Ausgabe 11.10.2013

Die bevorstehenden Kammerwahlen sind auch eine folgenreiche Abstimmung über die Umrisse eines neuen Geschäfts- und Sozialmodells für Luxemburg

Die Suche nach einem neuen Modell

Romain Hilgert

„Die DP“, so schreibt sie in ihrem Wahlprogramm, „hat die Regierung allerdings auch immer dazu angemahnt, das Geschäftsmodell Luxemburg zu überarbeiten und neue Wege für die Zukunft einzuschlagen.“ An anderer Stelle heißt es: „Das Luxemburger Sozialmodell, das sich u.a. an der ‚Tripartite’ …

LSAP, DP et Verts aimeraient croire en une coalition à trois après le 20 octobre. Or, l’éclatement en de nombreux partis pourrait leur coûter de précieuses voix

Et tous appellent au vote utile

josée hansen

Franz Fayot, candidat novice aux législatives et commentateur assidu de la campagne sur son blog (franzfayot.lu) a déclenché une avalanche de commentaires la semaine passée avec sa contribution sur La Gauche : chaque voix pour La Gauche serait en fait une voix de plus pour le CSV. …

En matière d’imposition des entreprises, pour que tout reste comme avant, il faut que tout change. Dans les programmes électoraux, les consensus futurs se dessinent

Transsubstantiations fiscales

Bernard Thomas

Si on demande à Jean-Claude Juncker ce qu’il faut retenir de son bilan politique, il répondra avoir arrêté aux frontières du Grand-Duché la vague néolibérale, dont la chronologie se recoupe avec ses trente ans au gouvernement. Ce qu’il ne dira pas, c’est que, paradoxalement, pour y arriver, les …

Ende oder Fortsetzung der Ära Juncker

Die Nachfolger

Romain Hilgert

Premier Jean-Claude Juncker war über seinen hysterisch gewordenen Geheimdienst als Höhepunkt einer Serie von Affären gestürzt, zu denen auch die Fußball-Mall von Wickringen-Livingen, der Ein- und Ausstieg von Katarern bei Cargolux und die jahrelang verhinderte Aufklärung der Terrorwelle der …

Es ist Wahlkampf: Die Parteien haben den Wohnungsbau entdeckt. Neue Ideen gibt es nicht. An die Eigentümer traut sich keiner

Ein Mea culpa tut nicht weh

Ines Kurschat

Nicht die Wahlkampagne der Parteien, sondern die zornigen Zeilen eines enttäuschten Beamten des Wohnungsbauministeriums haben den Streit um bezahlbaren Wohnraum in Luxemburg erst richtig entfacht. Constant Kiffer ist im Wohnungsbauministerium für Kommunikation und Pressearbeit zuständig und …

Cargolux

Offene Rechnungen

Michèle Sinner

Als Claude Wiseler vergangenen Freitag nach der Unterredung mit dem Nachhaltigkeitsausschuss über die Verhandlungen zum Verkauf der Cargolux-Anteile das Parlamentsgebäude verließ, beschwerte er sich ein wenig darüber, dass er tags drauf wahlkampfbedingt auf dem Wochenmarkt Orangen verteilen …

Le développement des mesures de prévention primaire pour favoriser l’exercice d’une parentalité responsable et faire diminuer le nombre d’enfants souffrant de troubles psychologiques

Un appel aux partis politiques

Gilbert Pregno

Dans un rapport fouillé, publié en 2010 sur l’initiative du ministère de la Santé, et qui porte le titre de Stratégie nationale pour la promotion, la prévention, la prise en charge et l’intégration en faveur de la santé mentale des enfants et des jeunes au Luxembourg », il est question …

Politisches Dorftheater

Der verratene Verräter

Guy Rewenig

Heute loben wir das politische Dorftheater. Sorry, dies wird keine Satire. Jawohl, das Grauen beginnt. Jetzt stehen und hängen die CSV-Fahndungsplakate, das Konterfei des schwarzen „Spitzelkandidaten“ spricht Bände. Eine verkrampfte, verkniffene Unschuldsmiene, dahinter als Grundzug die …

