Ausgabe 15.09.2017

Leitartikel

Betriebsblind

Ines Kurschat

Visionär und weitsichtig oder utopisch und unverbesserlich? Darüber streiten Kommentatoren nach EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Junckers Rede zur Lage der Europäischen Union am Mittwoch in Straßburg. Während er hierzulande und von seinen Landsleuten im EU-Parlament für seine optimistische …

Pourquoi la ville d’Esch-sur-Alzette ne s’est-elle pas gentrifiée ?

Les grandes espérances

Bernard Thomas

Sinistrose En janvier 2015, Trixi Weis apparaissait sur « Art Box », une série de home-stories sur les artistes luxembourgeois diffusée par RTL-Télé. Devant son appartement situé au centre d’Esch-sur-Alzette (qu’elle nomme « Trash-sur-Alzette »), l’artiste gesticule : …

Dans les méandres de la politique locale eschoise

Match à domicile

Bernard Thomas

Pour Vera Spautz (LSAP), promue maire de la ville d’Esch-sur-Alzette après la nomination de Lydia Mutsch (LSAP) comme ministre de la Santé en décembre 2013, les communales auront valeur de test de popularité. Mais elles détermineront aussi sa capacité à s’imposer face à un collège échevinal …

Die soziale Zugehörigkeit prägt die politischen Ansichten der Kandidaten

Angestellte, Beamte, Anwälte

Romain Hilgert

Trotz aller Beteuerungen von Politikern, stets nur das Wohl der Allgemeinheit und der Nation im Auge zu haben, vertreten Gewählte zuerst die Interessen ihrer eigenen gesellschaftlichen Gruppe, sei es bewusst als Lobbyisten oder beinahe unbewusst, weil ihr politisches Verhalten von ihrer …

Selbst wenn am 8. Oktober massiv Frauen gewählt werden, gleichermaßen präsent sind sie bei den Gemeindewahlen nicht

Frauen ins Rathaus

Ines Kurschat

Wer sich selbst auf Stöckelschuh und Handtasche reduziert, darf sich nicht wundern, wenn der Kampf um gleiche Rechte für Frauen und Männer in Tippelschritten vorangeht, hätten die Riot Grrrls in den 1990-er sicher gelästert. Zu den Markenzeichen der US-Punkrockerinnen gehörten, neben …

France

De quoi la « réforme » est-elle le nom ?

Emmanuel Defouloy

La France est-elle un pays réformable ? En cette rentrée où le nouveau président assure à la fois que « les Françaises et les Français détestent les réformes » mais qu’il ne cédera pas sur celle du code du travail, cette interrogation lancinante refait surface. Certains y voient …

Europa

„Weil wir für Euch sind“

Martin Theobald

Ein Riss geht durch Europa. Die Flüchtlingskrise 2015 brachte eine Bruchstelle in der Europäischen Union zu Tage, ob nun tatsächlich oder nur in der gefühlten Annahme des Moments. Ein Bruch zwischen Staaten und durch Gesellschaften. Ein scheinbarer, ein tatsächlicher Riss zwischen dem liberalen …

Falls Google in Luxemburg eine Serverfarm baut, müsste dafür ein Energiekonzept her. Zum Beispiel, damit das Datenzentrum möglichst viel einheimischen grünen Strom nutzt

Die Steckdose auf dem Roost

Peter Feist

Das Google-Datenzentrum? Darüber spricht das Wirtschaftsministerium nur noch mit sehr viel Zurückhaltung und Minister Etienne Schneider und Staatssekretärin Francine Closener (beide LSAP) reagieren auf Journalistenfragen lediglich, wenn sie ihnen nicht ausweichen können. Im Juli war das anders. …

Tourismus

Ferien ohne Auto

Martin Ebner

Romain Molitor leitet in Wien das Büro für Verkehrsplanung „komobile“. Der Luxemburger arbeitet hauptsächlich für Regierungen und Behörden daran, Mobilität umweltverträglicher zu machen. In seinen letzten Projekten ging es um Tourismus.

d’Lëtzebuerger Land: Drei österreichische …

Chronique Internet

Equifax : réponse indigente à une cyberattaque « sismique »

Jean Lasar

Les escrocs qui se sont introduits dans les serveurs de la compagnie Equifax, une agence de rapports de crédits, et mis la main sur les données personnelles de quelque 143 millions d’Américains et de 44 millions de Britanniques ont commis l’un des pires vols informatiques de tous les temps. …

Fabriques d’église

Rendez à Dieu ce qui est à Dieu…

Mathias Schiltz

« La critique juste donne de l’élan et de l’ardeur.
La critique injuste n’est jamais à craindre. » Alfred de Musset

