Ausgabe 16.09.2004

Entretien avec François Biltgen, président du CSV

Fiertés et regrets

josée hansen

d'Land: Un plus de six pour cent des voix, soit cinq sièges de plus (à 24) à la Chambre des députés, deux membres de plus au gouvernement que pendant la dernière législature... Durant tout le mois qui a suivi les élections et qu'ont duré les négociations de coalition, vous ne cessiez de clamer …

La femme de Gilles

Les yeux d'Elisa

josée hansen

Austère n'est pas le mot. Sobre plutôt. Ou simple peut-être. D'une simplicité poétique. La vie que mène Elisa se passe entre ses quatre murs, parfois dans le jardin, rarement dans les rues de la petite ville ouvrière du Nord de la France, à l'ombre des hauts-fourneaux, dans les années 1930. …

Heim ins Reich

Die Helden und Schurken von nebenan

Romain Hilgert

Ein wenig ist Claude Lahrs Dokumentarfilm Heim ins ReichStol

Heim ins Reich

 

Gewerkschaften zum Regierungsprogramm

Schonfrist für alle

Romain Hilgert

„Ich finde mich im Prinzip an einer Reihe von Stellen wieder, aber leider nicht genug“, resümierte OGB-L-Präsident John Castegnaro am Dienstag nach der Sitzung des Nationalvorstands seine Haltung zum Regierungsprogramm von CSV und LSAP. Als LSAP-Abgeordneter hatte er am 30. Juli auf dem …

Holz als Brennstoff

Warmwasser aus dem Wald

Martin Ebner
Österreich ist zur Hälfte bewaldet und Heimat führender Holz-Heizkessel-Hersteller. Ist die Alpenrepublik wirklich das Biomasse-Land Europas? Kommt drauf an, wann man die Statistik beginnen lässt: In den 1970-er Jahren sank der Holz-Anteil am Energieverbrauch von 18 auf sieben Prozent, …
Windkraft

Mühlen auf hoher See

Martin Ebner
Vor 25 Jahren, als alle Welt noch auf Atomkraft setzte, bauten Schüler und Lehrer der Gesamtschule Tvind in Dänemark erstmals einen funktionierenden 1,2-Megawatt-Rotor. Seither hat die Windkraft einen atemberaubenden Aufschwung genommen. Beim „Windenergie-Weltmeister“ Deutschland hat sie die …
Biogaz

Bouse précieuse

anne heniqui
On se souvient tous du cours d’histoire où l’on nous expliqua que nos lointains aïeux vivaient avec leur bétail sous un même toit pour profiter de leur chaleur. On peut facilement s’imaginer l’odeur mélangée de bouc et d’ammoniac qui faisait que nos ancêtres ne devaient pas souffrir de …
"Energie fir d’Zukunft"

Erfolgsstory für das Handwerk

René Theisen
Schon vor 25 Jahren wurden in den skandinavischen Ländern Systeme entwickelt, getestet und gebaut, um Energie einzusparen und erneuerbare Energien einzusetzen. Man stellte schnell fest: Um eine erfolgreiche Energiebilanz bei Wohnhäusern zu erzielen, sind unbedingt zwei Kriterien einzuhalten. …
Holz-Energiestudie

Holz statt Heizöl

Peter Feist
Österreich hat es vorgemacht, nutzt das Potenzial seines zur Hälfte bewaldeten Territoriums und ist Technologie-Schrittmacher bei der Entwicklung von Holz-Heizungsanlagen. Könnte Holz auch ein hier zu Lande sinnvoll nutzbarer nachwachsender und damit erneuerbarer Brennstoff sein? In Luxemburg …
Erneuerbarbe Energien

Wer zahlt die "elf Euro"?

Peter Feist
Heute Nachmittag hält der neue Umweltminister Lucien Lux seine erste Festrede zur Eröffnung einer Oeko-Foire. Nicht nur Umweltschützer und über 100 Handwerksbetriebe, sondern wahrscheinlich auch die Energiewirtschaft und der Industriellenverband Fedil dürften gespannt sein, in welcher …
Solarstrom

Rush vor der Deadline

Peter Feist
Die Förderung von Fotovoltaik-Solarstromanlagen werde rückwirkend angepasst. Das entschied der Regierungsrat definitiv am 30. Januar. Es galt, Druck von den öffentlichen Finanzen zu nehmen, doch eine Änderung des Beihilfenregimes würde nur möglich sein durch eine Änderung der beiden …
Depuis dix ans, des agriculteurs luxembourgeois produisent un carburant végétal à partir de colza

Huile dorée contre or noir

Jean-Lou Siweck
Ce n’est pas l’Opec, mais c’est déjà ça: un tiers du carburant consommé par les autobus de la Ville de Luxembourg provient de production luxembourgeoise. Plutôt que de champs pétroliers, le fuel en question provient de champs de colza, qui colorent de jaune de larges parties de la campagne …
Wie kritisch ist der Klimawandel?

No loss without gain, no gain without loss

Wolfgang Jacoby
Die Klimadiskussion wird kontrovers geführt. Das darf nicht verwundern, ist sie doch durch Wirtschaftsinteressen, ungenügende Kenntnisse und irrationale Ängste geprägt. Als Geowissenschaftler sieht man das Problem nüchterner im Rahmen einigermaßen gut bekannter Prozesse und ihrer natürlichen …
Atomenergie

Keine Lösung für das Klimaproblem

Roger Spautz
Nachdem es der Atomindustrie nicht gelungen ist, sich als sauberer, billige, sichere und zuverlässige Energielieferantin zu etablieren, befindet sie sich weltweit im Niedergang und kämpft ums Überleben. Die fortwährende Krise in der Behandlung nuklearer Abfälle, bei der Sicherheit und den …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.