Archive

Éducation et recherche / École et langues

Bildungsminister Claude Meisch (DP) will die öffentlichen Europaschulen weiter ausbauen

Europa für alle

Ines Kurschat
Édition: 14.12.2018
Die Internationale Schule in Differdingen (EIDE) ist eine Baustelle. Das ist nicht pädagogisch gemeint, denn das Konzept der Europaschulen, auf dem die Schule im Viertel direkt hinter dem schmucken Science Center aufbaut, hat sich seit den 1950-ern bewährt. Sondern konkret: Das Gebäude, in dem …

Luxemburgensia

Emanzipation mit Grenzen

Ines Kurschat
Édition: 17.08.2018
Ein Roman, dessen Handlung nach dem Referendum von 2015 spielt und die in Luxemburg lebenden Ausländer in den Fokus rückt? Der die Frage nach der Bildungsgerechtigkeit stellt? Das Buch der Wahlluxemburgerin mit belgischen Wurzeln Béatrice Peters könnte eine unterhaltsame Sommerlektüre sein, wären …

Die Sprachdebatte geht in die nächste Runde: Petitionäre warnen vor Überforderung, die ADR sieht gar eine „Frankofonisierung“

Glaubenssätze

Ines Kurschat
Édition: 02.06.2017
„Was für ein Niveau”, murmelte ein Besucher auf der Parlamentstribüne am Dienstagnachmittag anlässlich der Debatte zur Einführung des Französischen in der sprachlichen Frühförderung. „Wie in einem Bistro“, wird später eine parlamentarische Mitarbeiterin abseits der Mikros kommentieren. In der Tat …

Sprachen-Selfie I

Mehrsprachig ... und das ist gut so!

Patrick Weber
Édition: 17.03.2017
Es ist zum Mäusemelken. Kaum dachte man, es sei ein klein wenig Ruhe in der leidigen Sprachendebatte eingekehrt, schon steht mal wieder eine diesbezügliche Petition ins Haus. Diesmal ist dem betreffenden Antragsteller ein frühzeitiges Heranführen der Klein(st)kinder an die französische Sprache ein …

Sprachen-Selfie II

„Ech hat déck d’Flemm“

Maria de Pina Fortes
Édition: 17.03.2017
Ich kam als junges Mädchen mit neun Jahren nach Luxemburg. Geboren bin ich in Santa Katarina auf der kapverdischen Insel Santiago. Als ich ankam, konnte ich kein Französisch und erst recht kein Luxemburgisch, sondern Kreolisch und Portugiesisch. In meiner Klasse in der Grundschule im …

Rencontre avec des enfants de toutes les langues dans une classe de cycle 1 à Niederkorn

Babel existe. Tous les jours

josée hansen
Édition: 17.03.2017
C’est une babillarde, Léa. « Eng Babbel ! » auraient dit nos grand-mères. « Regarde comme mes cheveux sont longs ! Même qu’ils étaient encore plus longs, mais nous les avons coupés », se vante-t-elle. « Joffer ! Joffer !, regarde comme je sais bien dessiner des étoiles ! Je fais comme ça, et puis …

Im Ministerium laufen Vorbereitungen für ein durchgängiges Sprachenkonzept auf Hochtouren. Die Zeit wird knapp

Zukunft heute denken

Ines Kurschat
Édition: 17.03.2017
Wer die Denkfabrik des Bildungsministeriums besuchen will, muss nach Walferdingen fahren. Dort, hinter den Mauern des Schlosses, wo bis vor Kurzem angehende Lehrkräfte büffelten, hat der Service de la coordination et de la recherche pédagogiques et technologiques (Script) sein Zuhause gefunden. In …

Englische Sektion in der öffentlichen Schule

Michael Luscious?

Michèle Sinner
Édition: 17.03.2017
Die Entstehung der englischen Sektion im Lycée Michel Lucius ist einem Zufall geschuldet. Vor bald sechs Jahren suchte das Unterrichtsministerium Unterschlupf für eine internationale Klasse aus dem Athenäum. Die Limpertsberger nahmen die Herausforderung an und sprangen kurzfristig ein. Daraufhin …

Die ersten Sprachförderkurse im Lyzeum gab es in den 1980-ern

Aus der Not heraus

Ines Kurschat
Édition: 17.03.2017
Das Lycée Technique du Centre kann als Sprachenpionier in der Hauptstadt gesehen werden. Es war eine der ersten Sekundarschulen, die bewusst Sprachförderkurse für Neuankömmlinge einrichteten. Was damals als Exotikum galt, trotz anfänglicher interner Kritik umgesetzt und manchmal spöttisch …

Luxemburgs Schulkinder lernen Schreiben in Deutsch. Damit das klappt, müssen Lehrer einiges beachten. Interview mit der Sprachwissenschaftlerin Constanze Weth

„Sprache ist kein Betonblock“

Ines Kurschat
Édition: 17.03.2017
In der Sprachendebatte steht der Erwerb der Muttersprache meist im Fokus. Mindestens so wichtig sei die erste Schriftsprache, sagt Sprachwissenschaftlerin Constanze Weth vom Institut für Mehrsprachigkeitsforschung der Uni Luxemburg. D’Lëtzebuerger Land: In der Sprachdebatte wird häufig das Bild …

Mathe auf Deutsch ist ein Pilotprojekt, das Schule macht

Rechnen mit Spaßfaktor

Ines Kurschat
Édition: 17.03.2017
Es hat einigen Anlauf und Hartnäckigkeit gebraucht. Mathematiklehrer um den beigeordneten Direktor Yves Mentgen am Maacher Lycée, wie die technische Sekundarschule in Grevenmacher heißt, hatten vor über zehn Zeit beobachtet, dass viele ihrer Schüler im unteren Zyklus große Schwierigkeiten mit dem …

Die sprachliche Frühförderung stellt Kindergartenbetreiber vor Probleme. Besonders kleine Familienbetriebe sind im Nachteil

Strukturiert statt intuitiv

Ines Kurschat
Édition: 17.03.2017
Maria Castrovinci ist ein positiver Mensch. Das muss sie sein für die Arbeit mit den Kindern, die sie in ihrem mehrsprachigen Kindergarten „Coccinella“ in Esch-Alzette betreut. Optimismus braucht sie aber auch angesichts der großen Umwälzungen, mit dem sich ihr Betrieb und der …

Eine Studie der Uni Luxemburg untersucht, wie wichtig die Förderung der Erstsprache für Sprachenlernen ist

Molly kann Portugiesisch

Ines Kurschat
Édition: 17.03.2017
Molly ist ein grüner breit grinsender Frosch aus Stoff. Derzeit reist er durchs ganze Land. Denn Molly ist das Maskottchen einer Sprachförderstudie der Uni Luxemburg, die die Entwicklungspsychologin und Wissenschaftlerin Pascale Engel de Abreu gemeinsam mit ihrem Team entwickelt hat und die …