Édition 10.11.2017

Leitartikel

Cannabis auf Krankenschein

Ines Kurschat

Cannabis soll ein Medikament für alle werden – die es dringend brauchen. Das kündigte Gesundheitsministerin Lydia Mutsch (LSAP) diese Woche an und tat dabei fast so, als wäre das etwas Großes. Dabei liegt ein Entwurf noch nicht vor und ist der Schritt überfällig. Seit Jahren steht gar nicht …

Der Staat hat große Schwierigkeiten, Beamte zu finden

Keine ruhige Kugel

Michèle Sinner

Nicht kleckern, sondern klotzen. So konnte man die Ansage von Finanzminister Pierre Gramegna (DP) bei der Hinterlegung des Haushaltsentwurfs für 2018 verstehen: 500 neue Posten in der Bildung, plus 200 Mitarbeiter, um Kinder mit spezifischen Anforderungen in den Schulalltag zu integrieren. …

La nouvelle coalition DP-CSV dans la capitale devrait présenter ce vendredi les sept membres du conseil échevinal – quatre DP et trois CSV – et un programme qui se situe dans la continuité du travail réalisé avec les Verts depuis 2005

Questions de confiance

josée hansen

Sëch verdroën – bien s’entendre, est une des premières conditions pour faire de la politique ensemble, Lydie Polfer en est convaincue. « Parce qu’on trouve assez facilement un consensus sur un programme de coalition, mais je sais d’expérience que beaucoup de choses imprévisibles …

Auch in staatlichen Kinderheimen gab es Machtmissbrauch und Gewalt. Ein Gesetzentwurf, der die öffentliche Heimerziehung verbessern soll, schweigt darüber

Chance verpasst

Ines Kurschat

„Für jedes Kind, das aus seiner Familie genommen wird, ist dies traumatisch“, betont Carine Kelsen. Sie ist Leiterin der staatlichen Kinderheime, die neben Wohngruppen und klassischer Heimunterbringung den Service Treffpunkt anbieten, der es Kindern ermöglicht, unter Aufsicht ihre Eltern zu …

Deutsche Sozialdemokratie im Abwärtstaumel

Katharsis

Martin Theobald

Schulz oder Scholz. Man verliert dieser Tage den Überblick in der deutschen Sozialdemokratie – immer dann, wenn man die Frage beantworten möchte, wer hat denn nun das Sagen in der SPD und für was die Sozialdemokratie an sich überhaupt noch steht, was ihre politischen Inhalte und …

Koalitionsverhandlungen in Österreich

(K)ein Aufschrei

Irmgard Rieger

Ein perfider Stratege hätte sich keine bessere Inszenierung ausdenken können: Ganz Österreich diskutiert. Über Männer und Frauen und wie das so ist mit den Bienchen und den Blümchen unter der Sonne der Macht. Ein renommierter und verdienter grüner Querkopf steht plötzlich als plumper Macho da: …

Marché des sondages

CQFD

Bernard Thomas

L’intellectuel organique Au printemps 2005, la campagne référendaire sur la Constitution européenne marquait un saut quantique pour la démoscopie politique. Le Service information et presse avait commandité auprès de TNS-Ilres des « reportings » quasi-journaliers. Le directeur des …

Von einer Produktionskennzahl zum politischen Kampfbegriff

Die Produktivitätsschlacht

Romain Hilgert

Vor 14 Tagen stellten Jean-Jacques Rommes und Marc Wagener den im Kammerplenum versammelten parlamentarischen Ausschüssen die Ansichten der Union des entreprises luxembourgeoises (UEL) und der Handelskammer zum Rifkin-Bericht vor. Dabei wünschten sie sich von der begonnenen oder bevorstehenden …

Paradise Papers: Shakiras Vermögen in Luxemburg dürfte sich nicht auf 31 Millionen Euro beschränken

Waka Waka

Michèle Sinner

Hatte es erst so ausgesehen, als ob Luxemburg bei dem neuesten Datenleck des Jouranlistenkonsortiums ICIJ, den sogenannten Paradise Papers, verschont bleiben würde, dauerte es keine drei Tage, bis es doch eine Verbindung gab: Über die Firma Tournesol in Malta hat die kolumbianische Sängerin …

Chronique Internet

Facebookski & Tvitter

Jean Lasar

Dès le début de la campagne électorale américaine 2016, Facebook et Twitter avaient été critiqués pour leur rôle dans la propagation d’informations fausses et clivantes, avec un focus sur leur indifférence à l’égard de la véracité des nouvelles colportées et l’opacité que leur mode de …

De la bourgeoisie industrielle aux classes moyennes actuelles

Pays métropolitain versus pays périphérique

Gérard Trausch

La bourgeoisie au XIXe siècle

La bourgeoisie industrielle est la grande bénéficiaire de l’industrialisation. Elle détient des actions des sociétés sidérurgiques et minières nouvellement constituées et peut jouir des dividendes sans mettre en danger sa fortune personnelle, car en cas …

Die kleine Zeitzeugin

Fürchtet euch (nicht)!

Michèle Thoma

Steigen wir Frauen jetzt nicht mehr in einen Aufzug voller Anzugmänner, sie könnten anzüglich werden, es käme zu direkten oder indirekten Berührungen, zu verbalen Entgleisungen, vielleicht würde einer seine Augen nicht im Zaum halten und es käme zu etwas Zügellosem? Noch schlimmer, wenn frau …

Theater

Im Hier und Jetzt der blutrünstigen Kröte

josée hansen

„Jetzt!“, „Jetzt?“, „Jetzt!“ sagen, fragen, schreien die Schauspieler, die im Publikum Platz genommen haben. Der beeindruckende große Saal des Frankfurter Schauspielhauses ist völlig umgebaut, die Guckkastenbühne einer Art Arena gewichen, um einen Boxring in der Mitte, der bloß noch aus einem …

Art contemporain

Nos avatars, nos chimères

josée hansen

Exposer dans une banque est à la fois excessivement facile et très difficile. Facile parce que, une fois décidé de se lancer dans le mécénat culturel, l’institut financier se fait un honneur à mettre à disposition les moyens nécessaires pour la réalisation de l’exposition et d’un catalogue haut …

Theater

Goldgräberstimmung mit Kindern

Anina Valle Thiele

Kinder, Kätzchen und nackte Frauen funktionieren im Zweifel immer. Das weiß auch Serge Tonnar. Nachdem er mit Letters from Luxembourg zuletzt Flüchtlinge und ihren beschwerlichen Weg nach Luxemburg exotisch wie in einem Zirkus ausgestellt hat, mit Bonjour an Awuer Demente vorgeführt und mit der …

Théâtre

Que veux-tu ?

Fabien Rodrigues

L’audace semble avoir été le mot d’ordre pour la rentrée des théâtres de la Ville de Luxembourg, à l’instar du Grand Théâtre avec le 887 de Robert Lepage ou encore du Centaure avec sa Mission si bien accomplie. Le Théâtre ouvert Luxembourg a quant à lui misé sur ce qu’il sait d’habitude bien …

L’anti-bling bling

Marianne Brausch

Il est toujours aussi effervescent, primesautier et bavard, même si son actuellle exposition à la galerie Orfèo peut paraître relativement sage. C’est que Claude Schmitz – à l’image de sa manière de se vêtir, pantalon classique et chemise toujours blanche – préfère la « ligne » au …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.