Ausgabe 24.08.2018

Leitartikel

Tödliche Vorurteile?

Ines Kurschat

Es sind viele Fragen zum Tod des ertrunkenen Rappers Puto G., die sich nach den ausführlichen Recherchen der portugiesischsprachigen Zeitung Contacto aufdrängen. Die wichtigste: Warum haben die Verantwortlichen der Badeaufsicht am Remerscher See erst eine knappe Stunde nach Meldung des Unfalls …

Die Bedeutung von Familien- und Sozialpolitik wird oft unterschätzt. Dabei sind beide Bereiche für einen gesellschaftlichen Umbau zentral. Corinne Cahen (DP) hat das verstanden

Frau im Maschinenraum

Ines Kurschat

Als Corinne Cahen (DP), Ministerin für Familie, Senioren, Integration und die Großregion am Mittwoch dem Flüchtlingsparcours Pia in Mersch einen Besuch abstattete, war sie ganz in ihrem Element: Sie grüßte nach rechts und links, schüttelte ausgestreckte Hände, sprach mit Mitarbeitern und …

Regroupements familiaux des bénéficiaires de protection internationale

Ensemble, c’est tout

josée hansen

L’idylle est presque parfaite, cela en friserait le kitsch. Ce mardi, Sharif Dalili a accompagné sa femme Hafiza, ses deux enfants de quatre et sept ans et son petit frère de quatorze ans au ministère de l’Immigration pour que son épouse passe son entretien de demande de protection …

Die Steuerklasse 1a meldet sich im Wahlkampf zurück

Eine menschlichere Steuerreform

Romain Hilgert

Seit 30 Jahren geht ein Stöhnen durch die Reihen der Witwen und Witwer, Alleinerziehenden und Rentner, wenn sie an die Steuerklasse 1a erinnert werden und sich als Opfer einer schreienden Ungerechtigkeit fühlen. Nun ist die Steuerklasse 1a auch wieder ein Wahlkampfthema.

Die …

Deutschlands Populisten der Mitte

Gefühlsecht

Martin Theobald

Wenn Politiker in die Kritik geraten, weil sie skandalösen, unhaltbaren, unsagbaren Unsinn von sich gegeben haben, geschieht meist ein seltsames Spiel. Oder ein einstudiertes Ritual mit vorformulierten Floskeln, Satzbausteinen und gestelzt gesetzten Worten beginnen sie sich aus der Krise zu …

Keine Partei hat einen Plan, wie sie die Finanzbranche, den größten Wirtschaftszweig, ent- beziehungsweise abwickeln möchte, falls sie im Oktober gewählt wird

Ein Zugpferd in der Championsleague

Michèle Sinner

Der Beitrag der Luxemburger Finanzbranche zum Bruttoinlandsprodukt steht im umgekehrten Verhältnis zur Aufmerksamkeit, die ihr in den Programmen der Parteien, die sich im Oktober zur Wahl stellen, zuteil wird: Dem Sektor, der allein ein Viertel der gesamten Wirtschaftsleistung erbringt, widmen …

Les infrastructures européennes de transport à bout de souffle

Grands travaux

Georges Canto

Avec la catastrophe de Gênes et les révélations qui ont suivi, les Italiens mais aussi les habitants de plusieurs pays d’Europe ont découvert avec effarement l’état de délabrement d’une partie importante de leurs infrastructures de transport, et compris l’urgence d’une politique de grands …

Chronique Internet

Ai Weiwei lance un token sans prix

Jean Lasar

Ai Weiwei, le célèbre artiste et activiste chinois, et Kevin Abosch, un artiste irlandais, se sont associés pour lancer Priceless, projet qui se propose, comme son nom l’indique, d’explorer « ce qui n’a pas de prix ». Une démarche fascinante, au confluent de l’art et de la …

Der Präsident der Patientenvertretung, René Pizzaferri, antwortet dem Ärzteverband AMMD

Verteidigen wir gemeinsam unser Gesundheitssystem!