Deep Web

La relève de Silk Road est assurée

Jean Lasar

Le démantélement la semaine dernière par des policiers américains du marché noir en ligne Silk Road et l’arrestation de son fondateur à San Francisco ont été célébrés par les agences fédérales impliquées comme un coup significatif porté contre le crime organisé. Pourtant, même si …

Raumplanung

Von der Schweiz lernen ...,

Claude Gengler

... heißt planen lernen, nämlich Raumplanung! Die Schweiz, das sind heute 8,1 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 41 285 Quadratkilometern. Im Durchschnitt teilen sich also rund 200 Schweizer einen Quadratkilometer – das entspricht ungefähr der Bevölkerungsdichte Luxemburgs. Was die …

Politique culturelle : un commentaire

Faire-valoir

josée hansen

Nous sommes en 2013, il y a des élections anticipées dans dix jours et Andy Bausch vient de tourner un clip contre la consommation de cannabis pour la Police grand-ducale. Durant presque toute sa carrière, le réalisateur autodidacte, qui a commencé à tourner ses premiers courts-métrages à la …

Schmitt, Anne : Je reviens de la plage

Errances

Lore Bacon
Je reviens de la plage est un livre qui fait visuellement envie. De par son titre, son format – petit, mince, maniable – et ses couleurs gaies – la couverture extérieure est bleu-vert, la couverture intérieure bleu nuit et ici et là, telles des marque-pages, des reproductions de peintures de …
Rektor Rolf Tarrach im Land-Gespräch über zehn Jahre Universität Luxemburg

Von der Herausforderung, Luxemburgs einzige Uni zu sein

Peter Feist

d’Land: Professor Tarrach, Ihre Wissenschaftsdisziplin ist die Theoretische Physik. Meinen Sie, dass es multiple Universen gibt?

Rolf Tarrach: Darauf kann man mit Physik schwer antworten, sondern eher mit Metaphysik, also philosophisch. Langsam entwickelt sich die …

Die Uni und ihre Drittmittel

Wenn mit dem Geld die Zwänge kommen

Ines Kurschat

Der Forschung geht es gut in Luxemburg. Zumindest finanziell. Rund 155 Millionen Euro betrug das Gesamtbudget 2012. Zieht man Personal- und Funktionskosten ab, bleibt für die Forschung eine beachtliche Summe von rund 60 Millionen Euro. 27,2 Millionen sind Drittmittel. Eine „positive …

e-Interview avec Erna Hennicot-Schoepges (CSV), ancienne ministre de l’Enseignement supérieur, sur l’histoire de l’Université du Luxembourg

« Je plaidais pour l’approche pragmatique »

Morgan Meyer

d’Land : J’aimerais revenir avec vous sur l’histoire de l’Université du Luxembourg. Une histoire à la fois longue (des cours supérieurs existaient depuis le milieu du XIXe siècle, un centre universitaire depuis les années 1970) et courte, puisque l’université fête ses dix ans …

Biomedizinische Forschung

Ein Atlas für die Community

Peter Feist

Was auf dem riesigen Touchscreen zu sehen ist, könnte man für die Darstellung der ausgeklügelten Alarmanlage eines Hochsicherheitsbetriebs halten, die Hightech-Räuber studieren müssen, ehe sie dort einzudringen versuchen können. Oder für das Schaubild eines komplexen Produktionsprozesses mit …

Les effets de la pauvreté et l’impact de l’éducation sur la faculté cognitive

Une immense responsabilité

Florence Thurmes

Il est de nos jours largement reconnu qu’un environnement pauvre n’offre pas les mêmes chances éducatives aux enfants qu’un environnement plus riche – que ce soit lié au fait que la famille ne dispose pas des ressources financières nécessaires pour fournir à l’enfant une formation scolaire …

Bildungssystem in Luxemburg

Doppelt hält besser

Céline Dervaux

In dem ziemlich plötzlich anberaumten Wahlkampf müssen sich die Luxemburger Politiker nun mit Dringlichkeit gegenüber den Bürgern über die vergangene Schulreform äußern und schnellstmöglich neue Vorschläge anbieten. Die Reformen im Schulwesen sind bereits seit längerem ein fragiles Thema. …

