Ausgabe 20.04.2012

Fünf Jahre Gratiszeitungen

Der Siegeszug einer populären Massenpresse

Romain Hilgert

Vielleicht sind Zeitungen Spiegel, welche die Welt reflektieren. Wenn das stimmt, dann war an einem beliebigen Tag vergangener Woche die Welt schon ganz in Ordnung: „Emais[-]che: auch ohne Sonne ein Hit“, lautete die beruhigende Schlagzeile der deutschen Ausgabe von Point 24. Auch die …

Jetzt hat auch die aktuelle Regierung ein Mobilitätskonzept

Pragmatisch mobil

Peter Feist

Wer sich für Verkehrspolitik interessiert, kann meinen, seit der Juncker-Polfer-Koalition komme keine Regierung daran vorbei, dem Land ein Mobilitätskonzept zu schenken. 2002 präsentierte der damalige DP-Transportminister Henri Grethen Mobilitéit.lu. 2007 folgte unter der Federführung von …

Presse und Digitalisierung

Vierte Macht

Romain Hilgert

Die Vervielfältigung der elektronischen Kommunikationskanäle scheint das bisher Unvorstellbare zu erlauben: War es in der Vergangenheit höchstens einem Citizen Kane, einem Rupert Murdoch oder einem anderen Pressemogul, der über das nötige Kapital zum Erwerb von Rotationsdruckmaschinen oder …

Gabriel Boisanté

Hobby : taxidermiste. Ou plutôt beau parleur

Béatrice Dissi

Connaît-on des show men locaux ? Des présentateurs de météo, oui. Des animateurs de jeunesse, quelques modérateurs de conférence peut-être. Les entertainers, c’est plutôt de l’autre côté de l’Atlantique qu’on irait les chercher ; si ce n’est pas en privé qu’on en a l’un ou l’autre en …

Kultur und Medien

Blinde Flecken

Elise Schmit

Wie funktioniert kulturelle Medien[-]kommunikation in Luxemburg?, so lautet die Hauptfrage, der Marion Colas-Blaise und Gian Maria Tore von der Uni Luxemburg in ihrem bei Editions Binsfeld erschienenen Sammelband nachgehen. In kurzen Aufsätzen erläutern im ersten und zweiten Teil verschiedene …

Vor knapp einem Jahr wurde der letzte frei Block IP-Adressen zugeteilt

Keine Nummer für diesen Anschluss

Pascal Tesch

Man stelle sich einmal vor, der Erfinder des Telefons glaubt eher nicht an seinen Erfolg, eigentlich würde er die Telefonnummern, der Übersicht zu Liebe, am liebsten auf sechs Stellen limitieren – unvorstellbar, dass jemals mehr als eine Million Menschen einen Telefonanschluss haben werden. …

Présidentielles en France

Lettre à mon fils

Yvan

Mon cher Charlie,

En allant voter ce 22 avril pour les présidentielles françaises, tu auras réussi, comme ta sœur il y a un quinquennat, ton permis de conduite citoyenne avant de passer ton permis de conduire. Remarque, c’est un peu dommage, car ce n’est ni l’emploi, ni l’immigration …

Télécommunications

Les nouveaux risques et défis

Olivier Lemaire

Depuis deux décennies, l’industrie des télécommunications se caractérise par un fort taux d’innovation dans un environnement technologique en constante mutation. Cette évolution s’accompagne néanmoins d’un large éventail de risques et de challenges pour les opérateurs.

Marqué par de …

Tarifs de l‘itinérance

Second coup de semonce de Bruxelles

Véronique Poujol

Face aux tarifs souvent rédhibitoires du téléchargement de données à l’étranger à partir de son smartphone et pour éviter de désactiver la 3G et le mode « données à l’étranger » dès le passage d’une frontière de l’Union européenne, la Commission européenne a frappé une nouvelle fois …

Blogger in Luxemburg: männlich, mitteljung, mitteilungsbedürftig

Kevin allein zuhaus‘

Ines Kurschat

Okay, viele sind es nicht. Aber es gibt sie: Blogs aus und über Luxemburg. Und vielleicht sogar ein paar mehr, als mancher gedacht hätte. Ob Reisen, Fotos, Politik oder Berichte aus der Wirtschaft – im Netz tummeln sich mehr und weniger interessante Zwischenrufe, Weblogs oder Netztagebühcer …

