Redaktion

Becker Sven

Sven Becker

Sven Becker, Jahrgang 1979, war zwei Jahre lang freier Mitarbeiter des Lëtzebuerger Land, bevor er im Januar 2017 Fotoredakteur wurde. Er studierte Visuelle und Multimediakommunikation in Brüssel und Köln. Der fotografische Autodidakt arbeitet seit fünf Jahren für verschiedene Luxemburger Medien und Institutionen.

Belgacem Zoubida

Zoubida Belgacem

Zoubida Belgacem, Jahrgang 1964, kam im Oktober 2003 zum Lëtzebuerger Land und ist für die Verwaltung der Zeitung sowie die Anzeigen-Acquise zuständig. Zuvor arbeitete sie fünf Jahre lang in der Luxemburger Werbe- und Kommunikationsbranche. Sie verfügt über einen Master in Betriebswirtschaft.

Feist Peter

Peter Feist

Peter Feist (pf), Jahrgang 1964, ist seit November 1999 beim Lëtzebuerger Land und spezialisierte sich auf soziale und ökologische Themen. Er studierte technische Kybernetik an der TU Chemnitz sowie Journalismus und Kommunikation an der Universität Hohenheim (Stuttgart). Bevor er zum Lëtzebuerger Land kam, war Peter Feist fünf Jahre lang Redakteur der Wochenzeitung Gréngespoun.

Greiveldinger Pierre

Pierre Greiveldinger

Pierre Greiveldinger, Jahrgang 1965, gehört seit Juni 2015 dem Lëtzebuerger Land an. Er ist der Geschäftsführer der Éditions d'Letzeburger Land sàrl und verantwortet darüber hinaus das Layout der Zeitung. Zuvor arbeitete der ausgebildeter Reprotechniker während 20 Jahren in der Luxemburger Druckereibranche.

hansen josée

josée hansen

Josée Hansen (jh), Jahrgang 1968, kam im Dezember 1996 zum Lëtzebuerger Land und ist dessen Chefredakteurin. Zudem beschäftigt sie sich vor allem mit politischen, sozialen und kulturellen Fragen. Josée Hansen studierte Information und Kommunikation an den Universitäten Provence Aix-Marseille und Paris II-Assas, wo sie mit einem DESS in Journalismus abschloss. Sie ist Autorin mehrerer Bücher über die Luxemburger Kulturszene, unter anderem über Theater (Piccolo Teatro, Éditions d’Lëtzebuerger Land, 2018) und über zeitgenössische Kunst (Piccolo Mondo, Éditions d’Lëtzebuerger Land & Artcontemporain.lu asbl, 2015).

Kurschat Ines

Ines Kurschat

Ines Kurschat (ik), Jahrgang 1969, ist seit Juli 2005 im Lëtzebuerger Land, wo sie sich auf soziale und Erziehungsfragen sowie den Datenschutz spezialisiert hat. Sie ist verantwortlich für die Europa-Seite. Bevor sie zum Lëtzebuerger Land kam, war sie fünf Jahre langt Redakteurin der Wochenzeitung Woxx. Sie studierte Sozialwissenschaften in Göttingen. 2012 machte sie einen Master in Europäischem Journalismus am Institut des Hautes Études des Communications Sociales (IHECS) in Brüssel. Seit Juni 2015 ist sie Mitglied der Beratenden Menschenrechtskommission.

Schock Pol

Pol Schock

Pol Schock (ps), Jahrgang 1986, ist seit August 2019 Redaktionsmitglied von d’Lëtzebuerger Land und beschäftigt sich vor allem mit innenpolitischen Themen. Er studierte Geschichte und Soziologie in Freiburg im Breisgau und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Bevor er Teil der Land-Redaktion wurde, war Pol Schock als Kultur- und Politikjournalist im Luxemburger Wort und beim Tageblatt tätig sowie als freischaffender Mitarbeiter der Zeitschrift forum.

Sorlut Pierre

Pierre Sorlut

Pierre Sorlut (pso), Jahrgang 1981, kam im August 2019 zum Lëtzebuerger Land und schreibt hauptsächlich für den Wirtschaftsteil. Er studierte „Banking and finance“ an der Universitàt Luxemburg sowie Politikwissenschaften und internationale Beziehungen am Institut d’études politiques de Bordeaux. Bevor er zum Lëtzebuerger Land kam, arbeitete Pierre Sorlut beim Luxemburger Wort, für die AFP und bei Paperjam. 

Thomas Bernard

Bernard Thomas

Bernard Thomas (bt), Jahrgang 1983, kam im Oktober 2013 zum Lëtzebuerger Land und schreibt für den Wirtschaftsteil. Er studierte Geschichte an der Universität Paris 1 (Panthéon-Sorbonne) und der Humboldt Universität Berlin. Seine Master-2-Arbeit Le Luxembourg dans la ligne de mire de la Westforschung erschien bei den Editions d’Lëtzebuerger Land. Bevor er zum Lëtzebuerger Land kam, arbeitete Bernard Thomas als Journalist und Koordinator für die Monatszeitschrift Forum.