Ausbau des Flughafens

Wer A sagt, muss auch B sagen

d'Lëtzebuerger Land du 06.09.2001

Die unendliche Diskussion über den Ausbau des Flughafens steckt in der Sackgasse nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts vom vergangenen März. Findel soll auf einen reinen City Airport beschränkt werden. Damit würden Luxair die Flügel gestutzt und Cargolux die Geschäftsgrundlage entzogen.  Die lokalen Interessenvereine haben mittlerweile ihre  Ansichten über ein Lastenheft zum Flughafenausbau vorgestellt, teilweise sogar in Gemeinderatsbeschlüssen. Schweizer Zustände stehen bevor. Die neuen Konzessionen für die Flughäfen Zürich und Genf wurden mit drastischen Auflagen in Sachen Lärmschutz versehen. Um die Grenzwerte einhalten zu können, müssen Tausende von Wohnungen mit Schallschutzfenstern versehen werden. Zudem fallen Entschädigungen für die Wertverminderung von Hauseigentum an.

Mario Hirsch
© 2018 d’Lëtzebuerger Land