Ausgabe 04.07.2014

CSV

Neuer starker Mann gesucht

Romain Hilgert

Die DP/LSAP/Grünen-Koalition hat unwahrscheinliches Glück: Während sie sich manchmal etwas amateurhaft in den neuen Regierungsämtern einrichtet, sind nicht nur der Wirtschaftsaufschwung zur Stelle und die Inflation abhanden gekommen, sondern sie darf auch ihr erstes Jahr ohne nennenswerte …

DP-Parteitag

Sachte Landung

Romain Hilgert

Man sehe, dass „wir eine immens lebendige Partei sind“, freute sich Agrarminister und bis zum Wochenende Generalsekretär Fernand Etgen nach den Auftritten der Unterorganisationen und fragte: „Hat jemand etwas zu den Berichten zu sagen?“ Wie meist auf den DP-Kongressen hatte keiner der rund 200 …

Finanzpolitik

Welcome in Post-democracy

Romain Hilgert

Am Mittwoch nächster Woche soll das Parlament das Gesetz über die Koordinierung und die Verwaltung der öffentlichen Finanzen verabschieden. Damit sollen eine Defizitbremse, ein mittelfristiges Haushaltsziel und ein Korrekturautomatismus, wie sie im europäischen Stabilitätspakt von 2012 …

Innere und äußere Sicherheit

Führungskrisen

Romain Hilgert

Bella gerant alii, tu felix Luxemburgum hast einen Premierminister, einen Armeeminister und eine Staatssekretärin, die am Mittwoch nichts Wichtigeres zu tun hatten, als sich zu dritt die uniformierten Schaufensterpuppen im Diekircher Militärmu­seum anzuschauen. Dabei hätten die für Armee, …

Landwirtschaftspolitik

Blumenreiche Mähwiesen

Peter Feist

Eine „blumenreiche Mähwiese“ ist für Umweltministerin Carole Dieschbourg (Grüne) etwas, wovon es in Luxemburg nur noch wenig gibt und was „wir unbedingt erhalten müssen“. Ein Biotop, in dem sich auch allerhand Kleintiere und Insekten wohlfühlen. Für Josiane Willems, die Direktorin der …

Nach anfänglichen Kommunikationspannen müht sich die Regierung, ihren eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Der Anfängerbonus hält nicht mehr lange vor

Neu sein ist kein Programm

Ines Kurschat

Bürgernah, zupackend, aufgeschlossen. So sieht sich die Regierung selbst am liebsten und so zeigten sich Nachhaltigkeitsminister François Bausch, Staatssekretär Camille Gira, Innenminister Dan Kersch, Wirtschaftsminister Etienne Schneider und Wohnungsbauministerin Maggy Nagel am Montag, als sie …

Protection pragmatique du patrimoine

josée hansen

La résidence ne s’appellera ni Verdi ni Rubens, mais portera le nom de Félix Thyes. Lors de la dernière séance du conseil communal de la petite bourgade de Lintgen (2 800 habitants), la semaine dernière, le maire Henri Wurth se félicita de la bonne volonté affichée par le promoteur …

Jean-Claude Juncker wird Kommissionspräsident

Wundertüte

Christoph Nick

Kann man sich als Regierungschef von Luxemburg verausgaben? Ist der Mann, der viele Jahre erfolgreich mehr als eine halbe Million Menschen regiert, unzähligen EU-Ministerräten beigewohnt und der Eurogruppe vorgesessen hat, erschöpft? Wovon? Das Gegenteil sollte man erwarten. Juncker müsste …

Le Statec intègre la prostitution et la drogue dans le PIB. Mais comment mesurer ce qui est caché ?

La carte et le territoire

Bernard Thomas

Les statisticiens européens ont passé ces derniers mois à faire d’étranges calculs : « Quantité d’importation = quantité consommée divisée par le facteur pureté ». « Dépenses = quantité consommée multiplié par le prix de rue moyen ». Ces derniers jours, John Haas, un …

Que pèse l’économie parallèle dans les secteurs du bâtiment et de l’Horesca ?

