Archive

Éducation et recherche / Politique de recherche

Promesses et controverses autour des nouveaux ciseaux génétiques

Moustiques stériles et vaches sans cornes

Morgan Meyer
Édition: 30.11.2018
Et si, grâce à une nouvelle technique génétique, on pouvait créer des moustiques stériles pour prévenir la propagation du paludisme ? Ou générer des vaches sans cornes ? Ou encore des champignons qui ne brunissent pas ? Pourra-t-on bientôt, grâce à cette technique, traiter les maladies génétiques  …

Science Center Differdingen

Chemie beim Keksebacken

Peter Feist
Édition: 23.03.2018
Eigentlich wollten Nicolas Didier und die Vereinigung, deren Präsident er ist, ja etwas anderes. Sie wollten die Groussgasmaschinn erhalten, den größten Gasmotor der Technikgeschichte, der ab 1938 in der Differdinger Eisenhütte seinen Dienst versah. Mit anderen Maschinen sollte er Kern eines …

Wie aus der Uni Firmen entstehen

Dem Dr. seng nei Boîte

Peter Feist
Édition: 15.12.2017
Der knapp einen halben Meter große Roboter trägt den Namen QT. Spricht man ihn englisch aus, wird daraus Cutie, der Süße. So sei das auch gedacht, erklärt sein geistiger Vater Pouyan Ziafati in einem Youtube-Video. Denn QT ist ein „sozialer Roboter“ für Therapiezwecke. Er soll sich mit Menschen …

Im Zeitalter von Open Data könnte für die Weitergabe von Sozialdaten das letzte Wort künftig beim Sozialminister liegen. Sozialforscher sind beunruhigt

Da könnte ja jeder kommen!

Peter Feist
Édition: 24.11.2017
Am Montag gab es mal wieder eine gute Nachricht. Luxemburg gehöre zu den „Trendsettern“ in der EU, was Open Data angeht, teilte der Presse- und Informationsdienst der Regierung mit. Das hätten die Verantwortlichen des European Data Portal ermittelt. Mit der Umsetzung seiner Open Data Strategy …

Research assessments as fetish objects

The indicator mania

Morgan Meyer
Édition: 17.11.2017
Let’s start with this question: what’s the scientific quality of the University of Luxembourg? According to the latest ranking by the Times Higher Education, it currently ranks 179th in the world. This number does not tell us much, unless some more context is provided. For instance that there are …

Die Erforschung der Luxemburger Gesellschaft

Who’s afraid of public sociology?

Fernand Fehlen
Édition: 17.11.2017
„Wo die Hegemonie der Ökonomie bröckelt, entsteht wieder Raum für die Soziologie“, schreibt Heinz Bude in seinem Aufsatz „Auf der Suche nach einer öffentlichen Soziologie“1, in dem er die in den USA entstandene Bewegung der Public Sociology2 nach Europa holen will. Eine Bewegung, die aus dem …

Von der „katholischen Arbeitertochter“ zum „städtischen Migrantensohn“? Forschung zu Bildungsungleichheiten in Luxemburg

Beitrag zur sachlichen Debatte

Thomas Lenz, Antoine Fischbach, Sonja Ugen
Édition: 17.11.2017
Fabio stammt aus einer Einwandererfamilie und lebt in Echternach. Er schafft einen beruflichen Abschluss an einer technischen Sekundarschule und wird Mechatroniker. Lynns Familie lebt schon seit Generationen in Sandweiler. Nach dem Abschluss am klassischen Lyzeum besucht Lynn die Universität und …

Über die Führung der Universität Luxemburg, die Rolle der Uni und ihre jüngste „Infragestellung”: Land-Gespräch mit Yves Elsen, Präsident des Conseil de gouvernance von Uni.lu

„Ich bin nicht der Chef“

Peter Feist
Édition: 08.09.2017
d’Lëtzebuerger Land: Herr Elsen, sind Sie der eigentliche Chef der Universität Luxemburg? Yves Elsen: Der eigentliche Chef der Universität ist der Rektor. Er trägt volle Verantwortung für das Tagesgeschäft, sorgt dafür, dass alle Mitglieder des Corps académique forschen und lehren können, die …

Sixième intervention dans la série du Land sur les perspectives de l’Université du Luxembourg

L’autonomie… valeur indissociable de l’Université

Erna Hennicot-Schoepges
Édition: 08.09.2017
Jadis, les universités étaient les lieux privilégiés de la formation des esprits et des sociétés. Le terme allemand « Bildung » ne se traduit pas dans toutes les langues, mais il exprime si bien cet ensemble de connaissances, de comportements et d’attitudes enseignés par les universités. Cette …

Die Universität Luxemburg feiert eine undurchsichtige Partnerschaft mit einem Süßwarenkonzern

Ferrero Küsschen

Jochen Zenthöfer
Édition: 25.08.2017
An einem Mittwoch im Juli 2017 hat die Universität Luxemburg in der Überschrift einer Pressemitteilung verkündet, sie habe eine Partnerschaft „mit Ferrero“ abgeschlossen. Ferrero? Ist das ein Forschungsverbund, eine Stiftung oder eine gemeinnützige Organisation? Nein, mit Ferrero ist tatsächlich …