Spoofing

Keine Sciencefiction

Michèle Sinner

„Momentan wissen wir nicht von vielen Versuchen“, sagen Sjouke Mauw und Gabriele Lenzini von der Uni Luxemburg. Am Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust (SnT) bauen sie für die Zukunft vor. Seit zwei Jahren forschen sie mit einem Team von sieben Leuten zum Thema Spoofing. …

Évaluation externe de l'Université du Luxembourg

Le chantier du siècle

Ben Fayot

L’Université est le plus grand défi intellectuel de notre pays. Dix ans après sa fondation, elle a beaucoup réalisé, mais il reste énormément à faire. Un danger grave pour notre seule université est l’autosatisfaction, d’où l’importance du regard extérieur1.

Je ne sais pas comment les …

Fusion der CRP Tudor und Lippmann

Unterwegs zum List

Peter Feist

Luxembourg Institute of Science and Technology? Die Wahl dieser Bezeichnung (abgekürzt: List) hat der Staatsrat ein wenig bedauert. Denn mag sie auch ein wenig klingen wie Massachusetts Institute of Technology, würden dahinter die beiden Namen Henri Tudor und Gabriel Lippmann verschwinden – die …

Zu Besuch bei Hilmar Schneider, dem neuen Direktor des Ceps/Instead

„Ich mag es, mich argumentativ zu prügeln“

Peter Feist

An der Wand hinter dem Schreibtisch in Hilmar Schneiders Büro hängt ein großes Foto, das er vor vier Jahren an der belgischen Nordseeküste aufgenommen hat. Damals hatte ein Künstler an einem sonnenbeschienen Strand ein riesiges Tuch aus weißer Gaze aufgespannt. Es war dünn genug, dass man durch …

Nouvelles technologies au service de l’agriculture

Savoir comment traiter son champ

Stéphane Etienne

Suite à de récentes directives de l’Union européenne, la liste des pesticides autorisés va être considérablement réduite dans les années à venir, ce qui ne sera pas sans conséquence sur l’agriculture. Comment la recherche peut-elle aider les agriculteurs luxembourgeois à devenir plus …

Fossilienfunde in Brouch bei Mersch

Jurassic Park im Steinbruch

Peter Feist

Manchmal kann ein Millionen Jahre alter Fossilienfund bisheriges Wissen ganz schön durcheinander bringen – selbst dann, wenn die gefundenen Stücke nur ein paar Zentimeter groß sind. Anhand eines Fingerknochens und eines Zahnes, die in einem Steinbruch in Brouch bei Mersch gefunden worden waren, …

Matériaux intelligents

Sur l’Internet des objets

Stéphane Etienne

Depuis 2009, le programme Pearl (Programme Excellence Award for Research in Luxembourg), initié par le Fonds national de recherche (FNR), a pour vocation d’attirer des chercheurs chevronnés en vue d’accélerer le renforcement des priorités nationales en matière de recherche, développement et …

Vogelgrippe, Schweinegrippe, Coronavirus Mers: Häufen sich Ausbrüche gefährlicher Erreger? Claude P. Muller, Leiter der Abteilung für Immunologie am CRP-Santé, im Land-Gespräch

„Heute ist jeder sensibilisiert“

Peter Feist

d’Land: Professor Muller, bald ist wieder Grippezeit. Anfang des Jahres war in China ein neues Geflügelgrippevirus aufgetaucht und es war schon wieder von „Pandemie“ die Rede. Könnte H7N9 groß ausbrechen, wenn es kälter wird?

Claude P. Muller: Man darf das Vogelvirus …

Campus Belval

Le tour du propriétaire

josée hansen

Germain Dondelinger est un imperturbable optimiste. Le recteur Rolf Tarrach, les doyens des facultés de l’Université du Luxembourg, ou encore les directeurs des différents centres de recherche publics devant s’y implanter mettent de plus en plus ouvertement en doute l’achèvement des chantiers …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.