Édition 25.04.2014

Aux dernières élections municipales, le Front national a remporté onze villes, dont Hayange. Une visite des lieux

Hayange mon amour

Bernard Thomas

Ceux qui l’ont connu jeune, évoquent un garçon timide, à l’écart, « une victime » avec qui personne ne voulait jouer au foot. À une semaine du second tour des municipales, il a pu mesurer son nouveau pouvoir : « Ce qui a été notable, c’est le changement radical d’attitude de …

Die Regierung und die Referenden

Volkes Stimme

Romain Hilgert

In den vergangenen Tagen vermittelte die Regierung den Eindruck, als ob sie mit der Ankündigung gleich mehrerer Referenden für die kommenden Jahre den Mund während der Koalitionsverhandlungen ein wenig zu voll genommen hätte und nun Angst vor der eigenen Courage bekäme. Premier Xavier Bettels …

Vom Spëtzeldéngscht zum Verfassungsschutz (2)

Extremist ist immer der andere

Romain Hilgert

In seiner Erklärung zur Lage der Nation Anfang des Monats war Premier Xavier Bettel zu vielen politischen Fragen Antworten schuldig geblieben. Um so mehr fiel der einzige Gesetzentwurf auf, den er bei dieser Gelegenheit Kammerpräsident Mars Di Bartolomeo (LSAP) überreichte: das Projet de loi …

Si les actes de criminalité ont augmenté en 2013, il s’agit surtout de cambriolages et de vols, souvent le fait de « criminalité itinérante » constate la Police, toujours en attente de sa grande réforme

La politique du chiffre

josée hansen

Un fait divers banal : un vol par effraction. Le couple de retraités était absent ce soir-là. Les voleurs, entrés par une fenêtre, cherchaient du liquide et des bijoux seulement. Ils ont mis la chambre à coucher sens dessus dessous, trouvé des broutilles, des souvenirs de famille, et sont …

Noch dieses Jahr soll ein Fonds zur Entschädigung von Patientenschäden geschaffen werden, hat der Premier gesagt. So schnell wird es aber nicht gehen

Fährnisse der Medizin

Peter Feist

Patienten, die meinen, sie hätten in einem Spital, einer Arztpraxis oder bei sonst einem Gesundheitsdienstleister einen Schaden davongetragen, können sich an den Fonds des accidents médicaux wenden. Mitarbeiter des Fonds beraten sie, und falls die Pa-tientenbeschwerde berechtigt zu sein …

Europäische Asylpolitik

Verantwortung abgeschoben

Martin Theobald

Brüssel, Hauptstadt Europas, das Herz der Union. Von vielen Europäern wird die Stadt als ein Raumschiff gesehen, das abgehoben über den Problemen der Gemeinschaft und des Kontinents schwebt, und das sich nur alle fünf Jahre erdet. Doch manchmal ist Brüssel ganz nah dran an den Themen und …

Putin als Entwicklungshindernis

Armes Russland

Christoph Nick

Es lohnt sich dieser Tage, noch einmal die Reportagen von Anna Politkowskaja zu lesen. Wie Putin auf der Begeisterungswelle des zweiten Tschetschenienkrieges erstmals an die Macht kam. Wie die Anschläge, die den zweiten Krieg begründeten, möglicherweise vom russischen Geheimdienst ausgeführt …

Die Nische für Nur-Frachtgesellschaften werde kleiner, sagt Cargolux-CEO Dirk Reich im Land-Interview. Dennoch sie sei groß genug, um Cargolux in der aktuellen Größe zu unterstützen

Effizienz und Konzentration

Michèle Sinner

D’Lëtzebuerger Land: Herr Reich, das Luftfrachtgeschäft galt bisher immer als Frühindikator für konjunkturelle Veränderungen. Nun stabilisiert sich die Weltkonjunktur. Macht sich das bei Cargolux bemerkbar?

Dirk Reich: Die Luftfracht ist auch heute noch ein …

Bitcoin

Le bitcoin et la pioche

Jean Lasar

On raconte que lorsque la fièvre de l’or enflamma l’ouest américain, les seuls à vraiment devenir riches furent les fabricants de pioches et autres outils de prospection ou d’extraction. Aujourd’hui, alors que la fièvre du bitcoin s’empare de nombreux internautes qui espèrent faire la culbute …

Crowdfunding

Une opportunité pour le Luxembourg ?

Stéphane Etienne

Avec le tapage médiatique autour de la plateforme Nubs lancé le 16 avril dernier, le crowdfunding est devenu un terme à la mode au Luxembourg. Ce modèle économique, qui permet à des entrepreneurs de lever des fonds directement auprès des internautes via des plateformes en ligne dédiées, …

Der Außenminister äußert sich zu Russland und der Ukraine

Flinten, oder wie sagt man?

