Ausgabe 10.10.2014

Noch vor der Regierungserklärung des Premiers erwartet sich der Unternehmerverband UEL das „letzte Angebot“ des Finanzministers über den Staatszuschuss zur Mutualität der Unternehmen

Die Kuh, die vom Eis muss

Peter Feist

Wer glaubt, die ganze Nation warte wie gebannt auf die Regierungserklärung von Premier Xavier Bettel kommenden Dienstag und auf den Staatshaushaltsentwurf 2015 durch Finanzminister Pierre Gramegna einen Tag später, und bis dahin fänden keine politischen Auseinandersetzungen mit der Regierungs …

Was bringen Karenztage?

Moral zweiter Ordnung

Peter Feist

Die Unternehmerverbände bringen die Idee seit Jahren immer wieder vor: Ein „Karenztag“ werde die Leute vom „Blaumachen“ abhalten. In dem Fall erhielte ein Beschäftigter am ersten Tag einer Krankschreibung kein Gehalt.

Im Ausland gibt es das längst. In Frankreich zum Beispiel gelten im …

Vorratsdatenspeicherung

Die wahren Piraten

Ines Kurschat

Als der Justizminister vor zwei Wochen die weitere Vorgehensweise seiner Regierung bei der Vorratsdatenspeicherung erläuterte, gab es keine Überraschung. Dass sie das Urteil des Europäischen Gerichtshofs begrüßt, der die enstprechende EU-Richtlinie wegen Unverhältnismäßigkeit kippte, hatte …

Éviter la « génération sacrifiée »

josée hansen

Mercredi 8 octobre à Milan Le Premier ministre luxembourgeois Xavier Bettel (DP) et le ministre du Travail et de l’Emploi Nicolas Schmit (LSAP) assistent au troisième sommet européen de l’Union européenne, organisé par la présidence italienne du Conseil des ministres, dédié au sujet du chômage …

Die verbindliche Frauenquote kommt, aber zunächst nur für den Staat und nicht für Luxemburgs Privatwirtschaft. Und ohne Sanktionen. Zwei Nachbarländer sind da weiter

Frankreich? Österreich!

Ines Kurschat

„Am 16. Oktober werden wir unsere Position diskutieren und beschließen“, erklärt Anik Raskin, Sprecherin des Nationalen Frauenrats (CNFL), auf Nachfrage des Lëtzebuerger Land. Vor einem Monat hatte Chancengleichheitsministerin Lydia Mutsch (LSAP) den Maßnahmenkatalog vorgestellt, mit dem die …

Oktober 2013/Oktober 2014

Die Oktoberrevolution war eine Julirevolution

Romain Hilgert

Am vergangenen Samstag hatte die Jugendorganisation der DP im luxuriösen Konzertsaal der Bartringer Musikschule einen „Rückblick auf ein Jahr DP-Regierungsbeteiligung und Ausblick“ organisiert. Weil die Podiumsdiskussion vor 15- bis 35-Jährigen stattfand, hatten der Premier, der …

Europäisches Parlament will Jean-Claude Junckers Kommission stützen

Kleine Rochade

Christoph Nick

Das endgültige Ja des Europäischen Parlaments zur ersten Kommission Juncker sollte an diesem Donnerstag nach Redaktionsschluss dieser Zeitung fallen. Die stundenlangen Befragungen der neuen Kommissare durch die EU-Parlamentarier wird wohl niemand in Gänze verfolgt haben, dafür war der …

Gefährliches Taktieren der Türkei

Nützlicher Nebeneffekt

Cem Sey

Seit Wochen überqueren Menschen aus der Türkei die Grenze zu Syrien, um ihre Solidarität mit Ain-al-Arab zu zeigen. Ain-al-Arab wird seit Wochen von den Mörderbanden der Isis belagert, die im irakischen Mossul schweres amerikanisches Kriegsgerät erbeuteten. Die kleine Stadt ist in der Welt …

Mit dem Untergang von Espirito Santo will in Luxemburg niemand zu tun haben. Dabei wirft der Fall durchaus Aufsichts- und Standortfragen auf

Holy moly!