Der Netzausbau fürs ultraschnelle Internet kommt voran. Doch die Preise sind ziemlich hoch, und die Post wird von ihren Konkurrenten noch immer der Wettbewerbsverzerrung verdächtigt

Teures Vergnügen

Peter Feist

„Wir sind gut. Wir liegen im Zeitplan. Wir sind sogar Vorreiter.“ So fällt der Tenor der Antworten aus, fragt man bei der Entreprises des Postes et des Télécommunications nach dem Ausbau der Glasfaserinfrastruktur für die ultraschnellen Internetverbindungen. Bis Ende nächsten Jahres sollen 80 …

Alors que la diffusion de la première sitcom luxembourgeoise, Weemseesdet ? vient de s’achever, la deuxième, Comeback, est dans sa phase d’écriture. Bilan et perspectives à la mi-temps

Nouveaux clans

josée hansen

L’information qu’on n’aura pas, c’est l’histoire de Comeback. Gardé comme le secret du Graal par le producteur Bernard Michaux (Lucil Film) comme par le Film Fund et RTL Tele Lëtzebuerg, on n’en connaîtra que le fil conducteur : trois jeunes personnages veulent aider un vieux rockeur des …

Handicapés

Éducation inclusive

Fernand Entringer

La situation juridique des personnes handicapées a été longtemps caractérisée par leur exclusion. Exclusion de droit, exclusion de fait. On compatissait in petto, mais in concreto, rien ne se faisait pour remédier à cette situation. Lentement, petit à petit, grâce à des initiatives …

Alte Esel

Knebelt die Alten!

Guy Rewenig

Heute loben wir die alten Esel. Im Feierkrop, dem Zentralorgan der lukrativen Dauerentrüstung, stand neulich ein Beitrag, der wie folgt endete: „So ein alter Esel.“ Das Prädikat galt einem berühmten Schriftsteller, der ein verunglücktes Gedicht veröffentlicht hat. Sollte sich aus diesem Satz …

Durch allerlei Winkelzüge sichern die Platzhirsche ihre Vormachtstellung im Presserat. Dem Gremium, das nicht nur die Pressekarten vergibt, sondern auch Beschwerden über den Berufsstand entgegennimmt

Legitimationsproblem

Michèle Sinner

„Als programmatische Zielsetzungen seiner Amtszeit nannte Präsident Fernand Weides u.a. (...) eine Öffnung des Presserates, der kein exklusiver Klub sein soll, sondern eine Plattform für alle Medienschaffenden“, so die Mitteilung des neuen Presserats nach seiner konstituierenden Sitzung am 3. …

d’Lëtzebuerger Land

Eine Zeitung erfindet sich neu

Romain Hilgert

Das Lëtzebuerger Land ist in mehreren Hinsichten einzigartig. Durch die Treue seiner Leser: Die Kollegin, welche die Abonnements verwaltet, telefoniert und mailt täglich mit ihnen: „Abbestellungen sind sehr selten. Wenn einer sein Abonnement kündigt, ist es meist, weil er seinen Wohnsitz ins …

EU-Effizienzrichtlinie

Zu wenig zu spät?

Christoph Nick

Europas Energiekommissar Günther Oettinger schlug schon im Januar 2011 Alarm. Wenn es so weitergehe, werde die EU ihr Ziel, bis 2020 20 Prozent weniger Primärenergie zu verbrauchen nur zur Hälfte erreichen. Dieses Ziel war 2007 in der EU-Klimastrategie 2020 unverbindlich festgelegt worden. Um …

Die Escher Sozialschöffin beklagt mangelnde Solidarität zwischen den Südgemeinden. Nicht wenige werden, wie Esch, von den Sozialisten regiert

Zusammen stärker

Ines Kurschat

Es waren ernüchternde Fakten, die die Escher Sozialschöffin Vera Spautz (LSAP) im Februar im Gemeinderat vorlas. 5 825 Übernachtungen im Jahr 2011, das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr, im Escher Nachtasyl Abrisud, das derzeit noch provisorisch in Containern untergebracht ist. Von …

