Ausgabe 09.12.2016

Politique migratoire : arrivées, procédures et retours. Un entretien avec le ministre de l’Immigration Jean Asselborn (LSAP)

« La tâche est complexe »

josée hansen

d’Land : Après l’afflux massif de réfugiés venant de Syrie notamment, par la dangereuse voie de la Méditerranée, fin 2015/début 2016 – en 2015, les Syriens étaient le premier groupe, plus de 27 pour cent des 2 447 demandeurs, suivi des Irakiens –, les nouvelles arrivées de demandeurs …

Ausnahmezustand

Nationale Krise

Romain Hilgert

Inzwischen von der Öffentlichkeit so gut wie unbeachtet, schlossen der parlamentarische Ausschuss der Institutionen und der Verfassungsrevision sowie diese Woche der Staatsrat die Vorbereitung der vorgezogenen Verfassungsrevision ab, durch die der Ausnahmezustand im Fall internationaler Krisen …

Nicht mal als 1,1-Millionen-Einwohnerstaat bleibt Luxemburg die Rentenmauer erspart

Die Mauer fest im Blick

Peter Feist

Wo denn die Rentenmauer geblieben sei, wurde LSAP-Sozialminister Romain Schneider vergangenen Freitag gefragt. Der joviale Wiltzer entgegnete lächelnd: „Die ist noch nicht in Sicht.“ Zuvor hatte er den neuesten Bilan technique du régime général d’assurance pension vorgestellt. Aus ihm zog er …

Nach 15 Jahren Pisa werden wesentliche Erkenntnisse der OECD-Bildungsstudie noch immer angezweifelt

Der Pisa-Effekt

Ines Kurschat

Luxemburgs Schüler liegen in den Naturwissenschaften, beim Lesen und beim Rechnen weiter unter dem OECD-Durchschnitt – ursächlich dafür sei die „Migrationssituation“. Wegen schwacher Leistungen der Einwandererkinder sinke das Gesamtniveau hierzulande, meldete RTL Radio am Dienstagmittag. Hätten …

Ausgerechnet in Zeiten des florierenden Populismus wird die beliebteste Fernsehsendung des Landes abgesetzt

Vom Unglück

Romain Hilgert

Die Menschen Vielleicht war die nun nach 20 Jahren eingestellte Fernsehsendung Den Nol op de Kapp die beliebteste im Land, weil sie die zweitdemokratischste schien. Das Fernsehen vermittelt in der Regel das Bild einer Kultur, die sich anderswo die bürgerliche Mitte nennt. Am häufigsten strahlt …

Europa vor Schicksalsjahr

Heiliger Brexit, bete für uns!

Christoph Nick

Das Seufzen der Europäer, seien sie einfache Bürger oder Spitzenpolitiker, war am Sonntagabend gleich zweimal in der ganzen EU zu hören. Beim ersten Mal, kurz nach 17 Uhr MEZ, fegte ein Wind der Erleichterung durch alle europhilen Herzen, als schon unmittelbar nach der Schließung der Wahllokale …

Le Luxembourg cherche des stratégies contre l’asphyxie

Maquiladoras, electronic cottages & telework centers

Bernard Thomas

Droomdenke Dans les années 1970-1980, le régime de l’Afrique du Sud se voyait confronté à un problème de « frontaliers » qu’il avait lui même créé. La « relocalisation » de la population noire et métis dans les townships et bantoustans posait les autorités devant le défi de …

Selon le dernier rapport de l’ONG Transparency International

La corruption préoccupe les Européens

Georges Canto

Lors de la cérémonie d’inauguration de la XIIe législature du parlement espagnol, le 17 novembre, le roi Felipe VI, qui prononçait son premier discours devant les Cortes depuis son intronisation en 2014, a solennellement demandé que la corruption soit combattue avec la plus grande fermeté. Pour …

Die Sicht des Kognitionslinguisten

Alphabetisierung auf Luxemburgisch?

Jean-Paul Hoffmann

Seit Anfang der 1980-er Jahre beschäftigt sich die kognitive Linguistik verstärkt mit der Frage des Verhältnisses zwischen Gehirn und Mehrsprachigkeit. In Luxemburg scheint das dreißig Jahre später noch immer nicht so recht angekommen zu sein1. Wie sonst ist es zu erklären, dass hierzulande …

Sie hat immer noch etwas Unentrinnbares

Heilige Familie

Michèle Thoma

Was gibt es Mörderisches als das Familienleben? Man muss sich nur mal wieder in die griechische Sagenwelt begeben, da verliert man alle Illusionen. Gott Vater hat seinen einzigen Sohn geopfert, oder der sich ihm, für wen, für was, für uns angeblich, um uns zu erlösen, nur wovon? Eben, das ist …

Jaen-Claude Lazard, Atmosphères

Si le bon goût m’était conté...

Fabien Rodrigues

Installée depuis peu dans le Grund mais rapidement devenue incontournable, notamment suite à l’exposition Basquiat de cette année, la Galerie Zidoun&Bossuyt semble aimer jouer avec les limites classiques et chambouler les codes luxembourgeois de l’art en galerie. Audrey Bossuyt le prouve une …

Caregari, Luc: Le citron-céphale

Orange (trop) mécanique

Jeff Schinker

Un employé au ministère de la Culture se retrouve en pleine crise existentielle à la suite de sa rupture avec une dénommée – ou innommée – M. et à cause d’une lueur orange qui lui rappelle son enfance et le plonge dans une angoisse inexplicable. Comme le lecteur apprend dès le début du roman …

Wohl, Sven: Loosst den Doudege schwätzen

Wat eng Péng

Elise Schmit

„Lorem ipsum dolor sit amet“ – so lautet der Anfang eines Alibitextes in fingiertem Latein, den Grafiker beim Layout als Platzhalter verwenden. Dieser Text bedeutet rein gar nichts, auch wenn sein Ursprung eine Passage bei Cicero und das „Lorem“ einmal ein „dolorem“ gewesen sein soll. Es …

« Qu’est-ce que l’art, en réalité ? Une somme complexe, protéiforme, inassimilable de représentations du monde par des acteurs singuliers, les artistes. Or que devient-il une fois mouliné par l’institution et ses relais ? Un label. » Un entretien avec l’historien d’art et curateur Paul Ardenne

La culture est un objet de consommation

josée hansen

d’Land : Vous venez de publier Heureux les créateurs aux éditions de La Muette, un livre faisant la somme de grosso modo dix ans de conférences et d’entretiens que vous avez pu donner sur l’évolution de l’art contemporain, qui, après avoir quitté l’institution pour l’espace public, et …

Jeanne Pommaux

Lebensfreude

Michèle Sinner

Jeanne Pommaux lacht ein offenes, fröhliches Lachen unter ihrem langen weizenblonden Pony. Kleine Fältchen bilden sich dabei in ihren Augenwinkeln – ein Zeichen, dass sie oft und gerne lacht, dass Lachen wichtig ist im Leben. Sie strahlt die ihr eigene Mischung aus unbeschwerter Lebensfreude …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.