Michèle Sinner

Ende vergangener Woche, fast einen Monat auf den Tag genau, bevor der SMM die Aufsicht der Banken in der Eurozone übernimmt, entschied das Luxemburger Bezirksgericht, den Antrag auf Gläubigerschutz von Espirito Santo Financial Group und Espirito Santo Financière abzulehnen. Kurz vor dem Start …

Le projet de loi sur l’archivage électronique veut hâter la naissance du paperless office. Si la dématérialisation est une pensée magique, ses effets secondaires seront bien réels

Vider la corbeille

Bernard Thomas

Adieu, vieux monde lourd et poussiéreux. Tout s’évapore et monte vers le nuage, entité insaisissable aux contours flous. Fin novembre ou début décembre, la Chambre des députés votera le projet de loi sur l’archivage électronique et introduira un nouveau métier : le prestataire de services …

Droits d'auteurs sur Internet

Hadopi aux enfers

Jean Lasar

Dire que la Haute Autorité pour la diffusion des œuvres et la protection des droits sur Internet (Hadopi), créée par le gouvernement français en 2010 pour lutter contre le partage en ligne de fichiers protégés par le droit d’auteur, a eu du mal à s’imposer est une litote. Rarement, un organisme …

Ein Herz für Busfahrer

Müssen Dürfen Müssen

Michèle Thoma

Ein Mensch steht inmitten einer schmucken Siedlung. Einer Siedlung, die ausschaut, als könne man aus den Kloschüsseln der Insassen gepflegt speisen, vielleicht mit Stäbchen. Der Mensch spricht ins Mikrofon des RTL-Journalisten, das Gespräch ist ihm ein bisschen peinlich, kein so tolles Thema. …

Littérature

Ut pictura poesis

Ian de Toffoli

« 1989, dat Joer an deem d’Fondatioun Servais gegrënnt gouf, war kee riichtewecht Joer, mee eent, an deem sech villes beweegt an Opbrochstëmmung opkomm ass. […] Zu Stockholm kritt de spueneschen Auteur Camilo José Cela den Nobelpräis an der Literatur, an Däitschland geet de …

Paul Kirps, Signals

Son nouveau monde

Marianne Brausch

Toujours calme, Paul Kirps. Même à la veille du vernissage. Car on a été le voir et son accrochage (fin prêt en début de soirée), la veille d’un tohu-bohu indescriptible. Pas sûr en effet qu’on aurait pu se faire une idée des tableaux exposés entre les groupes agglutinés et un buffet bluffant …

La grande et fabuleuse histoire du commerce

L’argent et la morale

josée hansen

Franck (Ludovic Molière) est un gentil. Un bon jeune gars avec des idéaux de liberté-égalité-fraternité, et qui aime sa compagne. On est en 1968 et Paris brûle. Mais son oncle Michel (Eric Forterre) a décidé de lui donner une chance pour son démarrage dans la vie professionnelle et de lui …

Netflix

Netflix se fait une petite ligne au Luxembourg

Fabrice Montebello

Depuis le 19 septembre dernier, Netflix n’est plus seulement une boîte aux lettres installée au Luxembourg pour échapper au contrôle fiscal en Europe, mais un site internet qui vous permet de regarder en flux continu, 24 heures sur 24, et pour un minimum de 7,99 euros par mois, « des …

Pisani, Giulio-Enrico: La nuit est un autre jour

Amour, humour et engagement

Laurent Mignon

Après « huit ans de traversée de déserts de scepticisme prosaïque », Giulio-Enrico Pisani revient à la poésie avec la parution de son nouveau recueil La nuit est un autre jour. Comme dans sa première collection de poèmes publiée en 1996, l’amour et la passion sont bien à l’ordre du …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.