Édition 27.02.2015

Vor drei Monaten hatte die Regierung ihre vier Plans sectoriels gestoppt. Bis zum Jahresende will sie die gesamte Landesplanung reformieren. Minister François Bausch (Déi Gréng) im Interview

„Das Wachstum ist nicht das Problem”

Peter Feist

In der zweiten Jahreshälfte 2014 hatte die Diskussion der vier staatlichen Plans sectoriels über Wohnungsbau, Verkehrswege, Gewerbegebiete und schützenswerte Landschaften hohe Wellen geschlagen. Ende November stoppte die Regierung die Prozedur zu den Plänen. Sie fürchtete, das …

Bevölkerungswachstum und Landverbrauch

Größer werdendes Großherzogtum

Peter Feist

Luxemburg sei ein „Sonderfall“ – das steht gleich an mehreren Stellen in dem 45 Seiten langen Landesplanungsbericht der Regierung ans Parlament. Mag sein, dass das die Abgeordneten auch sensibilisieren soll. Die Entwicklung des Landes in den letzten drei Jahrzehnten aber war im EU-Vergleich …

Cargolux

Erbschaftsprobleme

Michèle Sinner

Weil es Cargolux-CEO Dirk Reich vergangenen Freitag nicht gelungen war, die Botschaft unters Volk zu bringen, musste Präsident Paul Helminger am Montag noch einmal ran, um mit expliziten sprachlichen Bildern zu erklären, wie „ernst“ die Situation sei. Auch in einem optimistischen …

Die Regierung will die Leihmutterschaft verbieten – gleichwohl gibt es Leihmutterschafts-Kinder auch in Luxemburg. Kinderrechtler fordern, endlich deren unsichere Rechtssituation zu klären

Alle Kinder sind nicht gleich

Ines Kurschat

600 Leihmütter aus Marokko trügen Kinder für kinderlose Paare in Luxemburg aus, berichteten Zeitungen vor fast genau zwei Jahren – eine Ente, wie sich bald darauf herausstellte. Luxemburg hat die Leihmutterschaft zwar bis heute noch immer nicht gesetzlich geregelt, aber ein Mekka für das …

La réforme des conventions dans le domaine culturel n’est qu’un indicateur du climat de méfiance et de la propension à la privatisation qui président à la politique de la ministre Maggy Nagel (DP)

Déshabiller Pierre pour habiller Paul

josée hansen

L’ironie de l’histoire est que l’exercice n’aura même pas mené vers des économies. Depuis la résiliation des 71 conventions dans le secteur culturel, en août dernier, pour faire un état des lieux et, le cas échéant, adapter les contrats qui lient le ministère de la Culture aux associations …

Die organisierten Ungläubigen zum Abkommen der Regierung mit den Glaubensgemeinschaften

Kuhhandel oder großer Fortschritt

Romain Hilgert

Es gibt nicht nur auf der Seite der Religionen straff organisierte Gläubige, von denen die Regierung sechs römisch-katholische, jüdische, protestantische, moslemische, anglikanische und orthodoxe Organisationen versammelt hatte, um eine neue Konvention über ihr Verhältnis zum Staat …

Kirche und Staat

Gottlose Konvention

Romain Hilgert

Über die praktischen Auswirkungen der geplanten Reform der Priestergehälter, der Kirchenfabriken und des Religionsunterrichts wurde bereits viel diskutiert, aber kaum über die Gesinnung, die der am 26. Januar unterzeichneten Konvention zwischen dem Staat und einem halben Dutzend …

Wie viel „Luft zum Atmen“ braucht ein Grieche? Die Luxemburger Regierung will sich da nicht so genau festlegen

Brieffreunde

Michèle Sinner
Der griechische Sieg ist semantischer Natur. Keine vier Wochen dauerte es, bis das konservativ dominierte Europa die neue linke Regierung in Athen in die Knie gezwungen hatte. Yanis Varoufakis, Finanzminister, Wirtschaftsprofessor und Rockstar, konnte weder ein Ende des verhassten Hilfsprogramms, …
Gemalto

Ma carte SIM est un mouchard

Jean Lasar

Les révélations sur les pratiques liberticides des agences de renseignement se suivent et sont à chaque fois plus atterrantes. La dernière fournée servie par le site The Intercept, qui repose sur l’analyse de documents fournis par le sonneur d’alerte Edward Snowden et concerne le vol …

Formebeschreiwungen

„Elo hutt Der mech awer äiskal erwëscht!“

François Schanen

Et ass kal dobaussen. Den RTL-Reporter soll enger presséierter Fra eng gutt Nouvelle matdeelen: si ass dëst Jor 2014 nominéiert fir de Voting vun der Lëtzebuergerin vum Jor. „Elo hutt Der mech awer äiskal erwëscht!“, reagéiert d’Madame, wéi de Journalist hir Bescheed seet.

Am Zoom vun …

Le jeu difficile du compromis

Et pourtant, les Grecs ne sont pas déçus…

Sofia Eliza Bouratsis

Oui, il y a eu un accord. Et oui, cet accord permet à chacun de renforcer ses positions. Il y a certains qui crient victoire et d’autres qui sont sceptiques. Ceci est valable des deux côtés – et des 28 côtés également, car les peuples européens ne sont pas dans l’illusion, ils savent …

War das ein Thema?

