Archive

Social / Logement

La SNHBM publie un inventaire de ses réalisations depuis 1919. On y découvre l’étendue insoupçonnée d’un parc immobilier instantanément privatisé

100 ans

Bernard Thomas
Édition: 13.03.2020
Uchronie On s’étonne, à la lecture de l’Album du centenaire publié par la Société nationale des habitations à bon marché (SNHBM), de l’étendue du parc immobilier construit par le promoteur social depuis 1919. On connaissait les nouvelles cités érigées depuis les Trente Glorieuses à Bonnevoie, à …

Voulant éviter les « méga plus-values » sur les logements qu’elle a construits, la SNHBM a étendu la durée de son droit de préemption

99 ans

Bernard Thomas
Édition: 13.03.2020
Lorsqu’il devient directeur de la SNHBM en 2008, Guy Entringer est âgé de 31 ans. L’économiste n’est que le quatrième directeur dans l’histoire centenaire de la Société, et le deuxième à ne pas s’appeler Frommes. Le fils d’employés de la Spuerkeess avoue qu’il n’avait « jamais entendu parler » de …

Pacte logement 2.0, Offensive für erschwingliche Mietwohnungen und wieso öffentliche Immobilien im privaten Markt verschwinden. Interview mit Wohnungsbauminister Henri Kox (Grüne)

„Ich werde nicht scheitern“

Peter Feist
Édition: 14.02.2020
d’Land: Herr Minister, im Wahlkampf 2018 erklärten alle Parteien, dass im Wohnungsbau Notstand herrscht. Der Koalitionsvertrag der Regierung verspricht eine „action concertée“. Gilt das noch? Henri Kox: Das gilt nach wie vor. Wir müssen dringend den gesetzlichen Rahmen anpassen. Endlich soll eine …

Prix de l’immobilier résidentiel : quelques tendances récentes

Julien Licheron
Édition: 14.02.2020
Les prix des logements ont augmenté très régulièrement entre le début de l’année 2010 (qui faisait suite à une légère baisse des prix en 2008/2009, en conséquence de la crise économique et financière) et le milieu de l’année 2018 : l’indice des prix des logements fourni par le Statec indiquait une …

Hier entsteht ein neues Dorf

Peter Feist
Édition: 14.02.2020
Wer die Autobahn A6 an der Ausfahrt Capellen verlässt, auf dem CR 103 Richtung Kehlen weiterfährt und in Olm Marios Pizza links liegen lässt, kann diese Baustelle nur ganz schwer verfehlen. Hier realisiert die Société nationale des habitations à bon marché (SNHBM) ihr Projekt Elmen – ihr mit …

Résoudre la crise du logement en ajoutant des étages aux immeubles existants ?

Couronnement

Édition: 14.02.2020
Pour combattre la crise du logement, pourquoi ne pas « simplement » augmenter de quelques étages les immeubles existants ? Dans un rapport commandité par le Premier ministre français, Édouard Philippe, sur « la maîtrise des coûts du foncier », la surélévation (Aufstockung) est présentée comme une …

Senioren-Wohngemeinschaften

Zusammen stärker

Ines Kurschat
Édition: 14.02.2020
„Chez soi parmi les autres“ ist der Leitspruch von Nouma.lu, und er fasst die Philospohie des kleinen gemeinnützigen Vereins mit eigenem Webauftritt gut zusammen: Es ist das einzige angeleitete Projekt in Luxemburg bisher, das es sich zum Ziel gesetzt hat, ältere Menschen zu einer Wohngemeinschaft …

Combien d’architecture (sociale) entre les standards et les normes ?

Le bonheur est dans le mètre carré

josée hansen
Édition: 14.02.2020
Ça ne rigole pas La question que nous posions aux organismes publics de construction de logements abordables était peut-être naïve : Combien de place reste-t-il à la créativité architecturale dans un contexte de standardisation et de pression du marché ? Pour y répondre, Dirk Kintzinger, le …

Gibt es in Luxemburg-Stadt eine Wohnungsbaupolitik?

Die erstrangige Priorität

Peter Feist
Édition: 14.02.2020
Die Schöffenratserklärung der DP-CSV-Koalition, die in Luxemburg-Stadt nach den Gemeindewahlen vom 8. Oktober 2017 gebildet wurde, ist eigentlich unmissverständlich: „En effet, le logement est une toute première priorité que le collège échevinal entend prendre en main pour permettre aux gens et …

Wie groß eine Wohnung mindestens sein muss, legen die Gemeinden fest. Und können damit bestimmte soziale Schichten von sich fernhalten

Unterwegs zum Neo-Biedermeier

Peter Feist
Édition: 04.10.2019
Als Roberto Traversini noch Differdinger Bürgermeister war, stellte er vor vier Wochen das Projekt „Gravity“vor: Wo früher der Hadir-Tower stand, soll unter anderem ein zwanzigstöckiges Hochhaus mit 80 Wohnungen errichtet werden. Die will die Gemeinde dem privaten Projektentwickler abkaufen, …

Das Hin und Her um die Beihilfen für den Kierchefong könnte der Einstieg in die große Diskussion der Zuschüsse im Wohnungsbau sein