Les détours de l'abstraction au Mudam

Dans les méandres de l’art abstrait

Florence Thurmes

Depuis le début du XXe siècle, l’art abstrait a subi une évolution considérable. Alors que des pionniers comme Kazimir Malevitch, Piet Mondrian et Vassily Kandinsky pratiquaient surtout la peinture abstraite, les nouveaux médias, techniques et formes artistiques ont permis aux artistes de se …

Anatol

Ungeordnet nach Körbchengröße

Claude Reiles

Es riecht nach Zuschauermanipulation, wie Marion Rothhaar Schnitzlers Anatol auf die Bühne bringt. Der Gang durch die umdefinierte Bühnenwelt des Sichel Home nach Ladenschluss erlaubt einen entspannten Blick auf die Produktpalette des Einrichtungshauses. Dagegen wirkte die FedEx-Werbung im …

Le rôle que je suis

Ni pute, ni soumise

josée hansen

Faire de ses doutes et réflexions sur son métier le sujet de son expression artistique est un thème récurrent dans tous les arts depuis un siècle – et plus particulièrement de la littérature luxembourgeoise. Or, depuis que les plasticiens avaient décomposé la toile et son cadre pour ne garder …

The Expats

Cobblestones and ham sandwiches

Janine Goedert

A silhouette of our capital city on the cover of an American thriller! The Expats, Chris Pavone’s first novel, is set in Luxembourg, where the author lived as a stay-at-home dad for a year and a half while his wife worked at the European headquarters of Amazon.

So even if spy novels …

Aucune comparaison possible entre l’après-1981 et l’afflux d’argent dans les banques luxembourgeoises et le scrutin présidentiel de 2012, dont l’issue rassure peu les Français fortunés

À nous, les riches Français !

Véronique Poujol

Quelle que soit l’issue du scrutin présidentiel, au soir du 6 mai prochain, les milieux d’affaires luxembourgeois regardent la situation en France comme une bénédiction : si personne ne se fait d’illusions, ici, sur l’improbable venue d’évadés fiscaux ni de valises bourrées d’argent « …

Au Parlement : l'autorité parentale

Un Zeitgeist de retard

josée hansen

« Je suis optimiste, s’exclame Christine Doerner (CSV), je dirais que nous allons pouvoir évacuer toutes ces réformes du droit familial d’ici fin 2013 ! » Membre de la commission juridique de la Chambre des députés, elle y est notamment rapportrice du projet de loi numéro 5867 …

La Commission veut sortir de la crise

Une reprise génératrice d’emplois

Sophie Mosca

Avec un taux de chômage moyen au-dessus de dix pour cent et une recession persistente, l’Union européenne doit trouver rapidement des solutions pour sortir de la crise et mobiliser tous les acteurs autour d’une stratégie claire. C’est l’objectif de la communication intitulée Vers une reprise …

Die Winzer wehren sich gegen die Liberalisierung des europäischen Weinbaus, weil sie Überproduk-tion und Preisverfall fürchten. Dazu kann es auch ohne Liberalisierung kommen

Prost Gesundheit!

Michèle Sinner

Die Privatwinzer lehnen die Liberalisierung der Bepflanzungsrechte im Weinbau strikt ab und ihr Europaverband ebenfalls. Die Weinproduktion in Europa könne drastisch steigen und damit auch der Druck auf die Preise, warnt Ern Schumacher, Präsident der Luxemburger Privatwinzer. Aber auch die …

Alors que la Chambre des députés travaille depuis presque dix ans sur la réforme de l’autorité parentale, voici quelques histoires vécues, en bien ou en mal

Résiliences

josée hansen

D’un jour à l’autre, Georges1 n’avait plus droit au congé parental. Dès qu’elle a eu connaissance de son changement d’adresse, la Caisse nationale des prestations familiales lui a coupé net l’indemnisation pour son congé parental. Le jeune père exerçant une profession intellectuelle …

Présentations sur le web

Pyongyang pingre sur le web

Jean Lasar

La Corée du Nord a raté le lancement d’un missile il y a quelques jours, au grand soulagement de ses pays voisins et de l’ensemble de la planète. Le magazine Wired nous apprend que ce n’est pas seulement l’astronautique nord-coréenne qui laisse à désirer : la présence en ligne du …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.