tagen teilte das statistische Amt Statec mit, dass das Statistikamt der Europäischen ­Union, ­Eurostat, seine Projektionen der einheimischen Bevölkerung geändert habe. Danach sollen im Jahr 2080 keine 1 287 296 Leute in Luxemburg leben, wie noch vor vier Jahren angekündigt, …

Griechenland und die Euro-Schuldenkrise

Keine endgültige Antwort

Martin Theobald

Es fehlt noch der Schwerthieb, der den Gordischen Knoten der griechischen Staatsfinanzen-Krise durchschneidet, doch immerhin sind Griechenland und seine Geldgeber Anfang April beim Treffen der Euro-Gruppe in der maltesischen Hauptstadt Valletta ein Stück vorangekommen. Man weiß nun, dass …

Le ministre de l’Économie en mission à Seattle et à San Francisco pour promouvoir la privatisation de l’espace

Le MacGuffin du ministre Schneider

Bernard Thomas

Jetlag Ce lundi matin, à Seattle, le Grand-Duc et la Grande-Duchesse héritiers visitaient le très haut et très inutile Space Needle. Il n’y avait quasiment personne pour couvrir l’événement officiel. Sur la douzaine de journalistes couvrant le voyage, les uns n’avaient pas réussi à embarquer au …

Hü! Zugtiere sind in Forst- und Landwirtschaft wieder im Kommen: Pferde schonen den Boden, verbrauchen kein Erdöl und sind überhaupt sehr bio

Schritt-Tempo zurück in die Zukunft

Martin Ebner

Am Eingang des Mercedes-Benz-Museums in Stuttgart steht ein Schimmel. Unter dem ausgestopften Vieh ein Zitat von Kaiser Wilhelm II anno 1906: „Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Randerscheinung.“ Viele Besucher lachen. Dabei ist nicht so sicher, wer zuletzt wiehern …

Sauver la façade

josée hansen

Ici, il y a encore de maisons blanchies à la chaux. Des constructions massives, austères, aux minuscules fenêtres bordées de couleur, souvent de bleu clair ou de gris, des surfaces de murs cabossées par le mode de construction manuel, des portes arborant fièrement une date, celle de leur …

Die kleine Zeitzeugin

Jesusfilme schauen

Michèle Thoma

Wieder die Zeit, wo Jesus durch unser Revier zieht, wir liegen auf der Couch oder nehmen unseren Fastenjogurt zu uns, als Vorspeise, und Jesus schaut vorbei. Er trägt ein Kreuz, natürlich, er ist blond und blauäugig oder dunkel und hager, ein schmächtiger Jüngling, ein prächtiges Mannsbild, …

Chronique Internet

Y a-t-il une désintermédiation heureuse ?

Jean Lasar

Les notions de désintermédiation et de disruption ont ces dernières années fait le buzz de la transformation digitale. Cette dernière est elle-même un concept aux contours flous, que nous aurions sans doute gagné à mieux la définir. Aujourd’hui, ces processus censés faire évoluer la société et …

Armeereform

Vorstoß in unbekanntes Gelände

Reiner Hesse

Der Bericht des Rechnungshofes über die Armee stellt fest, dass die Bemühungen der letzten Reform von 2007 das Kernproblem Personal nicht gelöst hätten: Die angestrebte Erhöhung der Personalstärke wurde nicht einmal ansatzweise erreicht. Die Beschaffungspolitik der letzten Jahre müsse ebenfalls …

Tanztheater

Ode an die Mitmenschlichkeit

Anina Valle Thiele

Ein junger Mann hängt an einer Stellwand wie ein Gecko. Wenig später wird er jäh herabfallen. Vier Tänzer schwenken ihn in die Luft, bevor sie jeder für sich beginnen, sich abzukämpfen als wäre es ihr Alltag. Routiniert verrichten sie ihre Dinge und halten nur inne, um anderen zu helfen.

Art contemporain

Libre arbitre

josée hansen

Ce sont de sacrés blagueurs, Marc Weis et Martin de Mattia, du duo M+M. Pour leur participation à l’exposition de groupe Salzburg-Luxemburg IV, curatée par Lucien Kayser pour le côté luxembourgeois, actuellement au Ratskeller du Cercle-Cité – et, en parallèle au Kunst im Traklhaus à Salzbourg, …

Théâtre

Haut débit

Fabien Rodrigues

Quand le quotidien vécu par chacun, par « Monsieur et Madame Tout-le-monde » se décale un peu trop vers l’absurde et que les masques tombent, laissant apparaître la détresse et la peur, c’est là que la parole devient salvatrice, que le partage est catharsis. C’est le postulat de …

European month of photography

Wolkenradar

Boris Loder

Stand der Begriff Cloud noch bis vor wenigen Jahren ausschließlich für das meteorologische Phänomen, so hat sich seine Bedeutung in Zeiten des „Cloud Computing“ auch auf onlinebasierte Speicher- und Verwaltungsdienste ausgeweitet. Dem Nutzen dieser Dienste stehen dabei die Vorbehalte gegenüber, …

Luxemburgensia

Das Sterben auf den Seitenlinien

Elise Schmit

Erzählungen verkauften sich schlecht, verlautet es gelegentlich aus dem Literaturbetrieb, der Leser verlange nach Romanen. Mag sein, dass der Erzählband deswegen von manchen Autoren (diesseits wie jenseits der Landesgrenzen) etwas stiefkindlich behandelt wird, als eine Art Restereservoir, in …

Theater

Das Rückgrat am Galgen

Claude Reiles

Eine Dampflok ist per se träge. Es knirscht im Fahrwerk, wenn erste Pferdestärken an ihr zerren. Jeder Zentimeter am Bahngleis entlang erfordert einen Kraftakt, frisst Kohlenglut. Das tonnenschwere Gefährt zwängt sich dann zusehends entschlossener über die Schienen. Schneller und schneller …

Une histoire d’œufs

Salomé Jeko

Les avez-vous déjà peints ? Évidés puis teints ? Si ce n’est pas encore fait, il est temps de s’y atteler, car dès ce dimanche, les œufs seront cachés dans les bosquets, fièrement plantés dans leurs coquetiers ou entreposés dans de jolis paniers… Bref, il sera impossible de passer à …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.