Sous le titre « Rendez à César ce qui est à César … », Paul Schmit, conseiller spécial du ministre de l’Intérieur et auteur du projet de loi n° 7037, …

Die kleine Zeitzeugin

Irma und Harvey

Michèle Thoma

Tante Irma hat russische Zigaretten auf dem Kopf. Sogar ihre Löckchen schauen wohlschmeckend aus. Ihre großen knochigen Füße stecken in Pantöffelchen, sie sitzt auf der Couch, alles ist in wohliges Dämmerlicht getaucht. Aus dem taucht Irma, die keine richtige Tante ist, die falschen Tanten sind …

Zoom op d’Sprooch

E Beräich mat Variatioun: op de Méindeg, e Méindeg, um Méindeg

François Schanen

Ech sinn eréischt zënter e puer Deeg an der Vakanz an hunn de Kapp nach voll Biller vu Versammlungen op Lëtzebuergesch oder iwwert d’Lëtzebuergescht, wou Spriecher sech géigesäiteg beléieren, wann net verbesseren. Do ass de Josy Braun zum Beispill 2003 zu Munneref an engem Orthographiescours: …

Arts plastiques

L’espoir, demain ?

Marianne Brausch

Quand on est jeune, tout est possible. C’est du moins ce que la génération des baby boomers et d’entrepreneurs de l’époque des Trente Glorieuses, soit en gros durant les cinquante années après la Seconde Guerre mondiale ont connu. À partir des années 1990, les choses ont commencé à changer. …

Tanz

Ausbruch & Aufbruch

Anina Valle Thiele

Was, wenn das ganze Leben nur ein Traum ist, aus dem wir irgendwann erwachen? Die neue Tanzsaison im Grand Théâtre verspricht spannende spartenübergreifende Kooperationen und kündet davon, dass der zeitgenössische Tanz vielfältig ist und sich weltweit neu erfindet.

Den Auftakt bildet …

Cinéma

La fête des pères

Marylène Andrin-Grotz

Près des côtes du sud de la Bretagne, c’est toujours le même rituel lorsqu’on trouve une relique de la Première Guerre mondiale : on appelle Erwan (François Damiens) et ses collègues pour désamorcer goupilles et obus. Mais celle que le quadragénaire s’apprête à recevoir de l’obstétricien qui …

Luxemburgensia

Abgewürgt

Elise Schmit

„Ech wëll keen Opfer sinn“ – so lautet die Devise des Protagonisten in Roland Meyers neuem Roman. Telmo ist zwölf Jahre alt, ein sehr schlechter Schüler und Regelbrecher erster Güte. Sein Vater hat die Familie verlassen, um nach Portugal zurückzukehren, seine Mutter wirkt meistens überfordert …

Livre d’art

L’aluminium porteur d’immédiateté

Lucien Kayser

Cela fait remonter une vingtaine d’années en arrière. C’est en 1996 que Michel Majerus, à Berlin, prit des panneaux d’aluminium comme support. Au long de l’année en cours, ses galeristes s’en sont souvenus, d’un côté et de l’autre de l’Atlantique : à la Matthew Marks Gallery, New York, et …

Visites d’atelier (6)

The space in between

josée hansen

En mode nerd Entrer par le grand portail dont un des battants est ouvert. Monter l’escalier en colimaçon qui flotte dans l’espace. Se retrouver au premier étage de la grange paternelle, dans un grand espace rudimentairement aménagé, mal isolé, que domine une très longue table de travail sur …

Exposition

Hockney, bien au-delà du pop art

Emmanuel Defouloy

Une piscine, un plongeoir, et une gerbe d’eau sous un soleil que l’on imagine brûlant. Parmi les amateurs de peinture qui n’en sont pas pour autant des spécialistes, nombreux sans doute sont ceux à associer spontanément David Hockney à cette icône (au double sens d’image et d’archétype) de …

TV-Serie

25 years on...

Tom Dockal

Laura Palmer hat es FBI Special Agent Dale Bartholomew Cooper im Black Lodge prophezeit – „I‘ll see you in 25 years“ – und David Lynch hat die Gebete der Fans, die ihm gefährlich nahe an den Lippen hingen, erhört. Wenn es schlussendlich dann doch fast 27 Jahre wurden, so tat dies der Vorfreude …

Wo Hafermilch und Agavensaft fließen

Michèle Sinner

Wer hätte gedacht, dass die Milch Stoff für eine derartige Debatte sein könnte? Als die Regierung vergangene Woche das neue Schulmilchprogramm ankündigte, zeigte sich, dass die Luxemburger Gesellschaft, die Gesetze zur Einführung der Euthanasie, zur gleichgeschlechtlichen Ehe oder zur Lockerung …

Das neue Land ist am Kiosk, im Abonnement und für das iPad erhältlich.