Édition 27.10.2017

Leitartikel

Good cop, bad cop

Peter Feist

Von morgens bis spätnachmittags dauerten gestern in der Abgeordnetenkammer die Hearings zur Rifkin-Strategie, die Luxemburg für die „dritte Industrielle Revolution“ vorbereiten soll. In den Anhörungen sollten die Abgeordneten sich von der Zivilgesellschaft Anregungen holen. Denn am 16. November …

Die angekündigte Weltraumagentur wird erst einmal in einer Version „light“ geschaffen. Beim Griff nach den Sternen bremsen ganz irdische Dinge wie ministeriale Zuständigkeitsbereiche den Elan

Zum Wohle der Menschheit und der Außerirdischen

Michèle Sinner

Etienne Schneider setzt alles auf eine Karte: den Abbau von Rohstoffen im All, auf Neu-Luxemburgisch Spacemining oder Spaceresources genannt. Mehr als alles andere ist diese Initiative des Wirtschaftsministers (LSAP) eine PR-Aktion. Vielleicht die bestgeplante und gelungenste, die von der …

François Bausch erfindet die Landesplanung von unten wieder neu. Denn die Gefahr besteht, dass er andernfalls nicht viel mehr erreicht seine CSV-Vorgänger. Außerdem beginnt der Wahlkampf

Last Exit: Policy Labs

Peter Feist

Sollte Innenminister Dan Kersch (LSAP) den neuen Flächennutzungsplan von Luxemburg-Stadt ablehnen? Die Frage trifft Landesplanungsminister François Bausch (Grüne) sichtlich unerwartet. Er lacht kurz, schaut dann zur Seite und sagt nur: „Dazu mache ich keinen Kommentar.“

Doch wie die …

Mit dem neuen Revis werden Bedürftige stärker in die Pflicht genommen. Hilfe gegen Armut gilt es, zu verdienen

Erziehungsagentur

Ines Kurschat

„Was viele nicht wissen, das System so wie es zur Zeit besteht, lässt nur einen sehr geringen Spielraum, der soziale Aufstieg ist nur sehr schwer möglich, es sei denn man hieße Münchhausen.“ So schrieb ein anonymer Autor mit dem Kürzel JM über die Wirkung der Beschäftigungsinitiative AIP …

Lehren aus dem Osten

Eine neue Ehrlichkeit

Martin Theobald

Stanislaw Tillich hat seinen Rücktritt angekündigt. Er zieht damit die Konsequenz aus dem schlechten Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl Ende September. Die Christdemokraten verloren in Sachsen 16 Prozentpunkte in der Wählergunst, fielen hinter die rechtsgerichtete AfD zurück und …

Panorama du secteur non-régulé des agences immobilières

Une passion luxembourgeoise

Bernard Thomas

Wer nichts wird, wird… Dans son Répertoire des entreprises luxembourgeoises, publié ce mois-ci, le Statec recense 1 087 agences immobilières. (En 1998, les statisticiens en estimaient le nombre à 337 et à 686 en 2008.) Pour chaque salon de coiffure, le Luxembourg compterait ainsi deux …

Staatshaushalt 2018

Deficit hawks

Romain Hilgert

Rechtzeitig zu den Kammerwahlen nächstes Jahr bildet sich eine Koalition von liberalen und rechten Deficit hawks, wie in der Republikanischen Partei in den USA, in der Europäischen Kommission in Brüssel und in der Europäischen Zentralbank in Frankfurt jene genannt werden, deren oberste …

À propos de l’article co-signé par Stéphane Pallage, prochain recteur de l’Université du Luxembourg, sur le « travail des enfants dans ses pires formes »

Cherchez l’erreur...

Eloïse Adde

Dans le Luxemburger Wort du 14/15 octobre 2017, trois professeurs d’économie de l’Université du Luxembourg ont répondu1 à un article rédigé par Benoît Majérus et moi-même2. Notre intention était alors de susciter une discussion autour de la nomination du nouveau recteur de …

Zur geplanten Reform des Gesetzes über die Universität Luxemburg

Bildung in Not!

Georges Steffgen

Worin besteht der international wohldefinierte, gesellschaftliche Auftrag einer Universität? Greift man hierzu auf die historische Entwicklung und Daseinsberechtigung von Universitäten zurück, so geraten bei der Auftragsklärung einer Universität zwingend zwei zentrale Zielsetzungen in den Fokus …

Chronique Internet

Sus à l’antivirus russe

Jean Lasar

Rien ne va plus aux États-Unis pour Kaspersky Lab. Alors que l’éditeur de ce logiciel anti-virus, fondé en 1997 par son actuel CEO Eugène Kaspersky, y jouissait jusqu’à il y a peu d’une réputation que beaucoup lui enviaient, ses liens supposés avec le Kremlin et les services de renseignements …

Die kleine Zeitzeugin

Die Schönen und das Biest

Michèle Thoma

Das Bild eines überheblichen, übergewichtigen Mannes geht derzeit um die Welt. Etwas Schweinisches geht von ihm aus, das darf ich durchaus sagen. Das wird frau ja wohl noch sagen dürfen, denn es handelt sich um einen Mann.

Um einen bösen Mann. Um den Inbegriff des Bösen, zumindest des …

Cinéma

Peine quotidienne

Marylène Andrin-Grotz

C’est un milieu où on hérite d’une terre banale et d’un quotidien désuet. Où on se lève pour travailler dehors, toutes saisons confondues, où on se salit les mains et pas qu’un peu. Fiers de ses bêtes, à qui il consacre ses jours et même ses nuits, Pierre (Swann Arlaud) a repris l’exploitation …

Zeitgenössische Kunst

Flächenland

Martin Theobald

Es geht um die dritte Dimension. Oder gar um eine vierte Ebene des Seins? Als A. Square, Bewohner des imaginären Flatlands in der gleichnamigen Realsatire des britischen Autors Edwin Abbott Abbott (geschrieben 1884), seiner zweidimensionalen Welt mehr Tiefe geben möchte und die ganze Realität …

Actualité discographique

Bach puissance deux

José Voss

L’actualité discographique montre, une fois de plus, que notre pays peut se targuer d’une authentique culture musicale, qu’il est une véritable pépinière de musiciens de haute valeur. En effet, c’est à quelques jours d’intervalle seulement que viennent de sortir – pur hasard ou coïncidence …

Luxemburgensia

Kriegsspielchen

Elise Schmit

Innerhalb nur eines Jahres hat Jean Schoos den zweiten Krimi in seiner Reihe „Gudde Gendaarm – Béise Gendaarm“ vorgelegt, die – das hatte schon das erste Buch gezeigt –, mehr sein will als ein schnödes Rätselraten um Motive und Alibis. Um seinen ersten Fall lösen zu können, hatte René Fischbach …

Édition

Le triomphe de la BD

Emmanuel Defouloy

Ce n’est pas qu’un renouveau en France. Ni seulement un succès. C’est un triomphe. Et même un « sacre », à en croire le titre du numéro de la très sérieuse revue Le Débat du printemps dernier. Et de quel triomphe s’agit-il, qui amène en France jusqu’à interpeller la sphère …

Main de fer sur disque de velours

Fabien Rodrigues

S’il y’a quelques années, on avait dit à Hélène Marchon qu’elle ferait danser les belles et beaux de nuit dans la capitale luxembourgeoise, elle n’y aurait probablement pas cru un instant. Car si elle vient d’une famille de sérieux mélomanes, la jeune trentenaire a tout d’abord eu d’autres …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.