Édition 31.01.2014

Nach dem Hickhack um die verzögerte Auflösung des Parlaments und die Ernennung eines Formateur wird nun über das Ende der Legislaturperiode gerätselt

Schönwetter-Institutionen

Romain Hilgert

Seit dem 20. Oktober verfügt das Land zwar über neue Abgeordnete. aber niemand weiß so recht, wie lange ihr Mandat dauert. Denn Verfassung und Wahlgesetz widersprechen sich. Die Verfassung bestimmt in Artikel 56: „Les députés sont élus pour cinq ans.“ Demnach müssten die am 20. Oktober 2013 …

Weshalb die Länge der Legislaturperioden kein Thema mehr ist

Zwischen Rechenschaftspflicht und Dauerwahlkampf

Romain Hilgert

Bei der derzeitigen Diskussion über das Ende der Legislaturperiode steht die Dauer der Legislaturperioden nicht zur Debatte. Seit mehr als einem halben Jahrhundert beträgt die Mandatsdauer eines Abgeordneten fünf Jahre. Die belgische Abgeordnetenkammer wird dagegen für vier Jahre gewählt, so …

Arbeitslosigkeit

Alles versucht

Romain Hilgert

Während der Kabinettsitzung am vergangenen Freitag diskutierte die Regierung über die Arbeitslosigkeit. Nach der Sitzung wiederholte Arbeitsminister Nicolas Schmit (LSAP) an der Seite von Premier Xavier Bettel (DP) zufrieden die Power­point-Vorführung der Arbeitsamtsdirektorin. Zu Beginn seiner …

D’ici le printemps, le Luxembourg accueillera soixante réfugiés syriens. L’Office luxembourgeois de l’accueil et de l’intégration se prépare à leur arrivée

Solidarité appliquée

josée hansen

« Nous n’avons jamais fait ça ! » assure le ministre des Affaires étrangères et de l’Immigration Jean Asselborn (LSAP) vis-à-vis du Land. Depuis jeudi dernier et prévisiblement encore pour quelques jours de plus, une délégation de la direction de l’Immigration du ministère se …

In Europa wird derzeit viel über den Datenschutz gestritten. Nur in Luxemburg nicht. Außer am Europäischen Datenschutztag

Heimlich. Still. Leise

Ines Kurschat

Es ist schon traurig: Die EU-Bürger interessieren sich nicht für den Datenschutz, halten ihn jedenfalls nicht für so wichtig wie etwa Zuwanderung oder Arbeitslosigkeit. So zitierte der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Uni Luxemburg, Professor Stefan Braum, während einer …

Europa: Einsatz in Zentralafrika

Heizungen für Norwegen

Martin Theobald

Zentralafrikanische Republik. Ende der Siebziger Jahre war das Land zum letzten Mal in den Medien, als Kaiser Bokassa verjagt wurde. Es ist weit weg von Europa, jenem Hort von Frieden und Freiheit, jener Wagenburg des Wohlstands. Und doch ist das Land nun sehr viel näher gerückt, als Frankreich …

Paquet énergie-climat 

Un seul objectif contraignant

Sophie Mosca

L’Union européenne en passe de se fixer pour 2030 des objectifs plus ambitieux qu’en 2020 en matière de réduction des gaz à effet de serre ? C’est ce qu’a proposé la Commission européenne, le 23 janvier dans un paquet dit « énergie-climat » composé de cinq documents, qui …

Les vendeuses de Dayli ont passé neuf mois dans des magasins déserts. Enquête sur une faillite

Syndrome de Stockholm

Bernard Thomas

Sous les tubes fluorescents, elles ont vécu une étrange expérience : neuf mois d’isolation passés dans des magasins vides, sans contact avec le monde du dehors. Cinq des 92 anciennes vendeuses de Dayli ont accepté de témoigner. Tandis que deux ont raconté leur histoire au téléphone, trois …

Brief des erste Land-Redakteurs an die Redaktion

60 Jahre Journalist

Rosch Krieps

Am 1. Februar 2014 jährt sich zum 60. Mal der Tag, an dem Carlo Hemmer mich als Redakteur seiner neugegründeten Wochenzeitung d’Letzeburger Land engagierte. Nur sechs Wochen nach dem Gründungsjubiläum der Zeitung könnte ich also mein eigenes kleines Land-Jubiläum begehen, zumal Ihr ergebener …

Coalition DP-LSAP-Verts

Renouveau démocratique

Ben Fayot

La coalition DP-LSAP-Verts a fait du renouveau démocratique une première priorité de son programme. La démocratie serait fatiguée au point qu’il faille la requinquer ?

