Ausgabe 21.09.2012

Trust

Rester ou s’en aller, cela ne changera rien

Thierry Besseling

Falk Richter n’est pas un inconnu au Luxembourg. Déjà en 2010, Kult a été joué au théâtre des Casemates sous la régie d’Anne Simon. Trust, une pièce datée de 2009, qui a fêté sa première à la Schaubühne de Berlin avant de triompher en grande pompe à Avignon la même année, fait …

Hausemer, Georges: Was Sie schon immer alles über Luxemburg wissen wollten ...

Kraut und Rüben mit Senf

Elise Schmit

Was für ein Erfolg! Kaum hat Georges Hausemer seinen eigenen Verlag gegründet, landet er mit der ersten Veröffentlichung bereits den größten Verkaufshit des Sommers unter den einheimischen Bucherzeugnissen und belegt Platz eins der nationalen Bestenliste.
Eine Überraschung ist das …

Rencontre en ligne

Slashdot change de main

Jean Lasar

Slashdot, un des grands points de rencontre des geeks de tout poil pendant une bonne décennie, vient de changer de propriétaire. La transaction n’a rien de glamour : le site (slashdot.org), qui depuis la fin des années 1990 véhicule jour après jour les news et rumeurs de l’univers …

Gestion de fonds alternatifs

Vous êtes ici chez vous

Véronique Poujol

Une somme d’énergie créative colossale transparaît dans le projet de réforme des fonds alternatifs, déposé fin août par le ministre des Finances Luc Frieden, CSV, réforme qui sera une sorte de quitte ou double pour les opérateurs de la place financière. Le texte très technique, sur plus de 200 …

Die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank in der Eurokrise

Zins und Zinseszins

Michèle Sinner

„Based on our regular economic and monetary analyses, we decided to cut the key ECB interest rates by 25 basis points. Inflationary pressure over the policy-relevant horizon has been dampened further as some of the previously identified downside risks to the euro area growth outlook have …

Die Tageszeitungen sind zwischen ihren alten Parteien und neuen Marktanteilen hin und her gerissen

Der zögerliche Abschied der Parteiblätter

Romain Hilgert

Die neue Generaldirektorin  Danièle Fonck hatte  laut Tageblatt (30.12.11) beim Betriebsfest der Editpress-Gruppe Ende vergangenen Jahres auf Schönfärberei verzichtet: „Zeitungen wie das Tageblatt, sagte Fonck, seien Zeitungen, die das Ende eines Zyklus erreicht hätten. Es …

Das Nachhaltigkeitsministerium lässt noch testen, ob sich Ökosysteme geldwert ausdrücken lassen könnten. Aber die Entscheidung dafür ist an höherer Stelle schon gefallen

Der Preis der Umwelt

Peter Feist

Hätte es auf der Oekofoire am vergangenen Wochenende einen Preis für den Messestand mit dem sparsamsten Design gegeben, wäre der des Nachhaltigkeitsministeriums ein aussichtsreicher Kandidat dafür gewesen: Neben einem großen kreisrunden Tresen bot er nur vielleicht zwanzig Informationstafeln, …

Die Opposition will der Unterrichtsministerin Paroli bieten. Inhaltlich sind sich Grüne und DP so nah wie lange nicht. Schon aus taktischen Gründen

Der Lack ist ab

Ines Kurschat

Die Unterrichtsministerin sei zwar nicht amtsmüde, aber die Lehrerschaft ministermüde, höhnte der grüne Bildungssprecher Claude Adam auf der Rentrée-Pressekonferenz seiner Partei am vergangenen Freitag. Steifer formulierend, aber das Gleiche meinend, trat André Bauler von der Demokratischen …