René Pizzaferri

Im Info-Point Nummer 24 des Collège médical sowie in dem, der den 200. Jahrestag des Collège médical ankündigt, kann man zum Schluss noch einen feierlichen Aufruf lesen, welcher die aktuellen Probleme der Ärzteschaft aus der Sicht des collège médical in nächster Zukunft aufzählt: „Fêter est une …

Die kleine Zeitzeugin

Land ohne Wasser

Michèle Thoma

So ein liebliches Land, in Grün gekuschelt, zumindest, wenn man absieht von dem sich immer weiter zusammen ballenden Ballungsraum, all den hin geklotzten, hin geprotzten Bauklötzen. Verwinkelte Städtchen, Restaurants mit Pfiff und Charme, alles so alt, so neu, die Heimattouristin ist bezaubert. …

Karl Marx und Luxemburg (4)

Als Karl Marx mit der Eisenbahn nach Luxemburg fahren wollte

Romain Hilgert

Den größten Teil seines Lebens verbrachte Karl Marx als politischer Flüchtling. Nach dem Verbot der Rheinischen Zeitung (d’Land, 23.3.2018) zog die junge Familie Marx von Köln nach Paris um. Dort gab Marx 1844 mit viel Mühe eine neue Zeitschrift heraus, die Deutsch-französischen Jahrbücher. Sie …

Films made in Luxembourg

Things fall apart

josée hansen

Quand Hans Beimler, serrurier de formation, engagé depuis le début de la Première Guerre mondiale dans la Marine impériale allemande, fait des cauchemars, ils ressemblent aux pires scènes de Dunkirk (Christopher Nolan, 2017), musique comprise : des images de noyade dans une mer en feu. …

Congés annulés

Insaisissable

Sébastien Cuvelier

Bobby Jameson est né en 1945 dans l’Illinois et s’installe en Californie au début des années 60. Il publie à 18 ans son premier 45 tours (Let’s surf) et rencontre son manager, Tony Alamo, évangéliste convaincu et personnage douteux persuadé de tenir là la star de demain. Deux ans plus tard, à …

Ausstellung

Schelmische Sinnestäuschung

Anina Valle Thiele

Inklusion ist en vogue. Barrierefreiheit und „Design for all“ sind in der Kunstszene längst Schlüsselbegriffe. Weltweit suchen Museen nach partizipativen, inklusiven Ansätzen, Kunst breit zu vermitteln. Angesichts der demografischen Entwicklung einer immer älter werdenden Gesellschaft in …

Cinéma

Insolentes insulaires

Marylène Andrin-Grotz

Dès les premières images, la lumière force le cadre, déploie sa gamme de couleurs délavées ou contrastées et le grain de la pellicule ne se cache pas. Près de la mer entourant la Sardaigne apparaissent deux femmes que tout oppose : une blonde, éméchée, presque nue, tripotée par un sale …

Luxemburgensia

Hawaii für vier Euro

Elise Schmit

An Funktionierendem soll man nicht rütteln, das gilt im Sport („Never change a winning team“) wie offenbar auch im Verlagswesen. Mit der Serie Timba setzt Kremart Edition, der Verlag von ­Christiane Kremer und Luc Marteling, seit diesem Sommer seine Reihe von Kürzestveröffentlichungen in neuem …

Places of culture (5)

Plays, plays, plays

Janine Goedert

History

It started off in 1963 with a permanent company of actors and the legendary Laurence Olivier at the helm. Since there was no purpose-built house at the time, they were based at the Old Vic, a Victorian music hall. Once the National Theatre moved to the South Bank in 1976, …

Can nationality be an indicator of compatibility?

Jeffrey Palms

Recently, at dinner with my Luxembourgish fiancée and her family, I described a colleague who does a tour of the entire floor every morning at work, greeting everyone in four or five languages. Big smile, sunshiny manners, affable to the utmost. A bit over the top, even. At the end of the …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.