Au black

Bernard Thomas

Le travail au noir est devenu en quelques semaines le nouvel épouvantail des organisations patronales. Hausse de la TVA dans les cafés ? Un incitatif au travail au noir, rétorque l’Horesca. La fin des exonérations fiscales pour les résidences secondaires ? Une porte dérobée à …

Das dritte Haut comité steht. Parallel zum zweiten Anlauf im Komitee für die Industrie, lanciert das Wirtschaftsministerium ein Gremium für die KMU

Haut, haut, haut comité

Michèle Sinner

Eigentlich hatte das im März 2013 gegründete Hohe Komitee für die Unterstützung, die Entwicklung und die Promotion der Industrie seine Schlussfolgerungen schon vor einem Jahr ziehen sollen. Ende Juni 2013, so war es vorgesehen, sollten die verschiedenen Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse vorlegen. …

Chronique Internet

Tweeter jusqu’au burn-out

Jean Lasar

En août 2013, un journaliste du magazine écologiste californien Grist annonce qu’il est frappé de burn-out et arrête tout pour un an. « It has been a dream job. I’ve loved it. Ist still love it. But I am burnt the fuck out », écrit avec son franc-parler caractéristique David Roberts …

Die Grundsteuer – reformbedürftig, aber wie?

Die Bagatellsteuer

Dieter Ewringmann

Seit 2002 schien in Luxemburg die Reform der Grundsteuer immer mal wieder auf die politische Agenda geraten zu sein, aber zu einem Reformkonzept kam es nie. 2013 gab es jedoch einen parteienübergreifenden Konsens über die Reformnotwendigkeit. Der Gemeindeverband Syvicol schloss sich an. Und so …

Die kleine Zeitzeugin

Kreuzigungen

Michèle Thoma

Zwischendurch, in den Pausen, tauchen unentspannte Herren oder Damen auf und erzählen ekelhafte Dinge. Dinge, die es überhaupt nicht gibt. Vollkommen irrwitziges Zeug, man sollte abschalten, eigentlich will man ja nur zur Toilette oder ein Bier holen oder mit dem Hund raus, und dann kommen die …

Thill, Edmond u.a., Charles Bernhœft. Photographe de la belle Époque

Bilderfabrik Bernhœft

Romain Hilgert

Der Fotograf Carl Michael Bernhöft (1859-1933), der sich später Charles Bernhœft schrieb, war ein Phänomen. Mehr noch als Unternehmer denn als Fotograf. Mit 19 Jahren eröffnete er 1878 sein erstes Fotoatelier gegenüber der hauptstädtischen Post und begann bis zur Geschäftsaufgabe 1910 das …

Martine Feipel et Jean Bechameil, Un monde parfait

Requiem pour un monde parfait ?

Lucien Kayser

Comme un raccourci du nord parisien, d’est en ouest, du dix-neuvième à la Défense et à Nanterre, et poussant plus haut, entre le stade de France et le Bourget, à La Courneuve. On ne dira pas tout un balayage de la périphérie en miniature, les sculptures-maquettes de Martine Feipel & Jean …

Squirrels

Wortsalat nach Polonius’ Art

Claude Reiles

Von links betrachtet: eine Putze, ein langer, brauner Staubwedel, Schürze, hellblaue Hauslatsche. Von rechts: die Möchtegern-Autorin, wildes Haar, goldener, hochhackiger Plateau-Schuh. Beide Hälften stehen sich im Wege, beide Schuhhöhen hinken sich gegenseitig hinterher. Putze, Schaffende. Auch …

Wer mag Michel Selec sein?

Heißest du Kunz? Heißest du Heinz?

Elise Schmit

Ein alter Mann stirbt in einem Krankenhauszimmer vor sich hin – um diese Situation kreisen gleich mehrere aktuelle Veröffentlichungen einheimischer Autoren. Noch vor Sterbehäusle von Michel Clees, das am Dienstag mit einem Förderpreis der Fondation Servais ausgezeichnet wurde, und …

Une photo de soi-même, prise par soi-même

Vidéo à la demande

Cyril B.

Parmi les nouveaux mots popularisés ces derniers mois, le terme Selfie est certainement l’un des plus emblématiques. Une photo de soi-même, prise par soi-même, quoi de plus intéressant pour les autres ? Après tout, Rembrandt a bien peint une centaine d’autoportraits, alors qu’il n’avait …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.