Jude geht gar nicht

Michèle Thoma

Eine Tischgesellschaft im deutschsprachigen Ausland. Menschen, die sich selber vermutlich aufgeklärt nennen würden, als auf dem neuesten Stand aller möglicher gesellschaftlicher Diskurse. Eine unter ihnen fragt eine junge Frau, ob sie Jüdin sei. Der Verlauf des Gesprächs hat das nahegelegt, zum …

Routwäissgro

Brins de réalité

josée hansen

Parions que cela deviendra une scène d’anthologie du cinéma luxembourgeois : Jupp s’est acheté un pèse-personne parlant pour voir où il en est avec son poids, qu’il est censé surveiller. Il appelle sa voisine pour qu’elle vienne voir le bel objet, l’allume, monte dessus : …

Waarden op de Godot

« D’Leit sinn Aarschlächer »

Ian de Toffoli

Quand on la traite en classe, la plus connue des pièces de Beckett, En attendant Godot, n’est jamais sans laisser de fortes impressions auprès des étudiants. Mais non seulement d’incompréhension – absence d’une véritable histoire et de ces marqueurs structuraux auxquels on s’attend d’habitude, …

Binoche, la vivante

Sarah Elkaïm

Elle est rigolote, Juliette Binoche ! Rigolote, Binoche ? Ce n’est a priori pas l’adjectif qui vient en premier à l’esprit pour décrire la comédienne française, et pourtant ; outre que sa filmographie affiche de belles comédies, elle est véritablement pleine d’humour. Le public …

Belval: Vom Reißbrett in die Realität

Stadtleben

Michèle Sinner

Winterliches Grau und Braun dominieren das Landschaftsbild im Park. Ein Großvater und sein Enkel machen einen Spaziergang. Viel Gesellschaft haben sie nicht an diesem Morgen – während der Karnevalsferien trifft sich Luxemburg lieber auf der Schipiste als auf dem Spielplatz um die Ecke. Dennoch …

Wohnungsbaugenossenschaft in spe

Mit etwas Glück und Geduld

Ines Kurschat

Was macht eine Gruppe Studenten, Paare, Senioren und Berufstätiger, die nicht in einem Apartment oder einem Einfamilienhaus alleine wohnen wollen, sondern zusammen in einem altersgemischten Wohnprojekt, das zudem möglichst ökologisch und außerdem nicht zu teuer sein soll? Sie ziehen in eine …

Entretien avec l’urbaniste Isabelle Van Driessche sur la gentrification et les difficiles notion du centre et du beau en urbanisme

À la recherche de l’espace-rue

Bernard Thomas

d’Lëtzebuerger Land : Après des décennies marquées par un retrait dans le monde pavillonnaire des cités résidentielles, on sent un nouveau besoin d’urbanité. La concurrence pour les biens immobiliers en ville s’en trouve exacerbée.

Isabelle Van Driessche : …

Wiltz, sa topographie sociale, son passé industriel et ses friches

Voan deemols an hakt

Bernard Thomas

À Wiltz, la lutte des classes s’exprimait topographiquement ; en bas, le long du ravin, les usines et les ouvriers, en haut, agglutinés autour du château, les petits-bourgeois. La vie associative s’en retrouvait dédoublée. Jusque dans les années 1970, la ville comptait trois clubs de foot, …

Le Luxembourg moderne : Le plan Vago, la décadence des anciennes élites et le prix de la place bancaire

L’homme qui a tué le Boulevard Royal

Bernard Thomas

Au Luxembourg, Pierre Vago et le plan de 1967 qui porte son nom sont devenus synonymes de tout ce qu’il ne faut pas faire en urbanisme. En 1988, les deux architectes Hubert Hermann et François Valentiny considéraient le plan Vago comme l’« apogée » d’une situation chaotique provoquée …

Arbeitersiedlungen

Von der Arbeiterklasse zur Energieklasse

Romain Hilgert

Wohnungsbauministerin Maggy Nagel machte bisher vor allem durch ihre Kritiken am Pacte logement und am Präsidenten des Fonds de logement von sich reden. Ersterer sei sein vieles Geld nicht wert, Letzterer habe recht eigenwillige Geschäftspraktiken, und nun wolle die Ministerin alles anders …

Ban de Gasperich

Millionenstadt am Drosbach

Peter Feist

Am Montag dieser Woche wurde im Ban de Gasperich der Grundstein für einen Schulkomplex gelegt. Auf 5,4 Hektar Fläche soll er das Lycée Vauban und die École française de Luxembourg samt Zusatzbauten aufnehmen, unter anderem sechs Sporthallen, einen Tanzsaal und ein Amphitheater. Ab der …

Cette semaine, les élèves du Maacher Lycée prenaient possession de leurs nouveaux locaux, immaculés. Polaris, les architectes de l’annexe, ont autant travaillé sur l’espace extérieur que sur l’intérieur

Bancs sur blanc

josée hansen

« Ce que je voudrais vraiment, c’est que maintenant, les enseignants et les élèves s’approprient ce lycée. Parce qu’en fait, le bâtiment n’est jamais qu’un support ! » lance Carole Schmit, conceptrice, avec François Thiry, de la nouvelle annexe du Maacher Lycée. Nous sommes une …

La saga de la place de l’Étoile : un ancien policier devenu promoteur, un garagiste coriace, des investisseurs qataris et des projets politiques

Star Wars

Bernard Thomas

Willy Hein est un ex-flic devenu promoteur immobilier. En 1963, lorsqu’il se lance sur le marché immobilier, il a derrière lui une carrière dans l’armée, la gendarmerie et la police. Dans ce contexte, Hein avait animé une émission sur RTL qui lui avait conféré une notoriété éphémère. En un …

Le nouveau Land est disponible au kiosque, en abonnement et sur iPad.