Keine zwei Prozent Erlös

Peter Feist
Édition: 06.09.2019
Vor vier Wochen gab der Wohnungsbau mitten im Sommerloch ein hartes Politikthema her und löste innerhalb von nur sieben Tage mehrere parlamentarische Anfragen an Ministerin Sam Tanson (Grüne) aus. Alles begann mit einem langen Artikel im Luxemburger Wort vom 2. August. Darin beklagte der …

Die OECD rät in ihrer neuesten wirtschaftlichen Analyse, die Wettbewerbsfähigkeit mit Sozialwohnungen zu steigern

Tout le monde veut habiter au Luxembourg

Michèle Sinner
Édition: 12.07.2019
Hoppla! Vielleicht hatte sich Finanzminister Pierre Gramegna (DP) im Eifer des Gefechts der Vorstellung der neuesten OECD-Analyse ein wenig vergaloppiert, aber dann war die große Steuerreform für 2020 angekündigt. Da konnte er nur noch ein wenig nuancieren, als er gefragt wurde, ob die …

Leitartikel

Inkohärenz

Michèle Sinner
Édition: 31.05.2019
Vor einer Woche kollidierten die beiden Portfolios Wohnungsbau und Denkmalschutz der grünen Ministerin Sam Tanson mit dem Geräusch von Baumaschinen auf Stein. Da begannen die Abrissarbeiten an einer Reihe von Häusern, die einen unten, die anderen oben in der Rue Jean l’Aveugle in Limpertsberg, …

Das Wohnungsbauministerium arbeitet an Gesetzesvorhaben. Die CSV wüsste gerne schon jetzt, was das politisch heißt. Und innerhalb der Mehrheit sind nationale Leerstandstaxen noch nicht vom Tisch

Warten auf die Akzente

Peter Feist
Édition: 17.05.2019
Im Wahlkampf 2018 fanden alle Parteien, dass wohnungsbaupolitisch mehr geschehen müsse. Manche beschrieben die Lage dramatisch. Sie sei „ein Desaster“, urteilten déi Lénk, „die größte sozialpolitische Baustelle“, so die LSAP, und die ADR gab dem „onmoossege Wuesstem vum Land“ die Schuld dafür. Die …

Leitartikel

Home away from home

Michèle Sinner
Édition: 19.04.2019
Finanzminister Pierre Gramegna (DP) freute sich Ende vergangener Woche beim Radio 100,7 über das starke Interesse der Ferienwohnung-Vermittlung Airbnb an Luxemburg, die bei der CSSF eine Lizenz als Zahlungsunternehmen beantragt habe. Niemand schien ihm seine Freude verderben zu wollen – Gramegna …

Soziale Integration über bezahlbaren Wohnraum: Die Wohnungsnot trifft bestimmte Personengruppen besonders hart

Keine Wände in Sicht

Ines Kurschat
Édition: 22.02.2019
„Wir haben ganz viele Frauen, die beim Mann bleiben müssen, weil sie nichts anderes haben, wohl wissend, dass das eine gefährliche Situation ist, die jederzeit umschlagen kann.“ Mit drastischen Worten beschreibt Andrée Birnbaum die Folgen, die die Wohnungsnot hierzulande für eine besonders …

Interview mit Wohnungsbauministerin Sam Tanson (Grüne)

„Ich habe nicht vor zu scheitern”

Peter Feist
Édition: 15.02.2019
d’Land: Welcher Betrieb ist der schwierigere: das Mudam oder der Fonds du Logement? Sam Tanson: (lacht) Ich bin nun zwei Monate im Amt, dass ich gleich so viel Krisenmanagement machen müsste, hätte ich nicht gedacht. Lieber arbeite ich auf Sachthemen. Aber andererseits war das ein guter Start, so …

Les prix de l’immobilier résidentiel sur le territoire du Grand-Duché depuis 2010

Julien Licheron
Édition: 15.02.2019
L’une des principales caractéristiques du marché du logement luxembourgeois est la régularité dans les hausse des prix des logements : entre le premier trimestre 2010 et le troisième trimestre 2018, l’indice des prix des logements publié par le Statec a augmenté à un rythme d’environ 4,7 pour cent …

Wem sollen Grund und Boden dienen? Welche Wohnungen wollen wir und wer soll sie bauen? Und: Wie wollen wir zusammenleben?

Wenn Wohnkisten nicht sein müssen

Florian Hertweck
Édition: 15.02.2019
Im ganzen Land sehen wir derzeit die immer gleichen weißen Wohnkisten wie Pilze aus dem Boden sprießen. Ihr ästhetisches Highlight besteht im Zusammenschluss einiger PVC-Fenster zu einer grauen Putzfläche. Diese Würfel sehen nicht nur trostlos aus, ihre Grundrisse vermögen dazu noch den …

Die Chambre immobilière verspricht 18 000 preis-
werte Mietwohnungen

Erst mieten, später kaufen

Peter Feist
Édition: 15.02.2019
Jean-Paul Scheuren kann sich noch immer über die Pressekonferenz aufregen, die am 29. September 2017 der damalige Wohnungsbauminister Marc Hansen (DP) und Sozialminister Romain Schneider (LSAP) gegeben hatten. Scheuren ist Präsident des Branchenverbands der Immobilienwirtschaft, der Chambre …

Plus de résultats …