Ausgabe 14.11.2014

Das Globalbudget und die Gehälter

Von 3,5 auf drei Prozent

Peter Feist

1,75 Milliarden Euro – so groß, entschied der Regierungsrat im Oktober, ist das „Globalbudget“, das die Gesundheitskasse CNS in den kommenden beiden Jahren an alle Krankenhäuser verteilen darf. 2015 dürfen es 863,7 Millionen sein und 889 Millionen im Jahr danach. Seit der Gesundheitsreform von …

Der neue Spitalplan ist der ziemlich verzweifelte Versuch, die Kliniklandschaft rationalisieren zu wollen: Da sich das 2010 bei der Gesundheitsreform niemand getraut hat, geht das jetzt kaum

Die Kirche bleibt im Dorf

Peter Feist

Wer in der Hauptstadt oder in deren Umland wohnt und Kinder hat, kennt das Problem: Wird ein Kind am Wochenende krank, kann der Gang in die Kannerklinik am CHL nötig werden. Je nach Jahreszeit sitzt man dort aber womöglich stundenlang mit seinem Nachwuchs. Schlaue Eltern steuern deshalb die …

Die Gewerkschaften und der Zukunftspak

Enttäuscht und getäuscht

Romain Hilgert

Als Premier Xavier Bettel vor 14 Tagen um einen Kommentar zum wenig schmeichelhaften Ergebnis einer Meinungsumfrage über das öffentliche Vertrauen in die Fähigkeiten seiner Regierung gebeten wurde, versuchte er, die Frage mit seiner Standardformel abzuwimmeln, er wolle nicht der Liebling der …

Ein vermeintliches Sprachverbot, eine gescheiterte Fusion, ein geplantes Referendum erregen die Gemüter von Luxemburgern und Wahlluxemburgern

Warnzeichen

Ines Kurschat

Haben sie oder haben sie nicht? Haben die Einwohner von Fischbach und Nommern die Fusion mit Fels abgelehnt, weil in der Gemeinde mehrheitlich Portugiesen wohnen? Das diskutieren nicht nur Einwohner und Politiker derzeit kon-trovers. Auch die Kommentatoren in den Zeitungen versuchen sich einen …

La gestion des flux migratoires voulue par les gouvernements européens provoque toujours des drames personnels. À l’image de celui de la famille Stankovic, venue du Kosovo à Walferdange

La peur de l’arbitraire

josée hansen

Tout est dans ce dossier vert pomme, posé sur la nappe à motif provençal. Toute une vie dans un classeur, chaque document, chaque lettre, chaque photocopie de formulaire attestant que Dusan Stankovic existe, qu’il est né le 9 octobre 1993 à Gnjilane, à l’Est du Kosovo, et a déposé une demande …

Gemeinsam wollen Unternehmer und Gewerkschaften die Tripartite und den Wirtschafts- und Sozialrat wiederbeleben, um nicht vollends von den wirtschaftspolitischen Entscheidungen ausgeschlossen zu sein

+0,5% werden Gesetz im Land

Romain Hilgert

Vergangenen Monat erhielt Premierminister ­Xavier Bettel eher ungewohnte Post. Die Präsidenten des Unternehmerdachverbands UEL, ­Michel Wurth, der freien Gewerkschaft OGBL, Jean-Claude Reding, der christlichen Gewerkschaft LCGB, Patrick Dury, und der Generalsekretär der Beamtengewerk­schaft …

Comment les optimisateurs fiscaux ont vécu les sept jours qui ébranlèrent le Luxembourg

La cinquième colonne

Bernard Thomas

L’industrie de l’optimisation fiscale luxembourgeoise s’était donné rendez-vous lundi matin pour une réunion de crise à huis clos. Pas de ministres, mais deux communicants du gouvernement – Nicolas Mackel (Luxembourg for finance) et Bob Kieffer (ministère des Finances) – pour calibrer le …

Alle Hinweise waren da. Dennoch verkannte das Finanzministerium das Ausmaß von Luxleaks und schlug deshalb nicht Alarm

