Édition 17.08.2018

Leitartikel

Ein bisschen Kredit

Michèle Sinner

Vergangenen Freitag zogen Wirtschaftsminister Etienne Schneider und seine Staatssekretärin Francine Closener (beide LSAP) Bilanz über die vergangene Legislaturperiode und stellten fest, es gehe der Luxemburger Wirtschaft deutlich besser als es Big 4 und andere Wirtschaftsexperten vor fünf …

Das Erziehungsministerium will verhaltensauffällige Kinder aus der Schule nehmen und in Intensiv- Therapiezentren behandeln. Wer sind diese Kinder – und wie viele sind überhaupt betroffen?

Brennpunkt Schule?

Ines Kurschat

Die saarländischen Nachbarn machen es vor: Im Juni wurde dort eine neue „Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung“ eröffnet. Weil sich in dem Bundesland die Anzahl verhaltensauffälliger Schüler seit 2005 fast verdoppelt hat, geht die dortige CDU-Regierung unter Ministerpräsident …

Ob die CSV der nächsten Regierung angehören wird

Weitgehend informell

Romain Hilgert

Auf den ersten Blick scheinen die Wahlen vom 14. Oktober keine gewöhnlichen Wahlen. Denn bei gewöhnlichen Wahlen, wie sie seit Jahrzehnten stattfinden, stellt sich niemand die Frage, ob die CSV in die Regierung kommen und den Premierminister stellen wird. Das wird dank generationenlanger …

Campagne électorale

La guerre des images (d’Épinal)

josée hansen

Mise en abyme Avant d’être maire de Bettembourg (2011) et secrétaire général du parti chrétien-social (CSV), puis député-maire (depuis 2014), Laurent Zeimet fut journaliste politique au Luxemburger Wort. Sa chronique politique hebdomadaire notamment faisait florès à l’époque Juncker. Il connaît …

Deutschland

Linke Ökumene

Martin Theobald

Bewegungen sind en vogue dieser Tage. Da es Emmanuel Macron mit seiner Sammlung „En Marche“ ins höchste Staatsamt Frankreichs schaffte, eifern ihm viele Politikerinnen und Politiker in Europa nach. Nun versuchen dies auch Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, und ihr …

Roumanie

La colère dans les rues

Mirel Bran

Depuis le 10 août, des centaines de drapeaux étoilés de l’Union européenne sont agités tous les soirs place de la Victoire, devant le siège du gouvernement roumain. C’est ici que se rassemblent les Roumains de la diaspora pour protester contre la corruption qui gangrène leur pays d’origine. Ils …

Die Post geht in die Online-Offensive und setzt auf die Logistik

Wenn der Postbote nicht mehr klingelt

Michèle Sinner

Natürlich war es für Wirtschaftsminister Etienne Schneider ein Wahlkampftermin, als er Ende Juli das neue Zentrum der Post in Findel besuchte. Er begutachtete vor den Kameras Schokopudding, Kinderspielzeug und Damenschuhe, Größe 38, versandfertig verpackt und aus China kommend. Für die Post war …

L’impact économique du réchauffement climatique

Coup de chaleur

Georges Canto

Les météorologues sont unanimes : la vague de chaleur qui s’est abattue cet été sur l’hémisphère nord n’aura rien d’exceptionnel dans les années à venir. Et comme ces épisodes de canicule sont appelés à se reproduire, l’intérêt se porte logiquement sur leur impact économique immédiat …

Chronique Internet

Chez Twitter, le procès du hate speech

Jean Lasar

En matière de liberté d’expression, Twitter a choisi ces dernières semaines une voie à part, refusant d’exclure l’extrémiste de droite et affabulateur Alex Jones comme l’ont fait Youtube ou Facebook. Du coup, la plateforme de micromessagerie a été dépeinte par certains comme …

Land-Karikaturist Alphonse Deloos

Der Chronist der Werner-Ära

Romain Hilgert

1959 fanden vorgezogene Neuwahlen statt. Als Nachfolger des nach nur einjähriger Amtszeit verstorbenen CSV-Premiers Pierre Frieden bildete der bisherige CSV-Finanz- und Armeeminister Pierre Werner eine Koalition mit den Liberalen, die sich wenige Jahre zuvor zu einer modernen Partei vereinigt …

L’Essentiel: Bestandteil einer Schweizer Unternehmensstrategie

Der Medienkonzern Tamedia auf Sparkurs

Charles Wey

Am 25. Juli 2018 fordern die Belegschaften von drei Druckereien, die dem größten Schweizer Medienkonzern Tamedia gehören, ihren Arbeitgeber in einer Protestaktion auf, sich wieder dem Gesamtarbeitsvertrag der grafischen Industrie zu unterstellen. Dabei handelt es sich aber weniger um eine …

Noruff op den Auteur Georges Hausemer (1957-2018)

„also: lass!“

Samuel Hamen

Fir e Gespréich hat de Georges Hausemer e Rendez-Vous am Haff virum Groussen Theater proposéiert, Enn Juli 2015, um Weekend, „wann et där näischt ausmécht, och sonndes fir d’literatur an d’bicher am asaz ze sinn“. Bei dësem Saz aus senger Mail vun deemools héiert een et eraus: Hei war keen …

Bücher

Banal böse Bilder

Martin Ebner

Der Mensch ist frei geboren und wird doch überall gegängelt und drangsaliert. Um „Routine-Grausamkeiten des 21. Jahrhunderts zu porträtieren“, hat Theo Deutinger eine Serie grafischer Illustrationen zur „alltäglichen Implementierung von Vorschriften rund um die Erde“ zusammengestellt. Der …

Congés annulés

Honnêteté

Sébastien Cuvelier

Il y a tant de raisons pour lesquelles on aime la musique, n’importe quelle musique. Et il y a presque autant de raisons pour lesquelles on déteste une bonne partie de ceux qui la font. La différence, la petite chose qui change tout et donne une âme, c’est l’honnêteté. Et quand on discerne …

Cinéma

Éloignements

Marylène Andrin-Grotz

C’est une image forte que ce tribunal londonien, cette salle d’audience toute en boiseries et hauts murs, où les visages ne sont jamais tranquilles. Et puis, cette femme qui arrive, tailleur strict, talons hauts, pour rendre la justice. Personne n’a tué personne, on y parle droits des enfants, …

Luxemburgensia

Emanzipation mit Grenzen

Ines Kurschat

Ein Roman, dessen Handlung nach dem Referendum von 2015 spielt und die in Luxemburg lebenden Ausländer in den Fokus rückt? Der die Frage nach der Bildungsgerechtigkeit stellt? Das Buch der Wahlluxemburgerin mit belgischen Wurzeln Béatrice Peters könnte eine unterhaltsame Sommerlektüre sein, …

Lieux de culture (4)

Écran blanc

Ronald Dofing

Qui se souvient, par une grise soirée de novembre, de la venue à Esch de Tenguiz Abouladzé ? Cela a dû se passer, si ma mémoire est correcte, au tournant des années 1980, à une époque où le Parti communiste luxembourgeois était encore suffisamment présent pour organiser de telles …

Arlon is Punk

Ines Kurschat

Punk is not dead – aber wohl hinkt er. Könnte meinen, wer am Dienstagabend sich nach Arlon ins Entrepot am Bahnhof begeben hat, um dort das Summer End Punk Festival mit ordentlich Bier und Dezibel zu feiern. Die angereisten Fans sehen aus, als hätte ein Punker-Altersheim einen Ausflug gemacht: …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.