Ces formulations expriment la détermination de nos gouvernants : « renforcer la démocratie », …

Zoom op d’Sprooch

De Pronom „hatt“ ass Neutrum, dofir awer net neutral

François Schanen

Entschëllegt, wann ech nach eng Kéier op d’Thema vum Genus/Geschlecht/Gender an eiser Sprooch zeréckkommen. E Mail vun enger Lëtzebuergerin, déi op enger schwedescher Universitéit studéiert, ass doru Schold. „Ech si Studentin“, sou presentéiert si sech, „a schreiwe mäi Magisteraufsatz iwwer …

Statistische Vergleiche

Kleines Land, große Zahlen

Claude Gengler

Internationale statistische Vergleiche stehen auf der Tagesordnung. Abgesehen davon, dass oft Äpfel mit Birnen verglichen werden und Konzepte, Definitionen und Methoden der statistischen Erhebung oft ganz andere sind, stellt sich die Frage, ob man absolute oder relative Zahlen berücksichtigen …

Kulturspaßguerilla

Lachmuskelministerium

Guy Rewenig

Heute loben wir die Kulturspaßguerilla. „Was qualifiziert Sie für Ihr Amt?“, fragte ein Fernsehjournalist unvermutet den österreichischen Finanzminister Michael Spindelegger. Der Mann geriet daraufhin wüst ins verbale Schlittern und blieb jede halbwegs verständliche Antwort schuldig. Dabei ist …

Google

Nest, Boston Dynamics, Deepmind : que trame Google ?

Jean Lasar

En quelques semaines, Google a aligné trois acquisitions majeures dans le domaine de la domotique, de la robotique et de l’intelligence artificielle, pour un montant sans doute pas très éloigné de 4 milliards de dollars. Pour 3,2 milliards de dollars, il a mis la main sur Nest, qui produit des …

Eine Sommernacht

Im Theater schafft man alles

josée hansen

In der Brasserie Neumünster stinkt es nach Abfluss. Samstag Morgen 10 Uhr, Iwona Jera sitzt schon am Tisch, trägt ihre ewige Sonnenbrille und eine Strickmütze. Sie ist die einzige Kundin um diese Zeit, entschuldigt sich, dass sie schon einen Kaffee hat, aber die Bedienung wollte es nicht …

Heemwéi

Homo homini lupus etc.

josée hansen

Que des bénévoles. De jeunes bénévoles en plus, ils étaient plus de 150 à travailler sans rémunération sur Heemwéi, le deuxième long-métrage de Sacha Bachim (après Who’s Quentin ?), produit avec beaucoup d’engagement et d’abnégation par l’asbl Feierblumm. Pas de financements par le …

Exit

Autonomies personnelles à deux

Karolina Markiewicz

Un pari réussi pour cette entertaining mise en scène et scénographie, signées Stefan Maurer (assisté du jeune Tom Dockal) de cet entertaining texte de l’auteur-star qu’est Fausto Paravidino. Exit au Kasemattentheater s’est joué à guichets fermés tous les soirs : l’histoire d’un couple qui …

Ralph Weis

Passionné d’optique

Catherine Jost

La vitrine du 14, rue Louvigny expose des montures de lunettes sur un dispositif horizontal de plexiglas blanc illuminé, cerné de bois sombre et surmonté d’une paire de skis antiques en bois. Il s’agit d’un des deux magasins de l’opticien Ralph Weis. Dans l’entrée, un petit présentoir contient …

Die Autohändler zelebrieren das 50. Festival, aber die Verkaufszahlen vom letzten Jahr sind ernüchternd

Ein ganz normales Autoland

Peter Feist

„Das wird schon wieder“, sagt Sévérine Watrin, die Marketingchefin von Renault Luxemburg. „Wir können zum Festival den neuen Mégane anbieten, der wird sicherlich für Aufmerksamkeit sorgen.“

Wie die Renault-Managerin machen auch andere Importeure großer Marken und Autohändler sich vor dem …

Le marché de l’occasion est en pleine expansion. Le Land s’est entretenu avec quatre marchands

Would you buy a used car from this man ?