Michèle Thoma

Der luxemburgische Außenminister sitzt in einer deutschen Talkshow. Die Zuhörer_innen hängen betört an seinen Lippen, ein Augenschmaus ist er auch noch. Die Luxemburger_innen sind im deutschen Fernsehen beliebt. Sie reden Tacheles in einer Sprache, die Fröhlichkeit schafft. Frei weg von der …

Renouveau politique

Pour un nouveau modèle économique

Michel Wurth

« Le Gouvernement est porté par l’ambition d’incarner le renouveau politique auquel aspirent nos concitoyens. Il modernisera notre pays sur la base d’un projet commun qui apporte une réponse au besoin de changement qui est réel et palpable dans tous les domaines ». La Chambre de …

Änderungen an der Mehrwertsteuer – Anfang einer Steuerreform?

Eine Frage der Fairness

Dieter Ewringmann

Die Steuerpläne der neuen Regierung sehen als ersten Schritt Veränderungen bei der Mehrwertsteuer (TVA) vor. Bevor es 2016 eine größere Steuerreform geben soll, werden offensichtlich ab 2015 die meisten TVA-Steuersätze (mit Ausnahme des niedrigsten Satzes von drei Prozent) um zwei Prozentpunkte …

Nosbaum Reding Projects

Rêves sous le duvet

Marianne Brausch

d’Lëtzebuerger Land : Pourquoi avoir choisi Carl Palm pour lancer Nosbaum Reding Projects ?

Alberto Garcia del Castillo : J’ai choisi un artiste avec qui j’avais déjà travaillé pour des expositions solo et de groupe au centre d’art Komplot à …

Hugo Gouveia

Die Oklahoma-Luxemburg Connection

Simon Larosche

Beispiele von aufstrebenden Musikern, welche sich trotz Talent, nach vielen erfolglosen Jahren, schlussendlich für ein geregelteres Leben mit herkömmlichem Job und Familie entscheiden, gibt es wie Sand am Meer. Hugo Gouveias Lebensgeschichte ist genau das Gegenteil. Der 39-jährige Portugiese …

Zwei bis fünf Prozent der Bevölkerung sind hochbegabt. Eine systematische Förderung gibt es an Luxemburgs Schulen aber kaum

Luxusproblem?

Ines Kurschat

Es ist eine elektrisch gesteuerte Hand. Jedes Fingerglied wurde sorgfältig nachgebaut und an einen Schalterkreis angeschlossen. Über ein Schaltpult lassen sich die Finger bewegen, mit einem Surren wird die Prothese zu einer Hand, die greifen kann. Die Roboterhand haben Schüler des Athenäums …

Fünf Monate im Amt hat der Erziehungsminister Studenten, Schüler und Lehrergewerkschaften gegen sich. Es geht nicht nur ums Sparen, sagt Claude Meisch im Land-Gespräch

„Ich will den Bildungskrieg beenden“

Ines Kurschat

D’Lëtzebuerger Land: Herr Minister, sind Sie sicher, dass Sie nicht doch besser Finanzminister geworden wären? Sie machen bisher vor allem durch Sparmaßnahmen von sich reden.

Claude Meisch: Den budgetären Spielraum bestimmt der Erziehungsminister nicht allein und …

Um schulischen Misserfolg zu reduzieren, hat das Lycée technique Michel Lucius den Service éducatif ins Leben gerufen

Das E-Team

Ines Kurschat

Für Besucher des hauptstädtischen Lycée technique Michel Lucius (LtML) ist der Service éducatif nicht so einfach zu finden. Schilder, die den Weg weisen, gibt es nicht. Und die ausgiebigen Umbauarbeiten machen die Suche auch nicht leichter. Direktorin Pascale Petry führt einen, nach einem …

Accueil des élèves de langue étrangère

L’hétérogénéité comme opportunité

josée hansen

« Je suis venue [en France] pour faire un futur », dit une petite fille dans La cour de Babel, le documentaire de Julie Bertuccelli sur l’accueil des enfants immigrés dans l’école publique française, actuellement au cinéma. Et une autre, d’origine africaine : « Je suis venue …

Les écoles privées anglophones et la reproduction des élites

Ivy League

Bernard Thomas

C’est la traduction scolaire de la lutte des classes : Tandis que les enfants d’immigrés sont relégués dans les filières les moins prestigieuses de l’école publique, les filles et fils d’expatriés évoluent dans des écoles privées huppées. Pour attirer les entreprises internationales et …

Beim Weiterbildungsinstitut in Mersch können Lehrer auch von anderen Lehrern lernen. Das Interesse wächst von Jahr zu Jahr

Zugeschaut, abgeguckt

Ines Kurschat

„Ich habe gedacht, dass es spannender wird. Und es war anders als in der Spielschule“, findet Toni, die vergangenes Jahr von ersten in den zweiten Zyklus wechselte. Ihr Videointerview ist eines von mehreren, die dem diesjährigen nationalen Austauschtag ein Gesicht geben sollen. Zugegeben, der …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.