„La situation est sous contrôle“

Michèle Sinner

„La situation est sous contrôle“, heißt es in einem Schreiben des Finanzministeriums, vier Tage nach der Veröffentlichung hunderter Steuer-Vereinbahrungen, im Englischen Ruling genannt, durch das International Consortium of Invesgative Journalists (ICIJ). Damit sollen Firmen beruhigt werden, …

Vers le Musée Pei – un point de vue partisan 

Une chance laissée passer

Guy Linster

Depuis peu, il est question de fusionner en une seule unité le Musée dit « Pei Musee » et l’institution dite « Casino ». Le Lëtzebuerger Land s’en est fait l’écho dans son édition du 17 octobre 2014. C’est l’occasion de mettre dans son contexte la création des deux …

Totengedenkanlässe

Blowing in the wind

Michèle Thoma

Ich weiß, ich bin etwas verspätet, Totsein war schon, Gräber waren schon, und wer zu spät kommt, den bestraft der Tod, raus hier aus der Kolumne!

Aber ich will noch schnell daran erinnern, bevor das Winterloch das mit heidnischen Gags und glühendem Gesöff vollgestopft ist, uns schluckt. …

Metamorphosis

Capter le mystère du vivant

Sarah Elkaïm

Elle danse tout en blanc au milieu des feuilles et des herbes aux couleurs changeantes. Son corps se plie comme du papier, ses mouvements sont fluides. Son visage, que l’on voit peu, est encadré de deux longs bandeaux de cheveux fins, noirs. Filmée par Elvire Bastendorff, Yuko Kominami évolue …

Berthe Lutgen, Zeitgeschehen

Un potentiel d’indignation

Lucien Kayser

Au plus tard depuis l’appel qui a fait le tour du monde, de Stéphane Hessel, de s’indigner, on peut considérer que le nombre des vertus cardinales ne se limite plus à quatre. Les deux premières, en tout cas, penchent plutôt vers une douce soumission, et l’indignation viendrait donc à la suite …

Gier.14

Les ders des ders

josée hansen

La scène est d’une beauté presque parfaite : devant une armoire sur laquelle flottent des draps blancs dans une lumière minimaliste, Susanne Ekberg (la mère), vêtue d’une simple robe blanche, chante le troisième mouvement de la Troisième symphonie dite « des chants plaintifs » de Henryk Górecki …

Films made by Luxembourgers: Der glücklichste Tag

Heimatfilme

Martin Theobald

Der glücklichste Tag. Irgendwo in der DDR, in der Provinz, fernab von Ost-Berlin, der damaligen Hauptstadt. Es ist der 1. Mai 1986. Der „Internationale Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse“, ein Hochamt im real existierenden Sozialismus. Die sechsjährige Monika freut sich seit langem auf das …

Solides fragiles au Mudam

Quand les formes invitent à des attitudes

Sofia Eliza Bouratsis

C’est à l’expérience d’« un art concret et senso-riel » – selon l’expression des deux commissaires de l’exposition Solides fragiles, Marie-Noëlle Farcy et Clément Minighetti – que le Mudam invite actuellement ses visiteurs. Solides fragiles réunit ainsi onze artistes …

Neutralité du Net

Obama défend ardemment la neutralité

Jean Lasar

Le magazine Wired a qualifié d’« excellente nouvelle pour Internet » l’intervention de Barack Obama ce lundi en faveur de la neutralité du Net. Dans ce débat très controversé, complexe et technique à souhait, le président américain est descendu dans l’arène de manière …

Colette Meysenburg et Guy Stemper

Faire rentrer le sexe dans les mœurs !

Jacques Molitor

Après avoir bifurqué sur la route principale à Frisange, je vois le panneau de rue : « An de Gaalgen ». J’entre dans une cité résidentielle comme il doit y en avoir une centaine au Grand-Duché : Maisons identiques, façades peintes en monochrome criard, jardins entretenus à …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.