Bernard Thomas

« Le Luxembourg était un pays de cocagne. On y vendait tellement de véhicules neufs, qu’on s’est retrouvé sursaturé en voitures d’occasion. Il fallait donc vendre à bas prix pour que les voitures ne pourrissent pas en stock », estime ce marchand non-affilié à une marque. Le Luxembourg …

Straßensicherheit

„Nationale Priorität“

Ines Kurschat

„Eine enorm hohe Toleranzgrenze“ für Autounfälle gebe es in Luxemburg, stellte die Parteisprecherin der Grünen, Sam Tanson, auf dem Neujahrempfang ihrer Partei vor zwei Wochen schockiert fest. Obwohl die Zahl der Verkehrstoten vergangenes Jahr neue Rekordhöhen erreichte, machten alle weiter, …

Der neue Nachhaltigkeitsminister François Bausch (Grüne) im Land-Gespräch über Mobilität und das Verhältnis zum Auto

„Wir zerstören unsere Städte“

Peter Feist

d’Land: Herr Bausch, wie gelangen Sie von daheim ins Büro?

François Bausch: Mit dem Fahrrad. In 90 Prozent der Fälle, würde ich sagen.

Kein Wunder, dass Sie etwas gegen das Auto haben.

Ich habe nichts gegen das Auto!

Auf dem Empfang …

Carsharing

Mal sehen, wie’s wird

Peter Feist

In der Nordstad kann man es schon ausprobieren, das „neue Besitzverhältnis zum Auto“. Im Dezember vergangenen Jahres startete dort eMovin, das Carsharing mit Elektroautos. Mit Ausnahme von Erpeldingen machen fünf der sechs Nordstad-Gemeinden mit, und so gibt es in Colmar-Berg, Schieren und …

Shared space in Bartringen

Trautes Miteinander?

Michèle Sinner

Bagger und Lastwagen sind im Einsatz, die Umrisse der neuen Straßenführung sind schon zu erkennen. Es wird fleißig gearbeitet auf der Baustelle im Dorfkern von Bartringen. Von seinem Büro im Obergeschoss des Gemeindehauses auf der Kreuzung zwischen Luxemburger und Leudelinger Straße hat …

Telematik im Verkehr

Viele nützliche Daten

Peter Feist

Wer in letzter Zeit in einem RGTR-Überlandbus unterwegs war, hat sie vermutlich schon entdeckt: die Bildschirme, auf denen eine Reklame-Diashow für M-Live abgespielt wird. So heißt das Telematik-Vorhaben des Verkéiersverbond, das dem öffentlichen Transport einen gehörigen Qualitätsschub …

Künftig sollen Grenzpendler angeregt werden, ihren Wohnsitz in Luxemburg zu nehmen. Konzentrieren soll sich der Bevölkerungs-zuwachs in den urbanen Räumen und nicht wie bisher in den Dörfern

Auf in die Städte!

Peter Feist

Die neue Regierung hat sich kürzlich ein Update über die voraussichtliche Entwicklung des Landes in den nächsten Jahren und bis 2030 erstellen lassen. 2020, so prognostizieren das Statistikinstitut Statec und die Generalinspektion der Sozialversicherung (IGSS) in ihrem gemeinsamen Papier, …

In Oldtimer investieren

Altes Blech als Geldanlage?

René Clesse

Menschen, die Oldtimer hegen und pflegen, haben nicht einfach einen kleinen Spleen, sondern eine nicht wegzukriegende Sehnsucht nach einer Zeit, in der die Dinge nicht wie heute bloße Recycling- oder Wegwerfobjekte waren. Und in der die Autos noch nach Leder, Öl und Benzin rochen. Doch waren …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.