Grundschulreform

Brisante Bilanz

Ines Kurschat

Siggy Koenig ist nicht zu beneiden. Der pensionierte ehemalige Regierungsrat aus dem Unterrichtsministerium hat die undankbare Aufgabe übernommen, die Zwischenbilanz der Grundschulreform zu koordinieren und zu niederzuschreiben. Undankbar ist die Aufgabe deshalb, weil Koenig sie kaum wird gut …

Leitartikel

Neue Besen

Michèle Sinner

Es war eine besondere Vorstellung, die Arbeitsminister Nicolas Schmit (LSAP) vergangenen Freitag im Arbeitsministerium bot. Schmit präsentierte der Öffentlichkeit eine neue Adem-Führung: Direktor Géry Meyers und die beigeordneten Direktorinnen Isabelle Schlesser und Gaby Wagner. Sie haben zu …

Comment devenir Luxembourgeois – suite

Les uns et les autres

josée hansen

Inégalités devant la loi Il y ceux qu’on soupçonne d’abus et de tricherie, par exemple la belle Biélorusse ou le fougueux Roumain qui épouseraient un Luxembourgeois bedonnant, respectivement une vielle fille sur le retour – il y a quatre ans, le législateur, visiblement paniqué …

José Manuel Barroso hat seine dritte „State of the Union“-Rede gehalten

Europa und die sieben Zwerge

Christoph Nick

Ein wenig wird José Manuel Barroso immer noch belächelt, wenn er einmal im Jahr seine „State of the Union“-Rede vor dem Europäischen Parlament hält. Seine diesjährige Rede, gehalten am 12. September in Straßburg, war die dritte ihrer Art. Es ist zwar nicht sicher, ob die Eurozone überleben …

Médicaments

Pharmacovigilance : le Parlement soutient le compromis

Sophie Mosca

L’Union européenne veut instaurer de nouvelles dispositions pour remédier aux lacunes identifiées dans le système de surveillance des médicaments en Europe et éviter la commercialisation de médicaments nocifs. À la suite de l’ «affaire du Médiator» en 2011, la Commission a proposé en …

Surveillance bancaire commune

Des propositions controversées

Sophie Mosca

La Banque centrale européenne (BCE) est appelée à endosser une nouvelle fonction de superviseur de l’ensemble des banques des 17 États membres de la zone euro en vue de garantir la stabilité financière. Au cœur du paquet législatif proposé par la Commission européenne le 12 septembre, ces …

Schweizerische Keuschheit

Schüchlädärchuttläputzätä

Guy Rewenig

Heute loben wir die schweizerische Keuschheit. Sehr geehrter Zeitungsvertrieb Valora! Dürfen wir Ihnen unsere Mitarbeit anbieten im Kampf gegen die nackte Haut? Alles Nackte war uns schon immer ein Gräuel. Wir begreifen nicht, wieso die menschlichen Wesen bei ihrer Entbindung füdliblutt …

Politique d’attractivité et viabilité des petites économies

Patrice Pieretti, Zou Benteng

Selon une enquête récente réalisée par Ernst and Young 1 portant sur le choix de localisation des investissements étrangers, il apparaît que la qualité des infrastructures (de transport et de communication) est le premier critère retenu loin devant les coûts du travail et les impôts des …

Faber, Véronique: The Great Alex Weyer

Que 1 600 fleurs s’épanouissent

Christian Mosar

La légende veut que le 16 octobre 1894, au Havre, Jean Wolf, dit « le roc de Luxembourg » cassait le cou à un lion qui venait de tuer un ours de foire. Le même personnage dissuadait ses provocateurs en poussant un clou à travers les portes de bistro avec sa main nue. Vers la même …

Pourquoi ne pas perler des glaces ?

Une glace par saison

Carlo Sauber

Pourquoi parler des glaces là, maintenant, alors que l’été est terminé ? Pourquoi pas, si l’on considère les bienfaits variés et la valeur nutritive des crèmes glacées artisanales et autres sorbets maison ?
Après avoir testé, cet été, aux quatre coins du pays et au-delà, des …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.