Die Werte der Armee

Soldaten der Luxemburger Armee in der Kaserne auf dem Herrenberg in Diekirch
Photo: Sven Becker
Actualité du 14.12.2020 00:00

Im Oktober veröffentlichte die Luxemburger Armee ihre Werte-Charta. Wozu sie dienen soll erläuterte General Steve Thull, seit 29. September Chef des Generalstabs, im Gespräch mit dem Land. Thull ging auch auf den "robusteren" Beitrag ein, den die Nato von Luxemburg erwartet. Eine Option dafür hätte eine gepanzerte Kampfaufklärung sein können, bei der nicht nur beobachtet, sondern auch angegriffen und geschaut worden wäre, von wo, womit und wie stark der Gegner zurückschießt. Diese Option wurde anscheinend verworfen. Doch mehr "Robustheit" für die ganze Nato ist seit der Krise in der Ostukraine verlangt. Der grüne Verteidigungsminister François Bausch verfolgt eine "grüne Militärdoktrin". Zu dieser passt der Einsatz der Armee in der "ersten Welle" der Covid-Krise gut. Die Verteidigungsausgaben sollen unter Bausch aber steigen.         

Peter Feist
© 2020 d’Lëtzebuerger Land