Freundschaft 1

Best friends forever

d'Lëtzebuerger Land du 24.01.2020

Aline ist 19 Jahre alt und hat im Sommer ihren Abschluss in der Waldorfschule gemacht. Jetzt nimmt sie sich ein Jahr Auszeit, um in verschiedene Berufe und Aktivitäten durch Praktika und Seminare hinein zu schnuppern. Später möchte sie am liebsten etwas mit Kindern machen.

D’Land: Was ist Freundschaft für Dich?

Aline: Freundschaft bedeutet für mich Authentizität. Ich kann mit einem Freund oder einer guten Freundin so sein, wie ich bin. Ich muss mich nicht verstellen. Man kann sich verletzlich zeigen, ohne dass das gegen einen verwendet wird. Und wenn ich Schwächen habe, werde ich nicht verurteilt. Außerdem Leichtigkeit: Es ist unkompliziert, weil man wichtige Dinge teilt und die Begegnungen sind irgendwie einfach im Flow.

Hast Du eine beste Freundin und was macht sie dazu?

Meine beste Freundin lebt in Straßburg und ich sehe sie nicht so oft. Aber bei uns ist es so, dass selbst wenn wir uns eine Zeit nicht gesehen haben, wir wieder dort anknüpfen können, wo wir aufgehört haben. Wir bleiben einander nah. Sie ist da, wenn es mir schlecht geht. Aber wir haben auch tolle leichte Momente.

Kannst Du einen starken Moment von Freundschaft beschreiben?

Ich war mit einer Freundin in den Bergen und Nebel kam auf. Während meine Freundin aus Panik weiterlaufen wollte, hatte ich mehr Angst vor dem Nebel und wollte lieber warten. Als sie kopflos ins Tal voranstürzte, ohne sich umzusehen, hat mich das sehr geärgert. Aber wir haben danach darüber reden können, ich konnte meine Wut zeigen. Das gehört zur Freundschaft dazu.

Hast Du schon einmal eine Freundin verloren?

Ja. Eine Freundin, die ich seit der Vorschule hatte, grüße ich heute noch. Aber wir haben uns sonst nichts mehr zu sagen und uns über die Jahre aus-
einandergelebt. Da habe ich gelernt, dass es nicht immer schlimm sein muss, eine Freundin zu verlieren.

Ines Kurschat
© 2020 d’Lëtzebuerger Land