Leitartikel

Institut und Zentrum

Peter Feist
Édition: 14.04.2017
Es geschieht nicht alle Tage, dass ein ganzes Institut der Universität sich öffentlich über Entscheidungen der Uni-Leitung beklagt. Das Historische Institut hat am Dienstag regelrecht Alarmglocken geläutet: Vier Professoren-Lehrstühle existieren dort derzeit. Einen fünften verlor es unlängst, als …

Die junge Universität Luxemburg soll in die Reifephase eintreten

Exzellenz und „chemical hazard“

Peter Feist
Édition: 03.03.2017
Seit Montag sind zwei neue Evaluationsberichte über die Universität Luxemburg publik1. In dem einen liest man, es sei nicht ungewöhnlich, dass „an einer so jungen und aktiven Universität verschiedene Prozesse interner Kommunikation, Entscheidungsfindung und Zuerkennung von Führung noch nicht in …
Forschung

Wie komplex ist Schach?

Tanja Schilling
Édition: 16.12.2016
Im November spielten in New York Magnus Carlsen und Sergej Karjakin um den Weltmeistertitel im Schach. Schach gilt als sehr komplexes Spiel. Seit Jahrhunderten suchen Schachspieler nach der optimalen Strategie, um das Spiel zu gewinnen – bisher ohne Erfolg. Auf der Suche nach solch einem perfekten …
Physik-Nobelpreis 2016

Donuts liefern Erkenntnisse

Thomas Schmidt
Édition: 21.10.2016
Die diesjährigen Gewinner des Physiknobelpreises, David J. Thouless, F. Duncan M. Haldane und J. Michael Kosterlitz, legten in den 1980er Jahren den theoretischen Grundstein für die Erforschung „topologischer Phasen“ und „topologischer Materiezustände“. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte erwies …
Uni-Rektor Rainer Klump im Land-Gespräch über die Bedeutung der Grundlagenforschung und die Rolle der Forschungsuniversität Luxemburg als „Wissens-Motor“

Wissbegier in der DNA

Peter Feist
Édition: 21.10.2016
d’Lëtzebuerger Land: Herr Klump, kann die Universität Luxemburg als die einzige Universität des Landes Grundlagenforschung betreiben? Rainer Klump: Das ist sogar unser Kerngeschäft. Wir sind ja eine Forschungsuniversität. Die Suche nach Erkenntnis, und das verstehe ich unter Grundlagenforschung, …
Die Buchhaltung der Natur

Die Geschichte der Schlangensterne

Romain Hilgert
Édition: 21.10.2016
Die Menschen möchten Kontakt mit Tieren aufnehmen, um sie zu beherrschen. Um wenigstens Blickkontakt aufzunehmen, ist es wichtig, die Augen zu finden oder auch nur den Kopf. Oder wenigstens zu wissen, wo vorne und hinten am Tier ist. Unter den zur Fortbewegung fähigen und damit gemeinhin als Tiere …
Thermodynamik auf der Datenautobahn

Was ist Information?

Peter Feist
Édition: 21.10.2016
Wir leben im „Informationszeitalter“, sind Mitglieder der „Informationsgesellschaft“ und nutzen „Informationstechnologien“. Das Internet wurde während der Dotcom-Euphorie in den 1990-er Jahren oft der „Information Highway“ genannt. Aber was genau ist Information? Es gibt dafür Erklärungsansätze …
Klimaforschung am List

Von jungem, altem, leichtem und schwerem Wasser

Michèle Sinner
Édition: 21.10.2016
Am 23. Juli berichteten die Einwohner von Fels von nie da gewesenen Szenen. Am Abend zuvor hatte es binnen kürzester Zeit dermaßen viel geregnet, dass sich die Wassermassen in den Straßen zu reißenden Strömen entwickelten. Keller wurden überflutet, Autos weggeschwemmt. Zwischen 25 und 35 Liter …
Am LCSB wird erforscht, wie der Stoffwechsel sich selber hilft

„Damage and Repair”

Peter Feist
Édition: 21.10.2016
Bereits vor Jahrzehnten erzählten Biologielehrer ihren Schülern, der menschliche Körper gleiche einer „riesigen Fabrik“. Gemeint waren damit weniger die genetischen Prozesse in den Zellen, denn die sollten erst später in immer rasanterem Tempo entschlüsselt werden, sondern der Stoffwechsel. Ihn …
Recherche fondamentale versus recherche appliquée 

Une distinction peu utile

Morgan Meyer
Édition: 21.10.2016
La distinction entre recherche fondamentale et recherche appliquée ne tient plus. Prenons deux exemples des sciences dites « dures » : La découverte de la structure de l’ADN a été le fruit d’une recherche fondamentale, mais elle a ouvert la voie à d’innombrables applications par la suite. Ou …

Plus de résultats …