Édition 02.10.2015

Die Robert-Schuman-Stiftung gibt die „ambulanten” Laboranalysen ihrer vier Spitäler an die Laboratoires Réunis ab. Was wie ein kleiner Vorgang aussieht, wird zum politischen Problem

Schumans Wetterleuchten

Peter Feist

Es ging ziemlich hoch her, als sich am Dienstag der Verwaltungsrat der Fédération des hôpitaux luxembourgeois traf. Paul Wirtgen, Generaldirektor der Fondation Hôpitaux Robert Schuman (FHRS), sollte erklären, wie die Krankenhausstiftung des Erzbistums es mit den Labors in ihren Spitälern hält. …

Die nächste Indextranche kommt später

Die Wissenschaft vom Index

Romain Hilgert

In ihrem diese Woche veröffentlichten Bulletin meinte die Zentralbank, dass sie sich erneut geirrt habe und die Preise weiter langsamer stiegen, als sie in ihren vorigen Prognosen angekündigt habe. Wörtlich schrieb sie das selbstverständlich nicht so. Aber durch das billige Erdöl, die billigen …

Die Regierung will die repressive Drogenpolitik überdenken, derweil Luxemburg in Europa versucht, den Boom psychoaktiver Substanzen zu bekämpfen

Neue Drogenpolitik? Wirklich?

Ines Kurschat

David Nutt hat es probiert. Der Psychiater und Neuropharmakologe hatte als Berater der damaligen Labour-Regierung versucht, die britische Drogenpolitik mit Menschen-, vor allem aber mit Sachverstand zu gestalten. Doch einen Tag, nachdem der Engländer mit den Ergebnissen einer umfangreichen …

Urbanisme

Belval branding

josée hansen

d’Lëtzebuerger Land : Depuis cette rentrée académique, l’Uni.lu a emménagé dans ses nouveaux bâtiments à Belval ; la Maison du savoir, la Maison des sciences humaines et celle de l’innovation sont désormais occupées. Quelles sont, une semaine après l’inauguration officielle, vos …

Ab den nächsten Kammer- und Europawahlen sollen Kandidatenlisten mit weniger als 40 Prozent Frauen nicht verboten, aber bestraft werden

Angebot und Nachfrage

Romain Hilgert

Meist gezielt, manchmal etwas zufällig und manchmal mit Rückschlägen ist Luxemburg dabei, zur Spitze jener Staaten aufzurücken, die man derzeit zu den fortschrittlichsten, liberalsten Gesellschaften zählt, weil „hier mus ein jeder nach seiner Fasson Selich werden“ dürfen, wie der preußische …

Syrischer Bürgerkrieg

Wo ist Europa?

Christoph Nick

Niemand kann der Europäischen Union vorwerfen, dass ihre Politik im syrischen Bürgerkrieg gescheitert sei. Aus einem einfachen Grund: Es gibt sie gar nicht. Zwei Beispiele unterstreichen das eindrucksvoll. In ihrem Statement nach dem Sondergipfel zur Flüchtlingskrise am 23. September in Brüssel …

Le je-m’en-foutisme, la léthargie et l’impuissance : Qu’est-ce qui explique la longue déchéance de l’Inspection du travail et des mines, et est-elle réversible ?

Sisyphe

Bernard Thomas

Marco Boly a dirigé des chantiers au Nigeria et supervisé la logistique d’Arcelor-Mittal. Cet ingénieur se retrouve aujourd’hui devant sa plus difficile mission : réformer une Inspection du travail et des mines (ITM) sclérosée, une administration dans laquelle, jusqu’il y a quelques mois, …

Eine "dritte industrielle Revolution" für Luxemburg

LLL

Michèle Sinner

Es fing damit an, dass Etienne Schneider, Ökonom und Wirtschaftsminister (LSAP), während eines Sommerurlaubs ein Buch las. Dann empfahl er seinen Beamten, es zu lesen. The third industrial revolution – how lateral power is transforming energy, the economy and the world, heißt das Buch. …

Polemik um die Rifkin-Mission

Platin-Partner der Zukunft

Michèle Sinner

Über zehn Monate und vier Phasen zieht sich die Zusammenarbeit von Regierung, Handelskammer und dem Expertenteam von Jeremy Rifkin. Die 450 000 Euro – „ein Schnäppchen“, wie Rifkin sagt, teilen sich Regierung und Handelskammer. Die Beteiligung an der Finanzierung steht Privatunternehmen …

Malodorant tapis de bombes raciste et xénophobes sur le Net

Quand la haine prend ses aises

Jean Lasar

La crise des réfugiés a fourni aux agitateurs fascisants l’occasion de répandre un malodorant tapis de bombes raciste et xénophobe sur le Net. Le phénomène est patent mais difficile à quantifier. Un récent rapport de l’organisation allemande jugend-schutz.net fournit cependant à cet égard des …

Magyaren gegen Barbaren

Die Ungarn haben einen Vogel

Michèle Thoma

Sie stellen ihn auf Podeste, errichten ihm Monumente, der Anführer schwingt seine Reden unter seinen rabenschwarzen Riesenflügeln, schwingt sich zu Schwindel erregenden Höheflügen der Rhetorik auf. Drachen, Heilige, Blut und Boden, Turul Turul!

Landauf, landab verrichten die Ungarn …

Theater

Das Kasemattentheater spielt süßer den Tod

Paul Rauchs

Die Pest, das Mittelalter, ja sogar Ingmar Bergman, alles Erinnerungen an eine ferne und, wie es scheint, längst vergangene Zeit. Aber haben nicht vor wenigen Wochen Wissenschaftler Viren entdeckt, die seit Millionen Jahren im Polareis „überwintern“ und jetzt, mit der Klimaerwärmung, zu einem …

Portrait : Elly Verduyckt

Une succession de détails

Marylène Andrin-Grotz

Intérieur, jour. Une salle de sport dans un village près de Differdange. Kornev (Stefen Kemperers) envoie un violent coup de poing à Jean (Kevin Azaïs). À la première répétition, le réalisateur, Bavo Defurne, demande conseil à un homme et une femme jamais loin de lui : doit-on voir le sang …

Le tout nouveau testament

Une autre genèse

Marylène Andrin-Grotz

Doit-on craindre un Dieu qui passe ses journées en robe de chambre à carreaux en jurant comme un charretier ? Qui s’est fixé comme règle élémentaire de trouver l’emmerdement ultime à faire subir à l’humanité ? Pour Ea (Pili Groyne), sa fille, la question ne se pose plus. Un tour dans …

Y Olé !

Exubérant, énergique et émouvant

Emmanuelle Ragot

Le titre Y Olé ! du dernier spectacle de José Montalvo fait référence à l’admiration, l’approbation dans une corrida face à une belle passe. De même, en danse, ce cri évoque un encouragement du public qui souhaite que le danseur se dépasse. Y Olé ! s’inscrit dans la lignée …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.